Direkt zum Inhalt
Hofer setzt sich im Rahmen des Projekts „Mir schmeckt’s restlos“ gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein.

Hofer schmeckt’s restlos

07.05.2018

Der Lebensmittelhändler setzt einen neuen Schritt gegen Lebensmittelverschwendung: Mit Informationen zum Mindesthaltbarkeitsdatum und zum Verbrauchsdatum unterstützt Hofer die Kunden dabei zu erkennen, wann Produkte wirklich in den Müll gehören.

Im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ setzt sich Hofer bereits seit mehreren Jahren gegen Lebensmittelverschwendung ein. Bereits seit 2017 spenden alle Filialen unverkäufliche Lebensmittel an Tafeln und Sozialmärkte. Ein weiterer Schwerpunkt des Programms ist die rechtzeitige Preissenkung vor Erreichen des Haltbarkeitsdatums. Große Fortschritte brachte auch die „Backbox“. Denn das Konzern-eigene Brot- und Backwarensystem ermöglicht bedarfsgerechtes Backen für einen möglichst kleinen Restbestand. Außerdem wird Brot vorm Vortag reduziert angeboten. Mit der Initiative „Mir schmeckt’s restlos“ will der Diskonter jetzt verstärkt das Kunden-Bewusstsein zu der Thematik fördern. Zu diesem Zweck werden ab sofort auf der „Projekt 2020“-Website Infos zu den Themen Mindesthaltbarkeitsdatum und Verbrauchsdatum angeboten.

Verpackungen: „So wenig wie möglich“

Ein weiterer Aspekt dem sich die Aldi-Tochter annimmt, ist das Problem Verpackungen. Einerseits schaden sie der Umwelt, andererseits können Produzenten, nicht völlig darauf verzichten Lebensmittel etc. vor Umwelteinwirkungen zu schützen. Aus diesem Grund verfolgt der Händler, gemeinsam mit seinen Lieferanten das Motto „So viel wie nötig, so wenig wie möglich“, um die Verwendung von Verpackungsmaterialien zu minimieren. Ein Beispiel dafür ist die PE-Folien-Verpackung von Salatgurken, die Plastikalternative erhält Frische und verringert den Feuchtigkeitsverlust für eine längere Haltbarkeit. Die Abfallrate im Handel konnte so um 50 Prozent reduziert werden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thomas Lindenthal vom Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) und Werner Lampert, der "Vater" von Zurück zum Ursprung.
Handel
22.05.2018

Die Nachhaltigkeitsbewertung „Kreislauf des Lebens“ läutet eine neue Ära in der Geschichte von Hofers Bio- und Nachhaltigkeitsmarke ein. Sie ist nicht nur in ihrer Form weltweit einzigartig, „ ...

Handel
30.04.2018

Werbung wird immer wichtiger, auch im Lebensmittelhandel Gerade Diskonter geben nicht nur immer mehr für Werbung aus, Lidl und Hofer haben auch in Sachen Social-Media-Beliebtheit die Nase vorn. ...

Handelsmarken
18.04.2018

Ab 26. April bietet HOFER mit der Ombia Cosmetics Caviar Illumination-Pflegeserie erstmals eine exklusive Hautpflege mit Kaviar- und Schneealgenextrakt an.

Mit einem Wiederverwendbar-Sackerl sagt INTERSPAR den leichten Obst- und Gemüsesackerl den Kampf an. Waagen-Etiketten können an der angenähten Stofflasche befestigt werden. Das Netz ist waschbar und spart ab der sechsten Verwendung Ressourcen und CO2 ein. Die 4er-Packung ist in allen INTERSPAR-Hypermärkten um € 1,49 erhältlich.
Handel
18.04.2018

Interspar testet ab sofort eine Alternative zu den herkömmlichen Plastik-Sackerln für Obst und Gemüse.

Handel
16.04.2018

Im aktuellen Marktcheck von Greenpeace wurde das Kaffee-Angebot in Supermärkten unter die Lupe genommen. Das Fazit: Das Sortiment ist kaum bio oder fair, dafür aber verkapselt. Die Diskonter ...

Werbung