Direkt zum Inhalt

jö Bonus Club vereinfacht seinen Rabattsammler

31.03.2020

Der heimische Marktführer im Bereich Kundenbindung hört auf seine 3,8 Mio. Mitglieder und bietet ab 1. April eine Vereinfachung des beliebten jö Rabattsammlers.

„Zukünftig wird es für unsere Mitglieder noch einfacher mit der jö Karte zu sparen. Es können ab sofort alle gesammelten Ös – also unsere Bonuspunkte – für den Rabattsammler verwendet werden. Damit ist es nun unerheblich, zu welchem Zeitpunkt Kunden ihre Ös gesammelt haben“ erklärt Mario Günther Rauch, Geschäftsführer des jö Bonus Clubs die Anpassung.

Bindung an jö Punkte des Vormonats entfällt

Demnach entfällt die bisherige Regelung, dass ausschließlich Bonuspunkte aus dem Vormonat für diese Mechanik eingesetzt werden können. Beibehalten werden die etablierten Rabattstufen:

  • Mit 125 Ös erhält man 10% Rabatt,
  • mit 250 Ös erhalten Mitglieder -15 % und
  • mit 400 Ös reduziert sich der Einkauf für Kunden um 20%.

Weiterhin kann der jö Rabattsammler jeweils einmal im Monat bei Billa, Merkur, Bipa und teilnehmenden Adeg Kaufleuten eingelöst werden. „Wir haben unsere Kunden und ihren Wunsch nach einer einfacheren Umsetzung des jö Rabattsammlers gehört und passen diesen daher mit 1. April an“ freut sich Ulrike Kittinger, Geschäftsführerin des jö Bonus Clubs, über die Neuerung. „Gerade in herausfordernden Zeiten wie diesen ist es wichtiger denn je unsere Kunden beim Sparen zu unterstützen. Eine vierköpfige Familie erspart sich mit dem Rabattsammler im Schnitt rund 44 Euro pro Monat, das sind 528 Euro im Jahr“ so Kittinger abschließend.

Rabattsammler als beliebteste jö Mechanik

Der jö Rabattsammler zählt nach einer marketmind-Umfrage aus dem Februar 2020 zu den beliebtesten Vorteilen des jö Bonus Clubs: 91 Prozent der 983 repräsentativ ausgewählten Befragten kennen und 59 Prozent nutzen ihn.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Rewe International Vorstand Marcel Haraszti und Klaus Schwertner, Geschäftsführer und Generalsekretär der Caritas. Die Rewe Group Österreich leistet einen Beitrag zur Soforthilfe und übergibt der Caritas und dem Roten Kreuz als Überbrückung je 40.000 MNS
Handel
06.04.2020

Mund-Nasen-Schutz (MNS) wird derzeit überall auf der Welt händeringend benötigt – nicht zuletzt auch im österreichischen Pflegewesen. Deshalb setzen Billa, Merkur, Penny, Bipa und Adeg nach der ...

Unter anderem sollen auch Haushalts-Großgeräte ab 11. April aus dem LEH-Sortiment verschwinden.
Thema
06.04.2020

Der zunehmende Druck derzeit geschlossener Branchen, klare Aussagen der Wirtschaftskammer sowie Wirtschaftsministerium und wohl auch die Befürchtung einer diesbezüglichen Verordnung haben am ...

Handel
18.03.2020

Der Schutz von Kunden und Mitarbeitern hat oberste Priorität. Deshalb hat inzwischen jede Handelskette ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, welches unter Einbeziehung der aktuellen Lage ...

Eine gute Idee: Die arbeitenden Menschen sind zwischen 8 und 9 Uhr überwiegend auf dem Weg in oder schon in der Arbeit - und alle anderen gehen halt später. So blieben die älteren und gesundheitlich angeschlagenen Kunden unter sich.
Handel
17.03.2020

Von Rewe kam der Vorschlag, auch Lidl Österreich unterstützt ihn: Die Zeit von 8 bis 9 Uhr morgens für ältere Personen freizuhalten. Jüngere Kunden werden gebeten, in diesem Zeitraum bewusst auf ...

In den Verteilerzentren ist genügend Ware, auch die Belieferung der Filialen klappt. Für die letzten Meter ins Regal sucht Rewe dringend Mitarbeiter - und die anderen großen LEH-Ketten detto. Spar versucht, die Mitarbeiter der nun geschlossenen Sportartikel-Tochter Hervis an die Regale in den Lebensmittelgeschäften umzuleiten.
Handel
16.03.2020

Nicht zuletzt durch die Schließung der Lokale ist der private Bedarf nach Lebensmitteln um geschätzte 20-30 Prozent gestiegen. Die Ware wäre da - jetzt fehlen helfende Hände, um die Mehrarbeit zu ...

Werbung