Direkt zum Inhalt

Hofer-Aktion „Gemeinsam sammeln, gemeinsam helfen“

10.04.2020

In herausfordernden Zeiten ist es einmal mehr wichtig, Nächstenliebe zu zeigen und soziale Verantwortung zu übernehmen. Daher ruft Hofer im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ unter dem Motto „Gemeinsam sammeln“ erneut zur Spendenaktion für karitative Einrichtungen auf. Gemeinsam mit seinen Kunden sammelt der Diskonter in allen Hofer Filialen Lebensmittel und Hygieneprodukte für regionale Tafeln und Sozialmärkte und spendet darüber hinaus selbst im Rahmen der Aktion Produkte im Wert von 25.000 Euro.

Von 6. bis 25. April sammelt Hofer gemeinsam mit seinen Kunden Lebensmittel für den guten Zweck.

Aufgrund der derzeit schwierigen Situation im Zusammenhang mit dem Coronavirus, melden viele karitative Einrichtungen einen verstärkten Bedarf an notwendigen Lebensmittel- und Hygienespenden. Im Rahmen seines gesellschaftlichen Engagements ruft Hofer seine Kunden daher kurzfristig zu einer weiteren gemeinsamen Aktion unter dem Motto „Gemeinsam sammeln“ auf, um bedürftigen Menschen in Österreich in dieser schweren Zeit Lebensmittel und Hygieneprodukte zur Verfügung zu stellen.

Insgesamt drei Wochen lang werden von 6. bis 25. April in allen Hofer Filialen österreichweit die dringend benötigten Produkte für bedürftige Menschen gesammelt. Helfen ist dabei denkbar einfach: Kunden, die sich an der gemeinsamen Spendenaktion beteiligen wollen, können sich bei der Artikelauswahl an einer Einkaufsliste orientieren. Diese Produkte werden zusätzlich gekauft und in einen Einkaufswagen im Kassenbereich, der für die Spendenaktion bereitsteht, gelegt. Im Rahmen dieser Aktionswochen werden auch Produkte gespendet, die im Normalfall nicht abgegeben werden. Denn regelmäßig gespendet werden vor allem leicht verderbliche Waren, die nicht mehr verkauft werden können, qualitativ aber noch einwandfrei sind. So werden aber auch länger haltbare Waren wie beispielsweise Nudeln, Reis, Öl und Konserven sowie Zahnbürsten, Zahncreme, Duschgel und Deo gesammelt. Die mit Lebensmitteln und Hygieneprodukten gefüllten Einkaufswägen werden im Anschluss an regionale Sozialorganisationen sowie Tafeleinrichtungen gespendet.

Hofer spendet Lebensmittel im Wert von 25.000 Euro

Die Einkaufswägen stehen in jeder Filiale beim Packtisch bereit. Da diese ausgetauscht werden, sobald sie voll sind, können pro Filiale sogar mehrere Einkaufswägen gefüllt und gespendet werden. Hofer bietet nicht nur seinen Kunden die Möglichkeit unkompliziert Gutes zu tun, sondern nimmt auch als Unternehmen seine gesellschaftliche Verantwortung wahr. So spendet der Diskonter je Filiale zusätzlich einen befüllten Einkaufswagen im Wert von 50 Euro. Bei einer Anzahl von 500 Filialen wird so eine Spendensumme von 25.000 Euro erreicht. Hofer übernimmt somit gemeinsam mit seinen Kunden Verantwortung für Mitmenschen, die weniger haben. Bereits in den letzten beiden Jahren konnten getreu dem Motto „Gemeinsam sammeln, gemeinsam helfen“ mehr als 6.000 Einkaufswägen von Kunden und weitere 1.000 von Hofer gespendet werden.

Schon seit 2014 kooperiert Hofer im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ mit zahlreichen Tafeln und Sozialeinrichtungen in ganz Österreich. Jede Hofer Filiale spendet bereits seit 2017 regelmäßig überschüssige Lebensmittel an karitative Einrichtungen sowie an landwirtschaftliche Betriebe. Zudem werden nicht verkäufliche Textilien und Schuhe, etwa bei kaputter Verpackung, an die Caritas abgegeben.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Frischetheken bei dm haben ab FR, 15.5. wieder geöffnet - aber nur "to-go"
Handel
14.05.2020

Frischetheken bieten Säfte und Snacks vorerst nur „to go“ an

Das kleine Gerät filtert bis zu 618 Kubikmeter Luft pro Stunde.
Markenartikel
13.05.2020

Juckreiz, gerötete Augen und eine laufende Nase: Allergiker kennen diese Symptome nur zu gut. Gerade jetzt zählen sie besonders zu den Leidgeplagten, denn Pollen haben momentan Hochsaison. ...

Rainer Will: "Für Stundungen muss man einen Liquiditätsengpass nachweisen und gleichzeitig soll die Einbringlichkeit der Forderungen gesichert sein - dieser Widerspruch muss aufgelöst werden!"
Thema
05.05.2020

Wer das wirtschaftliche Überleben seines Unternehmens und Arbeitsplätze sichern will, sollte dafür keine persönliche Haftung fürchten müssen. Dafür braucht es aber eine sofortige Klarstellung ...

Madlberger
05.05.2020

Warum unser Lebensmittelhandel bei der Überwindung der Corona Wirtschaftskrise eine herausragende Rolle spielen wird.

Die Spar-Organisation kehrt zu den Öffnungszeiten vor der Coronakrise zurück - allerdings unterscheiden sich diese wie zuvor regional.
Handel
29.04.2020

Ab Samstag, 2. Mai sind österreichweit alle 1.500 Spar-, Eurospar-, Interspar- und Maximarkt-Standorte wieder wie gewohnt geöffnet. Kundinnen und Kunden können also wieder früher und länger ...

Werbung