Direkt zum Inhalt

Hofer startet digitale Zukunftsinititative

21.03.2018

ALPHA Retail Network heißt das Innovationzentrum das Hofer im oberösterreichischen Eberstallzell errichtet. Teil dieser Projekts ist auch das Projekt „Exzellenznetzwerk Logistik. RETAIL“ das bereits im Herbst 2018 startet. Bildung, Forschung und Wirtschaft sollen darin vereint werden.

Kunden möchten künftig noch stärker über zusätzliche Kommunikationskanäle interagieren - und das zu jeder Zeit und von jedem Ort aus. Genau deswegen müssen der Lebensmittelhandel bei Auftritt und Positionierung umdenken. Customer Experience-Plattformen wie „MEIN HOFER“ und der Online-Service „HOFER liefert“, sind nur ein paar der Digitalisierungsmaßnamen, die der Diskonter in den letzten Jahren gestartet hat. Um den Spezialisten, die hinter diesen Prozessen stehen, entsprechend zu fördern hat Hofer die Initiative „ALPHA Retail Network“ errichtet. Das Zentrum soll ein Schnittpunkt für Bildung, Forschung und Wirtschaft sein und sich auf die Schwerpunkte „Customer Interaction“, „Supply Chain Management“ und „New (Digital) Business“ konzentrieren.

Im Zuge des „ALPHA Retail Network“ wird im Herbst auch mit die Kooperation „Exzellenznetzwerk Logistik.RETAIL“ gemeinsam mit dem Land- und der Fachhochschule Oberösterreich starten. Das Ziel ist die Koexistenz von digitalem und stationärem Handel sowie die optimale Nutzung der dadurch entstehenden Effekte.

Neue Studiengänge

Am Standort in Eberstalzell soll bis Herbst 2018 auf insgesamt 16.000 m² eines der größten Innovationszentren zum Thema Handel entsteht. Die Fachhochschule Oberösterreich, , soll die richtigen Inputs für die Handelsmitarbeiter der Zukunft liefern. Zwei neuen geplanten berufsbegleitenden Studiengängen im Bereich Retaillogistik, sollen neue Maßstäbe in der Handels-Ausbildung setzten. „Digitales Transport- und Logistik-Management“ beleuchtet die digital vernetzten Güter- und Transportwege der Logistik, mit „Retail Innovation Management“ - aktuell in der Entwicklungsphase - nehmen Studierende die Auswirkungen neuer Technologien und Trends für den Lebensmittelhandel unter die Lupe. Die neue Ausbildung soll gut geschulte Mitarbeiter für Hofers zukünftigen Pläne liefern. Der Lebensmittelhändler hat viel vor, so soll die personalisierte Interaktion und Ansprache über alle Kommunikationskanäle ebenso neu beleuchtet werden wie die Themen Automatisierung, Ressourcenteilung und Vernetzung in Bezug auf die gesamte Lieferkette.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
16.09.2020

Die Unternehmensgruppe Aldi Süd, zu der die Hofer KG gehört, ist der erste internationale Diskonter weltweit, der sich ein gruppenweites „Science Based Target“, kurz SBT, im Kontext Klimaschutz ...

Im Fokus - Regionalität und Bio: Hofer geht als Sieger beim aktuellen Greenpeace Marktcheck hervor.
Handel
11.09.2020

Die Umweltorganisation Greenpeace bewertete im Rahmen des kürzlich veröffentlichten Marktchecks den sogenannten „Österreich-Warenkorb“ verschiedener Lebensmittelhändler unter folgenden Kriterien: ...

Handel
08.09.2020

Berufseinstieg bei Hofer: Mit einem Welcome Day Anfang September hieß die Hofer Zweigniederlassung in Trumau ihre jungen Fach- und Führungskräfte von morgen herzlich im Team willkommen.

Das zusätzliche "Bruderwohl"-Logo kennzeichnet Fleisch von männlichen Jungtieren der Marke "Zurück zum Ursprung"
Thema
04.09.2020

Wertvolle Nutztiere mit Achtung und Respekt zu behandeln, ist ein grundlegender Teil der ganzheitlichen Denk- und Handlungsweise der Bio-Exklusivmarke „Zurück zum Ursprung“ von Hofer. Aus diesem ...

Filialleiterin Raphaela Kaufmann aus Wien ist eines der neuen Gesichter des Arbeitgeberauftritts von Hofer.
Handel
03.09.2020

Unter dem Motto „Hofer - Der richtige Weg für mich.“ holt Österreichs beliebtester Lebensmittelhändler seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor den Vorhang und zeigt so: Hofer steht nicht nur ...

Werbung