Direkt zum Inhalt

Henkel CEE ist der Branchen-Primus

21.09.2006

Beim österreichischen CSR-Ranking, das heuer zum zweiten Mal vom Center for Corporate Citizenship (CCCA) unter den 100 größten österreichischen Unternehmen durchgeführt wurde, konnte Henkel Central Eastern Europe in der Kategorie „Diverse Industrie“ Platz 1 belegen. In der Gesamtwertung vermochte sich Henkel mit Rang 7 ebenfalls unter den Top 10 zu platzieren und war damit Primus innerhalb der Konsumgüterindustrie.

Für das CSR-Ranking bewertete eine Experten-Jury das Engagement von Unternehmen in den fünf Kernbereichen Mitarbeiter, gesellschaftliches Engagement, Umwelt, Kommunikation und Transparenz sowie Kapitalmarkt/Finanzielle Performance. Besonders positiv wurden bei Henkel Maßnahmen in den Bereichen Mitarbeiterbildung und –ausbildung im Rahmen der eigenen Henkel CEE Academy, die verschiedenen Sozial- und Kunstsponsoringinitiativen, wie Henkel-Smile oder der Henkel Art.Award., das Umweltschutzinvestment am Produktionsstandort sowie die transparente Kommunikationspolitik beurteilt.

„Beim Aufbau unserer Firmen in Zentral- und Osteuropa ist uns seit 20 Jahren wichtig, dass wir das gemeinsam mit den Menschen vor Ort tun. Daraus ergibt sich, dass wir uns auch um Anliegen kümmern, die sich nicht nur unmittelbar auf Unternehmensinterna beziehen“, freut sich Mag. Günter Thumser, Präsident der Henkel CEE, über die öffentliche Anerkennung des gesellschaftlich verantwortlichen Handelns von Henkel, das sich auch in den Unternehmenswerten manifestiert.

In der Gesamtwertung des CSR-Rankings rangierte Henkel CEE mit Platz 7 hinter der OMV, Spar, der Telekom Austria, und den Top 3, der EVN AG, dem Verbund sowie Gewinner Erste Bank, und vor Philips Austria, der Lenzing AG und bauMax. In der Branchen-Reihung „Diverse Industrie“ erreichte Henkel CEE Platz 1 – vor Lenzing, Sandoz, Mondi und Borealis.

Weitere Informationen über das österreichische Corporate Social Responsibility-Ranking finden Sie unter http://www.corporatecitizen.at .

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung