Direkt zum Inhalt

Immer mehr Klingen

14.02.2007

Ein Upgrading zu höherwertigen Produkten kennzeichnet den 80-Mio.-Euro-Markt.

Mehr als die Hälfte der österreichischen Männer rasiert sich ausschließlich nass, weitere 10% wenden die Nassrasur zum Teil an. Ausschließlich trocken rasieren sich ca. 30% der männlichen Bevölkerung. Auch bei Frauen gilt die Nassrasur als bevorzugte Methode der Haarentfernung (Quelle: Omnibus, Markant Market Research Oktober 2006). „Die Zeiten, in denen Frauen zu den Rasierern ihrer Männer griffen, gehören schon fast der Vergangenheit an. Rasierer und Klingen speziell für Frauen sind ein stetig wachsendes, wenn auch saisonal begünstigtes, Segment“, so Mag. Sewan Mossessian von Wilkinson Sword.

„Die Trends auf dem europäischen und österreichischen Rasierermarkt lassen sich sehr gut bei der Beobachtung des US-amerikanischen Rasierermarktes erkennen, der dem europäischen Markt um 1 bis 3 Jahre voraus ist. So ist ein ganz starker Trend zum Upgrading zu erkennen. Dies bedeutet immer mehr Konsumenten wechseln von 1-Klingen auf Mehrklingenrasierern. Während das 1-Klingen Segment rückläufig ist, wächst das 3-Klingen Segment dynamisch“, erklärt Annina Gruber, Bic-Product Manager. Der Markt ist sehr dynamisch und insbesondere im Frauensegment von Innovationen in Design und Funktion getrieben. Bei Damenrasierern ist ein modisches und feminines Produktdesign und hoher Komfort extrem wichtig.
Mag. Roland Griesebner, Client Executive bei ACNielsen, fasst die wichtigsten Daten zusammen: „Der Rasurmarkt im Lebensmittelhandel und Drogeriemarkt entwickelt sich auch 2006 positiv. Der größte Wachstumsimpuls kommt von den Rasierklingen, sowohl vom größeren Herren-, vor allem aber vom Damensegment. Aufgrund bislang fehlender Innovationen sind die Rasierapparate rückläufig, neue Impulse sind hier vom Gillette Fusion-Launch zu erwarten. Der Bereich Rasiervorbereitung ist zur Zeit von einem Abtausch von Schaum durch Gel gekennzeichnet und wächst dadurch wertmäßig leicht. Ein kleines aber sehr dynamisches Segment ist die chemische Haarentfernung mit 7,8% Plus.“

Nicht berücksichtigt in der nebenstehenden Tabelle ist der Markt „After Shave/Balsam Herren“. In diesem Bereich ist ein Umsatzzuwachs von 1% auf 13,4 Millionen Euro zu verbuchen. Der Trend zur Gesichtspflege wird stark von jungen Männern geprägt, die auch gerne neue Produkte ausprobieren und zunehmend experimentierfreudig sind.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung