Direkt zum Inhalt
Interspar Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser und Interspar Amstetten Geschäftsleiter Michael Kilian übergaben die Spende in der Höhe von € 5.000 an Geschäftsführer der Malteser Kinderhilfe Amstetten Olivier Loudon und Pflegeleiter des Hilde Umdasch Hauses Johannes Hauser.

Interspar übereichte 5.000 Euro an Malteser Kinderhilfe Amstetten

09.12.2019

Zur Eröffnung des neuen Interspar in Amstetten überreichten Mag. Markus Kaser, Geschäftsführer Interspar Österreich und Michael Kilian, Geschäftsleiter des Interspar-Hypermarkts in Amstetten, eine Spende in Höhe von 5.000 Euro an die Malteser Kinderhilfe Amstetten. Die Spende kommt dem Hilde Umdasch Haus in Amstetten zu Gute.

Die Malteser Kinderhilfe betreibt mit dem Hilde Umdasch Haus in Amstetten ein Palliativ-Pflegewohnhaus für Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzender Diagnose und hohem Pflegebedarf. Diese Einrichtung ist einzigartig in ganz Österreich. Sie bietet elf Kindern und ihren Familien Unterstützung und Entlastung. „Die Spende von Interspar werden wir für wichtige Behelfsmittel, wie Lagerungskissen und adäquates Spielzeug verwenden. Auch werden wir das Geld für Ausflüge nützen, die den Kindern Abwechslung bieten“, freut sich Olivier Loudon, Geschäftsführer der Malteser Kinderhilfe Amstetten.

Schnelle und unbürokratische Hilfe

„Wir wollen mithelfen, Kindern und Jugendlichen Unterstützung sowie Geborgenheit zu geben. Ganz besonders jenen mit besonderen Bedürfnissen. Daher ist es uns ein großes Anliegen die Malteser Kinderhilfe in Amstetten rasch und unbürokratisch zu fördern. Das unterstreicht die regionale Stärke von Interspar“, erklärt Michael Kilian, Geschäftsleiter des Interspar-Hypermarkts in Amstetten. „Um den Kindern und Jugendlichen die Tage im Advent zu versüßen haben wir noch eine besondere Überraschung: ein Geschenkkorb gefüllt mit Backutensilien für die Weihnachtsbäckerei. Die Zutaten habe ich selbst im Markt ausgesucht und mein Lieblingsrezept für Lebkuchen beigelegt“, so Michael Kilian weiter. Bei Interspar in Amstetten gibt es alle Zutaten, die man zum Backen benötigt und eine Riesenauswahl an Backzubehör.

Interspar Amstetten als modernster Vollversorger im Mostviertel

Nach rund einjährigem Umbau präsentiert sich der Interspar-Hypermarkt in Amstetten topmodern und eröffnete im Oktober offiziell in neuem Glanz. Gemeinsam mit dem Interspar-Restaurant – mit 150 Sitzplätzen und eigener Terrasse – setzt Österreichs führender Hypermarktbetreiber einen neuen Standard in Sachen Vollversorgung. 21,5 Millionen Euro wurden dafür in die Hand genommen. 130 Mitarbeitende sind am Standort in Amstetten beschäftigt, drei davon sind Lehrlinge.

Alles für den täglichen Bedarf

Auf 3.500 m2 beweist Interspar mit gewohnt hoher Qualität, Vielfalt und Frische, wie moderne Vollversorgung funktioniert. Neben der einzigartig riesigen Lebensmittelvielfalt spielt Interspar vor allem in den verschiedenen Warengruppen – von Heimtextilien bis Spielwaren – die volle Sortimentskompetenz aus. Der Onlineshop interspar.at sowie zahlreiche Dienstleistungen, wie die neuen Interspar Shopping-Services, vervollständigen das Angebot.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
24.01.2020

SES Spar European Shopping Centers kündigt für Donnerstag, den 19. März 2020 um 9:00 Uhr die Kundeneröffnung des modernsten Shopping-Center Sloweniens im nördlichen Stadtteil Šiška in Ljubljana an ...

So einfach geht’s: Neue oder mitgebrachte Originalflasche bereithalten, Code auf der Rückseite der Flasche scannen, Flasche unter dem gewünschten Zapfhahn platzieren, Startknöpf drücken, abfüllen und Falsche verschließen.
Thema
08.01.2020

Dem Klima und der Umwelt zuliebe wird bei Interspar unnötiger Plastikverpackung konsequent der Kampf angesagt. Aktuell testet Interspar in zwei Hypermärkten in Wien und Salzburg eine Abfüllstation ...

Ein Marktplatz mit frischer Feinkost, Warenwelten für Produkte des täglichen Bedarfs und viel Platz für regionale Spezialitäten werden den neuen Interspar in der PlusCity ab Herbst 2020 prägen.
Handel
08.01.2020

Vor knapp 20 Jahren zog Interspar mit der Übernahme des damaligen Pluskauf-Verbrauchermarktes in die PlusCity ein und ist seither über die Grenzen von Pasching hinaus ein beliebtes Einkaufsziel. ...

Greenpeace zeichnet Interspar als „Supermarkt des Jahres“ aus. Aus vier von acht Greenpeace-Marktchecks ist Interspar als klarer Sieger hervorgegangen und damit der nachhaltigste Supermarkt im Greenpeace-Ranking. Die Auszeichnung nahm Mag. Lukas Wiesmüller, Leiter Nachhaltigkeit Spar Österreich von Mag. Susanne Winter, stellvertretende Geschäftsführerin bei Greenpeace in Österreich, entgegen.
Handel
07.01.2020

Interspar wird von Greenpeace als „Supermarkt des Jahres“ ausgezeichnet. Bei vier von acht Greenpeace-Marktchecks war Interspar Testsieger und hat damit die Nase vorne beim Greenpeace- ...

Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger, Interspar Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser und Bio-Bauer Johann Winklhofer freuen sich über die Vorzeigeinitiative „SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat“ bei Interspar.
Handel
07.01.2020

In den Interspar-Hypermärkten im Land Salzburg finden Kundinnen und Kunden in den Regalen 502 lokale Produkte aus der direkten Umgebung der Märkte. Darüber hinaus führt Interspar in Salzburg etwa ...

Werbung