Direkt zum Inhalt
Martina Hörmer (Geschäftsführerin Ja! Natürlich) startet Thema-Schwerpunkt „Gesunder Boden“

Ja! Natürlich wird Botschafter für gesunden Boden

18.06.2018

Die Biomarke Ja! Natürlich setzt jetzt noch stärker gegen die Pestizidverwendung in der konventionellen Landwirtschaft ein.

„Als Botschafter für den gesunden Boden wollen wir aufzeigen und aufklären, was der Boden braucht, um immer wieder Gutes hervorzubringen. Dabei gilt immer: besser Kompost mit Regenwürmern statt Kunstdünger oder chemisch-synthetische Spritzmittel“, erklärt Ja! Natürlich-Geschäftsführerin Martina Hörmer. 90 Prozent der Nahrungsmittel stammen aus dem Boden. Daher ist es wichtig die Agrarflächen fruchtbar zu halten, um hochwertige Lebensmittel zu erhalten.

Fehlendes Bewusstsein

Die aktuelle Market-Umfrage im Auftrag von Ja! Natürlich zeigt, dass „unfruchtbare Böden“ nicht als wesentliche Bedrohungen für Umwelt und Qualität der Lebensmittel gesehen werden. Sie liegen in der Auswertung an vorletzter Stelle (40% der Befragten), weit hinter der Rodung der Regenwälder (56%) oder dem Plastikmüll (53%). In Kooperation mit BOKU und FiBL will die Rewe-Nachhaltigkeits-Marke während der kommenden Monate die Bedeutung gesunder Böden thematisieren.

Auf den Biofeldtage am burgenländischen Landgut Esterhazy (15. - 16.06) machte Österreichs größte Bio-Marke erste Versuche Konsumenten aufzuklären und das Bewusstsein in der Öffentlichkeit zu stärken. Den Teilnehmern der Messe wurde spielerisch vermittelt, was der Boden braucht, um immer wieder Gutes hervorzubringen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hartwig Kirner, Geschäftsführer von Fairtrade Österreich und Paul Mohr, Geschäftsführer von Vossen
Handel
24.10.2018

Noch bis zum 12. Jänner 2019 gibt es bei Interspar Vossen-Produkte zum Treuepreis. Das Besondere an den Bademänteln, Hand- und Badetüchern des österreichischen Traditionsbetriebs ist, abgesehen ...

Handel
24.10.2018

Bis Ende 2019 will Lidl Österreich alle Eigenmarken-Textilartikel, die Viskose beinhalten, auf die umweltfreundlichere Lenzing Ecovero Viskose umstellen.

Hofer bringt Bio-Babynahrung der Eigenmarke „Zurück zum Ursprung“ ins Regal und unterstützt mit 5 Cent pro verkauftem Gläschen das Ö3-Weihnachtswunder.
Handel
24.10.2018

Hofer will im Rahmen der Initiative „Ö3-Weihnachtswunders“ jenen unter die Arme greifen die das Schicksal hart getroffen hat.

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Pressefrühstück Milka – Natürlich und nachhaltig
Industrie
15.10.2018

Milka ist seit August Teil des Cocoa Life Nachhaltigkeitsprogramms. Damit folgt die Schokoladenmarke auch andern Marken von Mondelez International.

Werbung