Direkt zum Inhalt
10.000 Euro für Jane Goodall Institut Austria (v.l. Nussyy-Gründerin Carina Pirngruber, Schimpansenforscherin Jane Goodall, Doris Schreyvogel vom Jane Goodall Institut - Austria und Carmen Wieser, Head of CSR von Spar Österreich

Jane Goodall zu Gast im huma eleven

17.05.2017

Seit einem Jahr hat Spar die Bio-Produkte von Nussyy im Sortiment. Mit jedem verkauften Nussyy-Produkt werden Projekte des Jane Goodall Instituts - Austria unterstützt. Im Zuge eines offiziellen Besuches der weltberühmten Schimpansen-Forscherin und UN-Friedensbotschafterin Jane Goodall wurde nun eine Spende von 10.000 Euro an das Institut übergeben.

Bewusstes Naschen und zugleich Gutes - Bewusstes Naschen und zugleich Gutes tun - seit einem Jahr ist dies dank der Kooperation zwischen der Wiener Authentic Food Manufaktur Nussyy und Spar möglich. Im Mai 2016 hat Spar drei Bio-Produkte von Nussyy-Gründerin Carina Pirngruber, die zu hundert Prozent pur und ohne Zusätze sind, österreichweit ins Sortiment aufgenommen, im Laufe des Jahres wurden es dann acht Produkte.

Aufgrund der persönlichen Verbindung von Carina Pirngruber und Schimpansen-Forscherin Jane Goodall profitiert von jedem verkauften Produkt auch die weltbekannte Nonprofit-Organisation Jane Goodall Institut – Austria, die sich für den Schutz der Lebensräume von Mensch, Tier und Natur in vielen Ländern einsetzt. Unterstützt werden beispielsweise Auffangstationen für Schimpansen und Schulausbildungsprojekte in Ostafrika. Alles Dinge, die gut zu den Werten von Spar passen. „Nachhaltigkeit ist für Spar bereits seit über 60 Jahren Usus und auch gelebte Realität in allen Unternehmensbereichen. Dies spiegelt sich in der Kooperation mit Nussyy und dem Jane Goodall Institut wieder“, erklärt Carmen Wieser, Head of CSR von Spar Österreich. Nun wurde im Beisein von Jane Goodall von Spar und Nussyy gemeinsam an das Jane Goodall Institut – Austria ein Scheck über 10.000 Euro übergeben.

Gleichzeitig gaben Spar und Nussyy bekannt, dass der Lebensmittel-Konzern künftig 11 weitere ausgefallene Bio-Kompositionen von Carina Pirngruber in den österreichischen Spar-Märkten anbieten wird – beispielsweise getrocknete Erdbeeren und Physalis aus Österreich sowie verschiedene Frucht- und Gemüsepulver.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Feierliche Übergabe des BGF-Gütesiegel (v. l.): NÖGKK-Obmann Gerhard Hutter, Spar-Geschäftsführer Alois Huber, Karin Pechacek, NÖGKK-Generaldirektor Jan Pazourek und LR Maurice Androsch
Handel
20.04.2017

Im März 2014 wurde die Spar-Zentrale in St. Pölten von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse zum ersten Mal für das Mitarbeiter-Gesundheitsprogramm „Gesund bei Spar“ ausgezeichnet. Nun ...

Spatenstich für den Ausbau des Tann-Werkes in Graz (v. l.): Christoph Holzer (Spar-Steiermark Geschäfsführer), Siegfried Weinkogl (Leiter Tann Graz) und Günther Weitzer (Leiter Logistik/Warenfluss)
Handel
18.04.2017

Der Spar-eigene Fleisch- und Wurstwarenproduktionsbetrieb Tann wird am Standort Graz um insgesamt 30 Millionen Euro ausgebaut. In den nächsten zwei Jahren wird die Gesamtfläche verdoppelt und ...

Bei der Award-Verleihung (v. l.): Gunther Reimoser (EY), Andreas Kranabitl (Spar), Rudolf Staudinger (Spar), Thomas Zapf (Styria) und Michael Ghezzo (confare)
Karriere
05.04.2017

Andreas Kranabitl, Geschäftsführer der Spar Business Services, der IT-Unit der Spar AG (Spar ICS), erhielt gestern den CIO Award 2017 in der Kategorie Enterprise, der im Rahmen des CIO & IT- ...

Fünf Fleischprodukte, vom Minutensteak bis zum Schweinsfaschiertem, sind ab sofort in allen Spar-, Eurospar-, Spar-Gourmet- und Interspar-Märkten in Wien und Niederösterreich erhältlich.
Industrie
29.03.2017

Mit „TANN-Heimathöfe“ wurde heute ein Tierwohl-Programm für Schweine vorgestellt, mit dem die Spar in Niederösterreich und Wien punkten will. Grundlage ist das AMA Tierwohl-Modul, das auch schon ...

Logistik at its best: Die Artikel werden im OSR-Shuttle bis zur Auslieferung zwischengelagert. Das Shuttle-System bietet auf 12 Gassen und 7 Ebenen rund 12.500 Stellplätze.
Thema
27.03.2017

Die Migros in Zürich tut es, die Spar ­Österreich in Ebergassing tut es, die ­Edeka Südwest in Heddesheim tut es, Auchan in Frankreich tut es. Sie alle peppen ihre Großhandelsläger mit Roboter- ...

Werbung