Direkt zum Inhalt

Käsekaiser: Auszeichnung für höchste Qualität

05.12.2017

Insgesamt 196 Einreichungen für zehn Kategorien gab es beim diesjährigen Käsekaiser. Mit dem Käsekaiser würdigt die AMA-Marketing den großen Einsatz der Produzenten. Die Preise wurden auf der Galanacht, wo sich die heimische Käsebranche und der Lebensmittelhandel trafen, übergeben.

Die Käsemacher überzeugten mit der Antipasti-Sorte "Sunnypepp gefüllt mit feinstem Frischkäse" in der Kategorie "Innovation"

"Käse ist viel mehr als ein Lebensmittel. Seine Bedeutung für unser Land ist kaum zu überschätzen. Er ist Kultur und Kulinarik, Wirtschaft sowie Tradition, Innovation und Landschaftspflege. Unsere Käsebranche kann auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken und ist gleichzeitig erfolgreicher Innovator in einem hochkompetitiven, internationalen Markt. Wir gratulieren den siegreichen Produzenten und Vertretern des Lebensmittelhandels sehr herzlich", bedankt sich Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing, für das große Engagement der Branche. Die begehrten Statuen wurden in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g'schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Biokäse, Käsespezialität und -traditionen sowie Innovation. Außerdem wurde der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt. 

In zwei Stufen zum Käsekaiser

Eine 80-köpfige Jury - Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertreter des Handels - bestimmt in der ersten Phase aus allen Einreichungen die besten fünf Käse je Kategorie. Daraus kürt ein national und international besetztes, unabhängiges Expertengremium die Besten der Besten. Bewertet werden Geruch und Geschmack, Aussehen, Teigbeschaffenheit sowie Konsistenz. Maximal 100 Punkte können insgesamt erreicht werden, die Siegerkäse liegen bei deutlich mehr als neunzig Punkten. Ebenso ausgezeichnet wurden der Käsesommelière des Jahres und die schönste Käsetheke im Lebensmittelhandel in drei verschiedenen Größenkategorien. In unangemeldeten und anonymen Store-Checks prüften Experten die fachliche Kompetenz der Thekenkräfte, das Erscheinungsbild der Vitrine sowie die Vielfalt des Angebots.  

Alle Prämierungen:

Kategorie Frischkäse: Schlierbacher Bioziegenfrischkäse Natur, Käserei Stift Schlierbach 

Kategorie Weichkäse: Schärdinger Kaisertaler, Ennstal Milch 

Kategorie Schnittkäse mild-fein: Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch, Betrieb Feldkirchen 

Kategorie Schnittkäse g'schmackig: Ländle Weinkäse, Vorarlberg Milch 

Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig: Ländle Räßkäse, Vorarlberg Milch 

Kategorie Hartkäse: Tirol Milch Urtyroler, Tirol Milch Wörgl, Betrieb Lienz 

Kategorie Bio-Käse: Bio+ Sennerkäse, Kärntnermilch 

Kategorie Innovation:  Sunnypepp mit Frischkäse, Die Käsemacher, Betrieb Vitis 

Kategorie Käsespezialität und -traditionen: Schärdinger Affineur Weinkäse, Ennstal Milch 

Kategorie Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland: Ländle Klostertaler, Vorarlberg Milch 

 

Käsesommelière des Jahres : Marianne Winkler

 

Die schönste Käsetheke:

Kategorie Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel bis 600 m2: Unimarkt Wels, Ringstraße 21, 4600 Wels 

Kategorie Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel von 601 bis 1.600 m2:Spar Markt Eybel, Aibl 72, 8552 Eibiswald 

Kategorie Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel über 1.600 m2:Interspar Hypermarkt Feldkirch-Altenstadt, Königshoferstraße 79, 6804 Feldkirch-Altenstadt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Das erste Fleischsymposium der AMA: Plattform für neutrale Diskussionen und Informationen
Thema
06.06.2019

Bevölkerungsexplosion, Klimawandel, Verknappung der Ressourcen: Unsere Ernährungsgewohnheiten stehen auf dem Prüfstand. Das trifft besonders für den Umgang mit Fleisch zu. Experten aus ...

(v.l.n.r) Franz Ernstbrunner, Katharina Koßdorff, Katharina Koßdorff
Thema
15.10.2018

Exporte schaffen Wertschöpfung und sichern Arbeitsplätze. Gerade Lebensmittel erweisen sich seit den letzten Jahren immer mehr als „Hidden Champions“, denn Agrar-und Lebensmittelexporte wachsen ...

Die heimischen Bio-Umsätze wachsen stetig weiter - gegenüber 2016 legte der Umsatz um 12 Prozent zu
Thema
09.07.2018

Die Nachfrage nach biologisch erzeugten Produkten steigt ungebremst weiter. 2017 wurden in Österreich Bio-Lebensmittel im Gesamtwert von rund 1,8 Milliarden Euro abgesetzt, das entspricht einem ...

Bei der Präsentation der AMA-Studie (v. l.): Michael Blass (Geschäftsführer der AMA-Marketing), Winnie Sonntag (Uni Göttingen) und Mario Zeppetzauer (Kunstuni Linz)
Industrie
30.05.2018

Anderswo kann der Kaffee nicht schwarz und stark genug sein. Österreich ist anders. Eine Studie der AMA anlässlich des Weltmichtages am 1. Juni ergab, dass die Österreicher ihren Kaffee am ...

Präsentation der RollAMA Analyse: Michael Blass (Geschäftsführer der AMA-Marketing) und Micaela Schantl (AMA-Marktforschung)
Thema
15.03.2018

Erstmals seit vielen Jahren kaufen die Österreicher wieder mehr Lebensmittel ein und sind auch bereit, dafür tiefer in die Tasche zu greifen. Insgesamt 145 Euro pro Haushalt und Monat werden für ...

Werbung