Direkt zum Inhalt

Ja! Natürlich Weißgebäck Esterhazy Spitz aus pannonischem Bio-Weizen

20.05.2019

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatten um das Insektensterben durch Pestizide und andere Ackergifte, bringt Ja! Natürlich einmal mehr ein Produkt ins Regal, das garantiert ohne diese auskommt: den Ja! Natürlich Esterhazy Spitz.

Ja! Natürlich Geschäftsführerin Martina Hörmer mit Ja! Natürlich Esterhazy Spitz

Nachdem seit Beginn des Jahres Ja! Natürlich Weizenvollkornmehl im Paket erhältlich ist, das ausschließlich von den Anbauflächen des Bio-Landguts Esterhazy stammt, wurde in dieser fruchtbaren Partnerschaft nun auch ein besonderes Gebäck kreiert. Seinen Ursprung trägt es im Namen: der Ja! Natürlich Esterhazy Spitz. Seit 16 Jahren wird auf dem Vorzeige-Betrieb in der Region Neusiedler See-Seewinkel, einem der wertvollsten Naturräume Europas, rein biologisch gewirtschaftet.

Landwirtschaft in sensibler Region

Sämtliche Flächen des Bio-Landguts Esterhazy werden unter dem Aspekt des umfassenden Naturschutzes bewirtschaftet. Ein Großteil der Flächen liegt dabei unmittelbar angrenzend an ökologische sensible Gebiete wie Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel, Naturschutzgebiete oder Natura-2000. Eine vielfältige Fruchtfolge, der stetige Wechsel von Ackerkulturen, ein gezielter Zwischenfruchtanbau sowie geschlossene Nährstoffkreisläufe halten die Böden nährstoffreich und sorgen dafür, dass hochwertige Lebensmittel bei gleichzeitiger Schonung der Umwelt produziert werden. „Der wertvolle Bio-Weizen für unsere neue Ja! Natürlich Gebäckspezialität wächst auf einem besonders gesunden Boden und die ihn umgebenden Hecken und Windschutzgürtel sind wichtiger Lebensraum für Bienen und andere Insekten. Diese Faktoren machen den Esterhazy Spitz zu einem besonders feinen Neuzugang in unserem großen Brot- und Gebäck-Sortiment“, erläutert Ja! Natürlich Geschäftsführerin Martina Hörmer. Und betont: „Wer die Bienen liebt, muss sich für Bio stark machen!“

Traditionelle Backkunst nach dem Ja! Natürlich Reinheitsgebot

Der Ja! Natürlich Esterhazy Spitz wird von der Bio-Bäckerei Ströck in Handarbeit hergestellt – und zwar unter Einhaltung des Ja! Natürlich Reinheitsgebots: Getreide, Salz und Wasser kommen zum Einsatz – sonst nichts. Der langen Teigführung und Reifezeit von rund 24 Stunden verdankt der Esterhazy Spitz schließlich sein besonderes Aroma und die längere Frische. Die traditionelle Back-Methode sorgt schließlich für die besonders resche Kruste und die handwerkliche Optik des neuen Weizengebäcks. Der Ja! Natürlich Esterhazy Spitz ist ab sofort bei Billa und Merkur zum Preis von 1,19 Euro erhältlich.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
17.02.2020

Was gibt es nun Schöneres, als es sich nach Feierabend auf der Couch gemütlich zu machen, abzuschalten und sich mit einem köstlichen Stück Schokolade zu belohnen? Milka macht diesen besonderen ...

Sortiment
14.02.2020

Mit den ersten frühlingshaften Tagen erwachen auch die Hobbygärtner wieder aus dem Winterschlaf. Ob im Garten, auf der Terrasse oder am Balkon - mit den ab 20. Februar erhältlichen Garten- ...

Markenartikel
14.02.2020

Für die Nummer 1 im Segment der gekühlten Milch Snacks - TSC, the Chilled Snack Company – beginnt das Jahr sehr aufregend. Nachdem das Portfolio des Welser Unternehmens 2018 bereits erfolgreich um ...

Markenartikel
14.02.2020

Ab April darf der Handel zu seinem neuen Umsatzbringer „Aloha“ sagen – denn dann bringt die Spirituosen-Marke Captain Morgan mit einer Limited Edition frischen, exotischen Wind ins Rum-Regal.

Almdudler Sprudelfabrikant Heribert Thomas Klein (Mitte) mit Künstlern der Volksoper zur Darbietung einiger Songs aus dem Musical „Hair“
Markenartikel
12.02.2020

Österreichs beliebteste Limonade blickte im Hochhaus Herrengasse auf ein erfolgreiches Jahr 2019 zurück und stellte die Ziele und Neuheiten für das heurige Jahr vor. Amüsanter Aktionismus von " ...

Werbung