Direkt zum Inhalt

Immer mehr Klingen

14.02.2007

Ein Upgrading zu höherwertigen Produkten kennzeichnet den 80-Mio.-Euro-Markt.

Mehr als die Hälfte der österreichischen Männer rasiert sich ausschließlich nass, weitere 10% wenden die Nassrasur zum Teil an. Ausschließlich trocken rasieren sich ca. 30% der männlichen Bevölkerung. Auch bei Frauen gilt die Nassrasur als bevorzugte Methode der Haarentfernung (Quelle: Omnibus, Markant Market Research Oktober 2006). „Die Zeiten, in denen Frauen zu den Rasierern ihrer Männer griffen, gehören schon fast der Vergangenheit an. Rasierer und Klingen speziell für Frauen sind ein stetig wachsendes, wenn auch saisonal begünstigtes, Segment“, so Mag. Sewan Mossessian von Wilkinson Sword.

„Die Trends auf dem europäischen und österreichischen Rasierermarkt lassen sich sehr gut bei der Beobachtung des US-amerikanischen Rasierermarktes erkennen, der dem europäischen Markt um 1 bis 3 Jahre voraus ist. So ist ein ganz starker Trend zum Upgrading zu erkennen. Dies bedeutet immer mehr Konsumenten wechseln von 1-Klingen auf Mehrklingenrasierern. Während das 1-Klingen Segment rückläufig ist, wächst das 3-Klingen Segment dynamisch“, erklärt Annina Gruber, Bic-Product Manager. Der Markt ist sehr dynamisch und insbesondere im Frauensegment von Innovationen in Design und Funktion getrieben. Bei Damenrasierern ist ein modisches und feminines Produktdesign und hoher Komfort extrem wichtig.
Mag. Roland Griesebner, Client Executive bei ACNielsen, fasst die wichtigsten Daten zusammen: „Der Rasurmarkt im Lebensmittelhandel und Drogeriemarkt entwickelt sich auch 2006 positiv. Der größte Wachstumsimpuls kommt von den Rasierklingen, sowohl vom größeren Herren-, vor allem aber vom Damensegment. Aufgrund bislang fehlender Innovationen sind die Rasierapparate rückläufig, neue Impulse sind hier vom Gillette Fusion-Launch zu erwarten. Der Bereich Rasiervorbereitung ist zur Zeit von einem Abtausch von Schaum durch Gel gekennzeichnet und wächst dadurch wertmäßig leicht. Ein kleines aber sehr dynamisches Segment ist die chemische Haarentfernung mit 7,8% Plus.“

Nicht berücksichtigt in der nebenstehenden Tabelle ist der Markt „After Shave/Balsam Herren“. In diesem Bereich ist ein Umsatzzuwachs von 1% auf 13,4 Millionen Euro zu verbuchen. Der Trend zur Gesichtspflege wird stark von jungen Männern geprägt, die auch gerne neue Produkte ausprobieren und zunehmend experimentierfreudig sind.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markus Hawelka (42) verantwortet künftig Vertrieb von Alvorada bei der Minges Kaffeerösterei.
Personalia
31.07.2020

Markus Hawelka wird ab dem 1. September 2020 den Verkauf der Traditionsmarke Alvorada für die Minges Kaffeerösterei in Österreich und angrenzenden Auslands-märkten leiten und verantworten. Damit ...

Feigen aus Simmering gehören zu den heimisch gemachten Exoten.
Handel
31.07.2020

Am 31. Juli ist Tag der Lebensmittelvielfalt. Bei Billa finden die Kundinnen und Kunden bereits eine große Vielfalt an heimischen Lebensmitteln. Jetzt macht Billa verstärkt auch „Exoten“ heimisch ...

v.l.n.r.: Mag. Christoph Holzer (Geschäftsführer Spar Steiermark und Südburgenland) und Rudolf Marcell Osterberger (Spar-Kaufmann).
Handel
31.07.2020

Der Spar-Supermarkt in der Grazer Maiffredygasse wurde am 30. Juli 2020 nach einer Rundum-Modernisierung wiedereröffnet. Anlass ist die Übernahme durch Rudolf Marcell Osterberger, erfahrener Spar- ...

Stolz auf den runderneuerten Abholgroßmarkt: v.l.n.r. Jürgen Krizmanich, Geschäftsleiter Standorte Transgourmet; Georg Fersch, nationaler Standortgeschäftsleiter Transgourmet Cash&Carry; Manfred Hayböck, Geschäftsführer Transgourmet und Arnolf Scaria, Marktleiter Transgourmet Cash&Carry Graz Zentrum
Handel
30.07.2020

Ab 30. Juli 2020 erstrahlt der Abholgroßmarkt in neuem Glanz und bietet ein gänzlich neues Einkaufserlebnis mitten in der Stadt. Nach Investitionen von 2,6 Mio. Euro ist der Nahversorger für ...

Herzlich willkommen: Spar-Markleiterin Melanie Glatz freut sich gemeinsam mit ihrem motivierten und jungen Team auf viele neue Stammkundinnen und -kunden in Stams.
Handel
30.07.2020

Spar setzt seine Nahversorger-Offensive im Tiroler Oberland fort und kommt jetzt auch nach Stams. Der neue Supermarkt an der Tiroler Straße bietet auf 600 m² ein Vollsortiment mit besonderem ...

Werbung