Direkt zum Inhalt

Ikea testet neuen Abholservice bei Billa

22.07.2020

Gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Billa testet Ikea den innovativen Abholservice „Click & Collect in deiner Nähe“. KundInnen können bequem online bei Ikea shoppen und ihren Einkauf auf dem Parkplatz eines Billa Marktes abholen. Der neue Service startet als Test in Ranshofen bei Braunau, Saalfelden und St. Johann im Pongau und soll im Herbst österreichweit ausgerollt werden.

Ikea KundInnen in den Bundesländern Salzburg und Oberösterreich haben jetzt eine zusätzliche Möglichkeit, unkompliziert und günstig ihre online-bestellten Einkäufe zu erhalten. Mit dem neuen Abholservice „Click & Collect in deiner Nähe“, den Ikea in Kooperation mit Billa testet, werden Online-Bestellungen von einem gebrandeten Ikea Lieferwagen direkt zu einem Billa Markt ausgeliefert und am Parkplatz an KundInnen übergeben. Buchbar ist der Service seit dieser Woche, die erste Lieferung findet am Montag, dem 20. Juli, statt. Dahinter steckt eine einfache Idee: „Billa Märkte gibt es überall in Österreich. Es gibt aber nur sieben Ikea Einrichtungshäuser. Manche KundInnen müssen einen weiten Weg auf sich nehmen, um zu uns zu kommen. Das ändert sich jetzt: Beim nächsten Billa Einkauf können Kundinnen und Kunden zusätzlich zu ihren Lebensmitteln ihre online-bestellten Ikea Einkäufe mitnehmen“, erklärt Maimuna Mosser, Country Business Development & Transformation Manager und Mitglied der Geschäftsleitung bei Ikea Österreich. Zunächst wird der Service im Sommer an drei Standorten in Salzburg und Oberösterreich getestet: in Ranshofen bei Braunau, Saalfelden und St. Johann im Pongau. Anschließend soll die neue Ikea Service-Leistung „Click & Collect in deiner Nähe“ österreichweit ausgerollt werden. Auch Julia Stone, Direktorin Billa MERKUR Österreich Digital & Innovations, ist von der erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt: „Unser Billa Click & Collect Angebot in über 140 Filialen – und bis Ende des Jahres an rund 400 Standorten – wird von unseren Kundinnen und Kunden sehr gut angenommen. Deshalb freuen wir uns, in Zusammenarbeit mit Ikea , das Click & Collect Service in drei unserer Testfilialen zu erweitern, um den Kundinnen und Kunden den Alltag einfacher und stressfreier zu gestalten.“

Click & Collect in deiner Nähe: ein innovatives Service-Konzept

Click & Collect, also die Online-Bestellung und Selbstabholung, ist ein beliebter Service bei Ikea , der in den Einrichtungshäusern sowie an diversen Abholstationen in ganz Österreich angeboten wird. Die Zusammenarbeit mit Billa und damit die Abholung direkt bei einem Supermarkt ist eine absolute Neuheit und ergänzt die Strategie von Ikea , einfache, erschwingliche Services in der Nähe bereitzustellen. „Wir bauen derzeit das Angebot an Abholstationen österreichweit aus. So haben wir beispielsweise im Juni eine neue Abholstation in Wien-Simmering eröffnet. ‚Click & Collect in deiner Nähe‘ ist eine perfekte Ergänzung dazu“, so Mosser. Inspiriert wurde Ikea Österreich übrigens von Ikea Dänemark, wo die Idee zu „Click & Collect in deiner Nähe“ entstanden ist und inmitten der Corona-Krise erfolgreich umgesetzt wurde. Mit fast 50 Abholpunkten in Dänemark ist Ikea dort immer in der Nähe.

Von der Bestellung zur Abholung

Den neuen Service zu buchen, ist ganz einfach: KundInnen legen auf IKEA.at die Produkte ihrer Wahl in den Warenkorb. Unter „Click & Collect“ wird ein Billa Supermarkt und ein Zeitfenster von je zwei Stunden ausgewählt. Die bestellte Ware wird im Ikea Einrichtungshaus in Salzburg gepackt. Ein gebrandeter Ikea Lieferwagen bringt die Bestellungen zum Billa Markt, wo sie an die KundInnen übergeben werden. Ranshofen wird sechsmal wöchentlich, Saalfelden und St. Johann im Pongau werden je dreimal wöchentlich beliefert. Der Service ist nicht nur einfach, sondern auch erschwinglich: „Click & Collect in deiner Nähe“ kostet pro Einkauf 10 Euro – unabhängig von der Anzahl der Artikel oder des Gewichts.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
27.05.2020

Billa setzt in enger Partnerschaft mit der österreichischen Landwirtschaft schon seit vielen Jahren auf höchstmögliche Regionalität: In wesentlichen Sortimenten finden BILLA-Kunden/innen jetzt ...

Thema
29.04.2020

Die Österreicher kaufen am häufigsten bei Spar, nur in Wien gehen noch mehr Menschen zu Hofer. Online liegt dafür Billa voran.

Mitglieder von bereits 16 Tiroler Vereinen nähen Masken für MPreis.
Handel
15.04.2020

Um der fortdauernden Knappheit bei Schutzmaterialien wie Masken entgegen zu wirken, konnte der Tiroler Lebensmittelhändler MPreis eine Reihe von Vereinen gewinnen, die selbst genähte Masken für ...

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Rewe-Vorstand Marcel Haraszti
Handel
15.04.2020

Billa und die Stadt Wien schaffen ein Einkaufsservice für Menschen in Quarantäne und Risikogruppen .

In den Verteilerzentren ist genügend Ware, auch die Belieferung der Filialen klappt. Für die letzten Meter ins Regal sucht Rewe dringend Mitarbeiter - und die anderen großen LEH-Ketten detto. Spar versucht, die Mitarbeiter der nun geschlossenen Sportartikel-Tochter Hervis an die Regale in den Lebensmittelgeschäften umzuleiten.
Handel
16.03.2020

Nicht zuletzt durch die Schließung der Lokale ist der private Bedarf nach Lebensmitteln um geschätzte 20-30 Prozent gestiegen. Die Ware wäre da - jetzt fehlen helfende Hände, um die Mehrarbeit zu ...

Werbung