Direkt zum Inhalt
Die Macher der Kampagne für den jö Bonus Club dürfen sich über eine Auszeichnung mit der goldenen "Crossmedia Etat Maus" von Der Standard freuen.

jö Bonus Club für Kampagne ausgezeichnet

06.06.2019

Am 02. Mai 2019 startete mit dem jö Bonus Club Österreichs größtes Multipartnerprogramm und damit einer der größten Markenlaunches der jüngsten Zeit. Ein erfolgreicher Start, der von einer intensiven crossmedialen Kampagne begleitet und nun erstmals ausgezeichnet wurde.

Bereits zum fünften Mal wurde von der Tageszeitung „Der Standard“ die goldene „CrossmediaEtatMaus“ vergeben. Diese Auszeichnung ging gestern Abend an den jö Bonus Club für die herausragendste crossmediale Kampagne 2019. Einer Kampagne, die den größten Launch einer Marke der jüngsten Zeit begleitete. „Eine Marke und eine Kampagne können nur so gut sein, wie das Team und deren Strategie dahinter“ bringt Mario Günther Rauch, Geschäftsführer des jö Bonus Clubs, es auf den Punkt. Daher wurde in den Aufbau einer modernen, agilen inhouse Marketingabteilung investiert, die in einenhalb Jahren die neue Marke, deren Werte, Auftritt sowie Kampagne mit Partner-Agenturen entwickelt hat.

Die Kampagne

Für die Umsetzung der Launchkampagne arbeitete die jö Marketingabteilung mit zwei Partner-Agenturen, der Werbeagentur Heimat Wien und der Medienagentur Mindshare, zusammen. Um den Start des jö Bonus Clubs perfekt in Szene zu setzen wurden mit "Kaiser" Robert Palfrader und "Oberhofmeister Seyffenstein" Rudi Rubinek zwei beliebte Comedians als Markenbotschafter gewonnen. "Wir wollten von Anfang an eine starke Identifikation der Kunden erreichen, dafür waren der Kaiser und Seyffenstein ideale Botschafter für das kreative Narrativ.", so Georg Feichtinger, Geschäftsführer der Agentur Heimat Wien. "Beide zeigen, dass der Kunde beim jö Bonus Club nicht nur König, sondern Kaiser ist."

Statt auf einen klassischen Media Mix setzte man für die Umsetzung auf die Customer Journey, von welcher die Mediaplanung abgeleitet wurde. "Die Aufgabe war sicher eine der spannendsten, aber auch eine der herausforderndsten der letzten Jahre", so Leo Grübl, Managing Director Client Leadership von Mindshare. 

Auch nach Zahlen erfolgreich

Aktuell gibt es bereits über 2,5 Millionen jö Kunden; es wurden bis jetzt 700.000 digitale und mehr als 2,5 Mio. physische jö Karten ausgestellt und die jö App mehr als 750.000 Mal heruntergeladen. Bereits jetzt wird die jö Karte über 700.000 Mal täglich beim Einkauf genutzt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Walter Ottmann (Obfrau-Stv. des Landesgremiums Wien des Lebensmittelhandels in der Wirtschaftskammer Wien), Mag. Alois Huber (Spar-Geschäftsführer für Wien, Niederösterreich und das nördl. Burgenland), Berndt-Udo Zantler (Leitung Michl’s bringt’s), Margarete Gumprecht (Obfrau LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien), Ali Celik (Obfrau-Stv. LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien) und Klaus Puza (Geschäftsführer LG Wien des Lebensmittelhandels, WK Wien) bei der feierlichen Preisverleihung des
Handel
17.02.2020

Zum ersten Mal wurde heuer von der Wirtschaftskammer Wien der Genuss Award verliehen. In der Sonderkategorie „Soziales Engagement“ wurde Spar in Wien für den Lieferservice Michl’s bringt’s ...

Dr. Thomas Förster, Vize Präsident R&D Henkel Beauty Care, Anton Amon, Verkaufsdirektor Agrana Stärke und Dr. Thomas Welss, Corporate Senior Manager R&D Henkel
Industrie
17.02.2020

Das österreichische Nahrungsmittel- und Industriegüterunternehmen Agrana, das mit seinem vielfältigen Sortiment von Stärkeprodukten auch die Kosmetikbranche beliefert, wurde von der Henkel AG mit ...

Handel
14.02.2020

Ob flexible Arbeitszeiten, Karenzmanagement oder ein attraktiver Verdienst auch bei Teilzeit: Bei Hofer gehen Job und Familie Hand in Hand. Mit zahlreichen Maßnahmen sorgt der Lebensmittelhändler ...

Katrin L., Ulli P. und Thomas Lichtblau, Bipa Geschäftsführer
Handel
11.02.2020

450 Geschichten, die unter die Haut gingen, EUR 30.000 für viele erfüllte Herzenswünsche: Das ist die erfolgreiche Bilanz der Aktion #BIPAanDeinerSeite, die nach zwei Monaten Mitte Jänner zu Ende ...

Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch und Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, freuen sich gemeinsam mit Sascha Hauser, Marktleiter Spar-Supermarkt Ohlsdorf, und Marktleiter-Stellvertreterin Michaela Altmanninger sowie Gerhard Weinberger, Filialorganisationsleiter der Spar-Zentrale Marchtrenk, und Josef Maurer, Leiter der Filialorganisation national, über die „Goldene Tanne“.
Handel
11.02.2020

Die „Goldene Tanne“, die höchste interne Auszeichnung von Spar Österreich, ging an den Spar-Supermarkt Ohlsdorf. Der Nahversorger aus dem Bezirk Gmunden zählt damit zu den Besten des Landes.

Werbung