Direkt zum Inhalt
Die Hofer-Generaldirektoren Günther Helm und Friedhelm Dold mit einer Hofer-Filialleiterin vor der „Backbox“.

Hofer bäckt jetzt auch selber

16.01.2014

Nach umfangreichen Tests steht nun fest: Schon bis Ende 2015 wird ein Großteil der Hofer-Filialen um einen eigenen Backshop ergänzt, bis 2017 werden die Kunden flächendeckend in allen Filialen von früh bis spät frisch gebackenes Brot und Gebäck kaufen können. Mit dem neuen Angebot erfüllt Hofer den Wunsch seiner Kunden nach laufend ofenfrischem Brot und Gebäck zum günstigen Preis. Neben einer neuen Vielfalt an Produkten und Investitionen im dreistelligen Millionenbereich schafft Hofer durch die Einführung der „Backbox“ auch noch deutlich mehr als 1000 Arbeitsplätze in allen Regionen Österreichs.

Schon in den kommenden zwei Jahren sollen etwa 90 % der Filialen um die „Backbox“ ergänzt werden. „Mit der ‚Backbox‘ bieten wir unseren Kunden knusprig-frisches Brot und Gebäck zum gewohnt günstigen Preis, hergestellt mit hochwertigen Zutaten und in echter Handwerksqualität“, sagen die Hofer-Generaldirektoren Günther Helm und Friedhelm Dold. Im Jänner werden mindestens 15 Filialen die „Backbox“ bekommen, noch rasanter geht’s im Februar weiter.

Beim Backofen hat sich Hofer für hochmoderne Modelle mit leichter Bedienbarkeit für die Filial-Mitarbeiter und hoher Energieeffizienz entschieden. Das Angebot reicht von knusprigen Broten über resches Kleingebäck bis hin zu pikanten Snacks und Feingebäck. Für Bio-Liebhaber gibt es ein Urkraftweckerl der Bio-Linie „Zurück zum Ursprung“. Zusätzlich geht Hofer auf unterschiedliche, regionale Geschmäcker ein. So wird in Oberösterreich zum Beispiel das traditionelle Mohnflesserl angeboten. Die liefernden Bäcker kommen großteils aus Österreich, genauso wie der überwiegende Teil der Rohstoffe.

Für die „Backbox“ wird Hofer durchschnittlich drei neue Mitarbeiter pro Filiale einstellen und in Summe in den nächsten Jahren deutlich über 1000 Arbeitsplätze in Österreich schaffen. Kein Mitarbeiter wird ausschließlich für das Backen zuständig sein, sondern auch andere Tätigkeiten in der Filiale übernehmen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
11.09.2019

Bevor der Garten in den Winterschlaf entlassen wird, bekommt er im Herbst noch einmal volle Aufmerksamkeit: Ab 12. September gibt es daher bei Hofer praktische Gartengeräte sowie ein Gewächshaus ...

Markenartikel
05.09.2019

Herzhafte Antipasti mit Coppa di Parma, frische Pasta mit fruchtig-würzigem Sugo, dazu ein Glas Rotwein aus dem Süden Italiens und als süßer Abschluss feine Trüffel aus dem Piemont: Mit den ...

Sortiment
28.08.2019

Hofer-Kunden können ihren Garten jetzt elektrisch, kabellos und umweltfreundlich einwintern - und das alles mit ein und demselben Akku. Denn ab 5. September hat der Diskonter nicht nur erneut die ...

Hansjörg Jaufenthaler, stellvertretender Geschäftsführer des Zentraleinkaufs bei Hofer und Zentraleinkäuferin Sofia Tugnoli freuen sich über die blühende Wiese beim Kürbisfeld in St. Ruprecht an der Raab.
Handel
27.08.2019

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ verwirklicht Hofer gemeinsam mit dem Naturschutzbund und Estyria Naturprodukte ein blühendes Bienenschutzprojekt: Entlang der ...

Handel
26.08.2019

Mit einer eigens auferlegten Wasserschutzpolitik setzt Hofer verbindliche Maßnahmen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Wasser. Ein Fokus liegt dabei auf den Lieferketten für Obst und Gemüse ...

Werbung