Direkt zum Inhalt
Kosmetische Korrekturen bei den Lohnnebenkosten von -0,2 Prozent reichen für HV-Geschäftsführer Rainer Will nicht aus.

Handelsverband: Rainer Will ersetzt Patricia Mussi

06.11.2014

Rainer Will übernimmt mit sofortiger Wirkung die Geschäftsführung des österreichischen Handelsverbands. Er übernimmt damit sämtliche Agenden von Patricia Mussi, die in Elternkarenz geht und nach ihrer Babypause als Generalsekretärin in den Verband zurückkehren wird.

Ab sofort übernimmt Rainer Will (35) die Geschäftsführung des Handelsverbands. Er ist damit für die gesamte operative Führung des Verbandes zuständig.

Zuletzt war Rainer Will im Kabinett von Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner als wirtschaftspolitischer Berater mit Fokus auf die Bereiche Unternehmensfinanzierung, Innovation und Technologie tätig. Davor hatte er fünf Jahre lang unterschiedliche strategische und operative Funktionen beim Austria Wirtschaftsservice (aws) inne. Überdies war Will jahrelang in der Privatwirtschaft tätig, u.a. am Institute for International Research (IIR) und bei der Bene AG. Er studierte berufsbegleitend Betriebswirtschaft an der WU Wien und der London School of Economics.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
11.10.2019

Bundeskanzlerin Dr. Brigitte Bierlein und Nachhaltigkeitsministerin DI Maria Patek haben Anfang dieser Woche zu einem Runden Tisch geladen, um gemeinsam mit ExpertInnen über eine weitere Reduktion ...

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will war in den sensiblen Verhandlungen zwischen den beiden e-Commerce-Verbänden federführend.
Thema
17.09.2019

Die europäischen Verbände Ecommerce Europe und EMOTA vereinen sich und sprechen ab sofort mit einer Stimme für die digitale Handelsbranche in Europa. Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will ...

Thema
09.08.2019

Seriöse Klimapolitik setzt auf höhere Tierwohlstandards und lokale Produktion. Steuererhöhung auf Grundnahrungsmittel wäre massive Belastung kleiner und mittlerer Einkommen.

Ungefähr so übersichtlich ist auch der Wildwuchs an Verboten, Ausnahmen und Ausnahmen von der Ausnahme rund um die Sonntagsöffnung. Der Handelsverband fordert eine bürokratische Entrümpelung.
Thema
31.07.2019

Für das Verbot der Sonntagsöffnung gibt es auf Bundes- und Länderebene mehr als 60 Ausnahmeregelungen - und dann nochmals Ausnahmen von den Ausnahmen. Der Handelsverband fordert deshalb neue ...

Thema
10.07.2019

Junge Kunden werden die Wirtschaft verändern - aber wie? Der Handelsverband ist mit dem Marktforschungsinstitut MindTake Research und der Preisvergleichsplattform idealo der Frage nachgegangen, ...

Werbung