Direkt zum Inhalt

Immer mehr Klingen

14.02.2007

Ein Upgrading zu höherwertigen Produkten kennzeichnet den 80-Mio.-Euro-Markt.

Mehr als die Hälfte der österreichischen Männer rasiert sich ausschließlich nass, weitere 10% wenden die Nassrasur zum Teil an. Ausschließlich trocken rasieren sich ca. 30% der männlichen Bevölkerung. Auch bei Frauen gilt die Nassrasur als bevorzugte Methode der Haarentfernung (Quelle: Omnibus, Markant Market Research Oktober 2006). „Die Zeiten, in denen Frauen zu den Rasierern ihrer Männer griffen, gehören schon fast der Vergangenheit an. Rasierer und Klingen speziell für Frauen sind ein stetig wachsendes, wenn auch saisonal begünstigtes, Segment“, so Mag. Sewan Mossessian von Wilkinson Sword.

„Die Trends auf dem europäischen und österreichischen Rasierermarkt lassen sich sehr gut bei der Beobachtung des US-amerikanischen Rasierermarktes erkennen, der dem europäischen Markt um 1 bis 3 Jahre voraus ist. So ist ein ganz starker Trend zum Upgrading zu erkennen. Dies bedeutet immer mehr Konsumenten wechseln von 1-Klingen auf Mehrklingenrasierern. Während das 1-Klingen Segment rückläufig ist, wächst das 3-Klingen Segment dynamisch“, erklärt Annina Gruber, Bic-Product Manager. Der Markt ist sehr dynamisch und insbesondere im Frauensegment von Innovationen in Design und Funktion getrieben. Bei Damenrasierern ist ein modisches und feminines Produktdesign und hoher Komfort extrem wichtig.
Mag. Roland Griesebner, Client Executive bei ACNielsen, fasst die wichtigsten Daten zusammen: „Der Rasurmarkt im Lebensmittelhandel und Drogeriemarkt entwickelt sich auch 2006 positiv. Der größte Wachstumsimpuls kommt von den Rasierklingen, sowohl vom größeren Herren-, vor allem aber vom Damensegment. Aufgrund bislang fehlender Innovationen sind die Rasierapparate rückläufig, neue Impulse sind hier vom Gillette Fusion-Launch zu erwarten. Der Bereich Rasiervorbereitung ist zur Zeit von einem Abtausch von Schaum durch Gel gekennzeichnet und wächst dadurch wertmäßig leicht. Ein kleines aber sehr dynamisches Segment ist die chemische Haarentfernung mit 7,8% Plus.“

Nicht berücksichtigt in der nebenstehenden Tabelle ist der Markt „After Shave/Balsam Herren“. In diesem Bereich ist ein Umsatzzuwachs von 1% auf 13,4 Millionen Euro zu verbuchen. Der Trend zur Gesichtspflege wird stark von jungen Männern geprägt, die auch gerne neue Produkte ausprobieren und zunehmend experimentierfreudig sind.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung