Direkt zum Inhalt

Henkell-Logo erstrahlt in neuem Look

05.07.2019

Eine dynamischere Linienstruktur, ein reduzierter Rahmen und eine leichte Schriftänderung sorgen für einen modernen und frischen Look, ohne auf den gewohnten 3D-Akzent verzichten zu müssen.

Die Neugestaltung deutet auf abstrakte, designorientierte Weise die Logopositionierung auf der goldenen Kapsel an. Durch den parallel dazu entwickelten Querstreifen für den Flaschenhals ist die Marke selbst zu sehen, wenn die Flasche im Eiskühler liegt – ganz im Sinne der Idee von Otto Henkell im Jahr 1925.

Neues Design ist Hingucker am POS

Auch die Henkell-Kartonagen verändern ihr Aussehen: Mit ansprechender Optik und aufgefrischtem Logo sind sie ein wahrer Hingucker und laden zum Sektgenuss mit Henkell ein – denn der typische Henkell-Querstreifen wird auf den Umverpackungen prominent hervorgehoben. Außerdem sorgen unterschiedliche Hintergrundfarben dafür, dass die verschiedenen Sorten schneller erkannt werden. Das erleichtert für die Kunden die Orientierung am POS. Auch alle Werbematerialien wie Geschenkverpackungen, Verkostungstheken, Sektkühler oder Fahnen werden sukzessive das neue Design erhalten.

„Das neue Logo präsentiert perfekt die Werte, für die die Marke Henkell steht – dynamisch und geradlinig, aber doch verspielt und genussvoll. Dass diese Werte nun in der Bildsprache so präsent sind, zeigt unseren Blick in Richtung Zukunft, ohne auf die Tradition zu vergessen“, erklärt Philipp Gattermayer, Geschäftsführer Henkell Freixenet Österreich.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Gugelhupf-Produkte machen den Anfang, sukzessive sollen alle Produkte auf das neue Logo und den roten Look umgestellt werden.
Industrie
31.05.2019

Mit einem großen Marken-Relaunch erstrahlt die österreichische Traditionsmarke in neuem Design und mit neuem Logo. Fortan stechen die beliebten Jomo Guglhüpfe in leuchtend roter Verpackung sofort ...

Markenartikel
24.05.2019

Pünktlich zum Sommerbeginn präsentiert Kupferberg seinen beliebten Rosé Sekt in neuem Kleid, das mit seinem peppigen Design die Lebenslust hochhält.

Jens de Buhr und Andreas Ruhland stoßen auf den gemeinsamen Vertrieb an.
Industrie
14.02.2019

Das Wiener Traditionshaus Kattus und das Hamburger Spirituosenunternehmen Borco werden ab dem 1. April 2019 ihre Vertriebsaktivitäten im Rahmen eines Joint Ventures für den österreichischen Markt ...

Thema
22.10.2018

Die Wirtschaftskammer Wien setzt sich für eine Abschaffung der Sektsteuer mit April 2019 ein.

Wenn die Kartellbehörde zustimmt übernimmt Henkell die Mehrheit am spanischen Cava-Produzenten Freixenet
Industrie
19.03.2018

Die Sektkellerei Henkell unterzeichnete einen Vertrag zum Kauf von  50,67 Prozent der Aktien des spanischen Cava-Produzenten Freixenet. Mit diesem Schritt bündeln beide Unternehmen ihre Kräfte zum ...

Werbung