Direkt zum Inhalt
Das Team rund um Hauptgeschäftsführerin Sylvia Enzinger und CEO Christoph Schwaiger wird im laufenden Jahr um rund 60 neue Kollegen verstärkt.

Hofer schafft 60 Arbeitsplätze in Salzburg

22.05.2019

Der Bereich Global Sourcing (weltweiter Einkauf) soll in der Konzernzentrale um rund 60 neue Kollegen verstärkt werden.

Mit mehr als 6.000 Filialen auf vier Kontinenten und über 139.000 Mitarbeitern zählt die Unternehmensgruppe Aldi Süd zu den erfolgreichsten Lebensmittelhändlern weltweit. Rund 300 Spezialisten arbeiten aktuell in Salzburg an Entscheidungsgrundlagen, Richtlinien und Strategien für die elf Landesorganisationen - in Österreich Hofer - mit. Derzeit sind die Bereiche an drei verschiedenen Standorten in der Stadt untergebracht. Künftig werden sie in einem Neubau in der Nähe des Salzburger Flughafens gebündelt, der Platz für 600 Mitarbeiter bieten wird.

Zentrale in Salzburg

In der Internationalen Management Holding (IMH) der Unternehmensgruppe Aldi Süd in Salzburg werden die Weichen für die globale Entwicklung des Lebensmittelhändlers Aldi Süd/Hofer gestellt. Unter dem Dach der Hofer KG wird am Holding-Standort Salzburg die internationale Entwicklung der Unternehmensgruppe Aldi Süd unter anderem durch die Bereiche Finanzen, Recht, Steuern, Controlling, Treasury und Human Resources gesteuert und koordiniert. Seit kurzem werden auch die zentralen Funktionen Corporate Responsibility International und Global Sourcing am Standort aufgebaut.

In Salzburg tätig, in der Aldi Süd-Welt zuhause

Global Sourcing ist der am stärksten wachsende Bereich der Holding. Das junge und innovationsfreudige Einkaufsteam soll bis Jahresende um rund 60 neue Kollegen verstärkt werden. „Wir setzen unseren dynamischen Wachstumskurs weiter fort. Mit dem Auf- und Ausbau der internationalen Beschaffung in Salzburg bündeln wir die strategische Entwicklung unseres Produktportfolios an einem Standort im Ballungsraum, der sich durch eine optimale Anbindung zu unseren Ländern auszeichnet“, sagt Christoph Schwaiger, CEO der Internationalen Management Holding, und unterstreicht: „Es freut uns, dass wir als verlässlicher Arbeitgeber spannende Arbeitsplätze mit globalen Perspektiven schaffen und dabei den Wirtschaftsstandort Salzburg stärken.“

Im Bereich Global Sourcing sind die Einkaufsexperten zuhause: Die Mitarbeiter bereiten unter anderem Ausschreibungen vor, sind in Kontakt mit Lieferanten weltweit, entwickeln das internationale Sortiment von Aldi Süd anhand von Markt- und Wettbewerbsanalysen weiter, prüfen internationale Qualitätsstandards und nehmen an Verkostungen teil. Projekte und Tagesgeschäft reichen im Global Sourcing stets über die Landesgrenzen hinaus: „Ich bekomme durch meinen Job einen umfassenden Einblick in andere Märkte und die dortigen Kundenbedürfnisse. Es ist spannend, die verschiedenen Anforderungen unserer Aldi Süd-Länder zu erheben und auf die Produkte anzuwenden. Da die Abteilung noch aufgebaut wird, kann ich mich auch in die Gestaltung von Prozessen einbringen“, sagt Daniela Kendzierski, die als Global Sourcing-Managerin rund 100 Artikel, darunter etwa Stollen, Lebkuchen oder saisonale Schokowaren betreut. Die Arbeit zwischen unterschiedlichen Kulturen, Zeitzonen und Kundenanforderungen ist abwechslungsreich, aber es gibt auch länderübergreifende Gemeinsamkeiten, etwa hinsichtlich bestimmter Artikel.

Ticket für die internationale Karriere

Der internationale Spirit spiegelt sich am gesamten Standort wider: Rund ein Drittel der Mitarbeiter hat einen internationalen Background. Teamwork wird dabei großgeschrieben und in der Praxis durch Mitarbeiterevents oder durch die gemeinsame Teilnahme an Sportveranstaltungen gelebt. Die Internationale Management Holding bietet dabei sowohl für Berufserfahrene als auch für Studienabsolventen mit betriebswirtschaftlichem Background spannende Perspektiven: Dazu zählen neben einem abwechslungsreichen Aufgabengebiet mit globaler Relevanz ein überdurchschnittlich hohes Gehalt und viele weitere attraktive Benefits, wie beispielsweise Weiterbildungen im Rahmen der Hofer Akademie und zahlreiche Mitarbeitervergünstigungen. „Wir suchen kreative und vielseitige Persönlichkeiten mit strategischer Denkweise und Hands-on-Mentalität, die in einem dynamischen und internationalen Umfeld arbeiten möchten, Teamwork leben und aktiv an der weiteren Entwicklung von Aldi Süd sowie am Aufbau unseres Standorts mitarbeiten möchten“, beschreibt Sylvia Enzinger, Hauptgeschäftsführerin der Internationalen Management Holding, die idealen Bewerber. Weitere Infos zu den Karriereperspektiven bei der Internationalen Management Holding gibt es unter karriere.hofer.at.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
05.09.2019

Herzhafte Antipasti mit Coppa di Parma, frische Pasta mit fruchtig-würzigem Sugo, dazu ein Glas Rotwein aus dem Süden Italiens und als süßer Abschluss feine Trüffel aus dem Piemont: Mit den ...

Sortiment
28.08.2019

Hofer-Kunden können ihren Garten jetzt elektrisch, kabellos und umweltfreundlich einwintern - und das alles mit ein und demselben Akku. Denn ab 5. September hat der Diskonter nicht nur erneut die ...

Hansjörg Jaufenthaler, stellvertretender Geschäftsführer des Zentraleinkaufs bei Hofer und Zentraleinkäuferin Sofia Tugnoli freuen sich über die blühende Wiese beim Kürbisfeld in St. Ruprecht an der Raab.
Handel
27.08.2019

Im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ verwirklicht Hofer gemeinsam mit dem Naturschutzbund und Estyria Naturprodukte ein blühendes Bienenschutzprojekt: Entlang der ...

Nach 25 Jahren bei Egger verlässt Bernhard Prosser das Unternehmen.
Karriere
26.08.2019

Martin Forster übernimmt interimistisch die Alleingeschäftsführung von Egger Getränke.

Handel
26.08.2019

Mit einer eigens auferlegten Wasserschutzpolitik setzt Hofer verbindliche Maßnahmen zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Wasser. Ein Fokus liegt dabei auf den Lieferketten für Obst und Gemüse ...

Werbung