Direkt zum Inhalt

Ja! Natürlich bringt erstmals heimischen Bio-Ingwer

24.10.2019

Ja! Natürlich bekennt sich einmal mehr zur Regionalität und bringt erstmals Bio-Ingwer aus Österreich in die Regale. Die im Anbau sehr herausfordernde Gewürzpflanze wird im burgenländischen Seewinkel unter strengen Kontrollen von Bio-Landwirt Erwin Lendway für Ja! Natürlich kultiviert.

Bisher hatte sich Ja! Natürlich stets dagegen entschieden, Ingwer anzubieten. Denn die bis dato verfügbare Ware aus China oder Peru war nicht ausreichend lückenlos kontrollierbar und hat somit den hohen Anforderungen von Ja! Natürlich in puncto Herstellungsbedingungen – auch in Verbindung mit Regenwald-Rodungen – nicht standgehalten. Umso größer ist nun die Freude über den heimischen Neuzugang im Sortiment. Denn die Besonderheit liegt nicht nur darin, dass der Ingwer in Österreich, in St. Andrä im burgenländischen Seewinkel gedeiht, sondern dass dieser heimische Ingwer aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft stammt. Das heißt Anbau ohne Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und garantiert gentechnikfrei. Bei einem Produkt, das häufig mit der Schale verwendet wird, ist das besonders wichtig. Die nun abgeschlossene Ernte im Seewinkel bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich: Der Verzicht auf lange Transportwege tut dem Klima gut, weil der heimische Ingwer gegenüber der Importware aus Asien oder Südamerika durch geringe CO2-Emmissionen punktet. 

Ingwer-Anbau in Österreich ist herausfordernd: später Frost im Mai hat Ernte getrübt

Ingwer benötigt viele warme Monate, um zu gedeihen – der Anbau in Österreich bleibt daher weiterhin eine Herausforderung und ist stark vom Wetter abhängig. So war die Ernte in diesem Jahr nicht so ertragreich und es kommt daher in einem ersten Testlauf nur eine geringe Menge in ausgewählte Merkur Märkte in Wien und Niederösterreich. Der Ja! Natürlich Bio-Ingwer wird lose angeboten und zur Kennzeichnung werden Papiersticker verwendet. „Bio-Ingwer aus Österreich ist eine Sensation und bestes Beispiel dafür, dass es sich lohnt, sich gemeinsam mit unseren Biobauern stetig weiterzuentwickeln. Ich freue mich, dass sich die Anstrengungen gelohnt haben und wir so das erste Mal guten Gewissens diese immer stärker nachgefragte Frucht anbieten können,“ sagt Ja! Natürlich Geschäftsführerin Martina Hörmer. Der „junge“ Bio-Ingwer eignet sich besonders gut zum Verfeinern von Herbstgerichten und verspricht in wärmenden Winter-Getränken ausgewogene Schärfe und ein exotisches Geschmackserlebnis.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
08.01.2020

Obst & Gemüse von Ja! Natürlich wird schon jetzt zu 75 % lose oder umweltfreundlicher verpackt angeboten. Das laufende Jahr steht bei Ja! Natürlich ganz im Zeichen der harten letzten Kilometer ...

Die Nespresso-kompatiblen Kaffekapseln sind als Crema, Ristretto und Lungo verfügbar.
Handelsmarken
07.01.2020

Kapselkaffeemaschinen sind aufgrund ihrer schnellen und einfachen Handhabung sehr beliebt, die verbrauchten Kapseln stellen jedoch für die Umwelt eine große Belastung dar. Hofer bietet seinen ...

Handel
07.01.2020

Als umweltfreundliche Alternative zu Plastikdeckel, Frischhaltefolie und Alufolie hat Hofer seit 23. Dezember vier verschiedene Flexi-Deckel-Sets aus Silikon im Angebot. Mit den äußerst dehnbaren ...

Markenartikel
07.01.2020

Mautner Markhof hebt das Trendprodukt Apfelessig mit seiner Produktinnovation auf ein neues Level: zum ersten Mal ist österreichischer Bio Apfelessig mit Essigmutter im Lebensmitteleinzelhandel ...

Markenartikel
17.12.2019

Pringles bringt die feierliche „Let’s Celebrate Limited Edition“ auf den österreichischen Markt – limitiert und exklusiv für die kommenden Feiertage. Die drei Sorten „Cocktail Sauce“, „Cheese ...

Werbung