Direkt zum Inhalt

Henkel CEE wächst in Osteuropa

02.03.2011

In 2010 hat Henkel CEE in einem sich erholenden aber noch immer sehr herausfordernden Marktumfeld erneut seine Stärke unter Beweis gestellt. Der Umsatz in der Region konnte um 6,4 Prozent in lokaler Währung (auf Euro-Basis sogar um 12,2 Prozent) auf 2,880 Mrd. Euro gesteigert werden.

Präsident Henkel CEE, Mag. Günter Thumser (Bild): „Ich bin sehr stolz darauf, dass wir 2010, das zweite Jahr in einem herausfordernden Marktumfeld – diesmal insbesondere im Konsumgüterbereich –, erfolgreich gestalten konnten. Wir wuchsen in allen drei Geschäftsfeldern – Wasch-/Reinigungsmittel, Kosmetik/Körperpflege und Klebstoff-Technologien – stärker als unsere Mitbewerber. Das heißt, wir haben quer über die Region Marktanteile gewonnen. “ Die Henkel CEE – für die Business-Steuerung von 32 Ländern in Mittel- und Osteuropa sowie Zentralasien-Kaukasus, inklusive Türkei, verantwortlich – beschäftigte 2010 insgesamt 9.500 Mitarbeiter, rund 850 davon in Österreich.

Die umsatzstärksten Länder-Märkte in 2010 waren Russland (Anteil am Gesamtumsatz: 31 Prozent), Polen (12 Prozent), die Türkei (11,7 Prozent) und Österreich (7,4 Prozent). Mag. Günter Thumser: „Die größten Wachstumsraten auf Basis lokaler Währung konnten wir in der Slowakei und Serbien (jeweils + 13 Prozent), in der Türkei (+ 12 Prozent) sowie in Russland (+ 9 Prozent) verzeichnen.“ Das Österreich-Geschäft von Henkel steigerte sich im Jahr 2010 um 6 Prozent auf einen Gesamtumsatz von 214 Mio. Euro.

Henkel CEE ist in Mittel- und Osteuropa eine starke Nummer 2 im Waschmittel-Bereich sowie die Nummer 1 bei Klebstoffen und Haarkosmetik. Zu den bekanntesten Henkel-Marken in der Region zählen im Klebstoffbereich Ceresit, Loctite und Pattex, die Kosmetikmarken Fa und Schwarzkopf sowie die Waschmittelmarken Persil, Bref und Silan.

Mag. Günter Thumser: „Wir wollen auch 2011 weiteres organisches Wachstum in den CEE-Märkten realisieren, auch wenn wir uns hier zunehmend aggressivem Preiswettbewerb stellen müssen.“ Dabei mithelfen sollen unter anderem die Fertigstellung neuer moderner Logistikzentren in Wien und in Russland an den Standorten Tosno und Engels sowie im Waschmittelbereich ein besonderer Fokus auf Flüssigwaschmittel.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Personalia
06.07.2015

Mag. Birgit Fux (42) hat mit 1. Juli 2015 die Österreich-Vertriebsleitung für den Geschäftsbereich Laundry & Home Care der Henkel CEE übernommen. Die gebürtige Wienerin steuert damit den ...

Präsentation der neuen Produktionslinie der Marke E: (v. l. n. r.) Günter Thumser (Präsident Henkel CEE), Alfred Smyrek (Werksleiter Wien) und Mattias Thrän (Production Steering CEE).
Aktuell
01.06.2015

Rund 10 Millionen Euro fließen jährlich in den Hightech-Ausbau des weltweit größten Flüssigwaschmittel-Werks von Henkel in Wien-Landstraße. Vor wenigen Tagen wurde die 10. Produktionslinie ...

Mit 1. April 2015 übernimmt Georg Höbenstreit den Bereich Klebstoffe für Konsumenten, Handwerker und Bau bei Henkel in Osteuropa.
Personalia
30.03.2015

Georg Höbenstreit (56) übernimmt mit 1. April 2015 als Vice President den Bereich Klebstoffe für Konsumenten, Handwerker und Bau bei Henkel in Osteuropa. Damit leitet der gebürtige ...

Henkel-CEE-Präsident Günter Thumser
Aktuell
26.02.2014

Der Konsumgüterkonzern Henkel CEE hat im vergangenen Jahr in der Region Osteuropa etwas mehr umgesetzt und in Österreich stabile Erlöse erzielt. In Osteuropa stiegen die Umsätze um 1,6 Prozent auf ...

Personalia
12.09.2012

Mag. Andrea Mislik ist seit 1. September 2012 für die globale Marktforschung des Bereichs Adhesive Technologies (Klebstoff-Technologien) bei Henkel in Düsseldorf verantwortlich.

Werbung