Direkt zum Inhalt

Käsekaiser: Auszeichnung für höchste Qualität

05.12.2017

Insgesamt 196 Einreichungen für zehn Kategorien gab es beim diesjährigen Käsekaiser. Mit dem Käsekaiser würdigt die AMA-Marketing den großen Einsatz der Produzenten. Die Preise wurden auf der Galanacht, wo sich die heimische Käsebranche und der Lebensmittelhandel trafen, übergeben.

Die Käsemacher überzeugten mit der Antipasti-Sorte "Sunnypepp gefüllt mit feinstem Frischkäse" in der Kategorie "Innovation"

"Käse ist viel mehr als ein Lebensmittel. Seine Bedeutung für unser Land ist kaum zu überschätzen. Er ist Kultur und Kulinarik, Wirtschaft sowie Tradition, Innovation und Landschaftspflege. Unsere Käsebranche kann auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken und ist gleichzeitig erfolgreicher Innovator in einem hochkompetitiven, internationalen Markt. Wir gratulieren den siegreichen Produzenten und Vertretern des Lebensmittelhandels sehr herzlich", bedankt sich Michael Blass, Geschäftsführer der AMA-Marketing, für das große Engagement der Branche. Die begehrten Statuen wurden in zehn Kategorien verliehen: Frischkäse, Weichkäse, Schnittkäse mild-fein, Schnittkäse g'schmackig, Schnittkäse würzig-kräftig, Hartkäse, Biokäse, Käsespezialität und -traditionen sowie Innovation. Außerdem wurde der beliebteste österreichische Käse in Deutschland gekrönt. 

In zwei Stufen zum Käsekaiser

Eine 80-köpfige Jury - Käsesommeliers, Fachjournalisten, Produzenten und Vertreter des Handels - bestimmt in der ersten Phase aus allen Einreichungen die besten fünf Käse je Kategorie. Daraus kürt ein national und international besetztes, unabhängiges Expertengremium die Besten der Besten. Bewertet werden Geruch und Geschmack, Aussehen, Teigbeschaffenheit sowie Konsistenz. Maximal 100 Punkte können insgesamt erreicht werden, die Siegerkäse liegen bei deutlich mehr als neunzig Punkten. Ebenso ausgezeichnet wurden der Käsesommelière des Jahres und die schönste Käsetheke im Lebensmittelhandel in drei verschiedenen Größenkategorien. In unangemeldeten und anonymen Store-Checks prüften Experten die fachliche Kompetenz der Thekenkräfte, das Erscheinungsbild der Vitrine sowie die Vielfalt des Angebots.  

Alle Prämierungen:

Kategorie Frischkäse: Schlierbacher Bioziegenfrischkäse Natur, Käserei Stift Schlierbach 

Kategorie Weichkäse: Schärdinger Kaisertaler, Ennstal Milch 

Kategorie Schnittkäse mild-fein: Schärdinger Bergbaron, Berglandmilch, Betrieb Feldkirchen 

Kategorie Schnittkäse g'schmackig: Ländle Weinkäse, Vorarlberg Milch 

Kategorie Schnittkäse würzig-kräftig: Ländle Räßkäse, Vorarlberg Milch 

Kategorie Hartkäse: Tirol Milch Urtyroler, Tirol Milch Wörgl, Betrieb Lienz 

Kategorie Bio-Käse: Bio+ Sennerkäse, Kärntnermilch 

Kategorie Innovation:  Sunnypepp mit Frischkäse, Die Käsemacher, Betrieb Vitis 

Kategorie Käsespezialität und -traditionen: Schärdinger Affineur Weinkäse, Ennstal Milch 

Kategorie Beliebtester österreichischer Käse in Deutschland: Ländle Klostertaler, Vorarlberg Milch 

 

Käsesommelière des Jahres : Marianne Winkler

 

Die schönste Käsetheke:

Kategorie Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel bis 600 m2: Unimarkt Wels, Ringstraße 21, 4600 Wels 

Kategorie Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel von 601 bis 1.600 m2:Spar Markt Eybel, Aibl 72, 8552 Eibiswald 

Kategorie Schönste Käsevitrine im Lebensmittelhandel über 1.600 m2:Interspar Hypermarkt Feldkirch-Altenstadt, Königshoferstraße 79, 6804 Feldkirch-Altenstadt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Madlberger
14.08.2017

Bloß ein Sommerloch-füllendes Skandälchen oder doch ein handfester, europäischer  Lebensmittelskandal? In Belgien und den Niederlanden, aber auch in Frankreich haben Landwirte heuer im Frühjahr ...

Bis jetzt wurde in Österreich bei keiner einzigen Probe Fipronil gefunden
Industrie
10.08.2017

In Deutschland und den Niederlanden wurden Eier mit dem Mittel „Fipronil“ gefunden und vom Markt genommen. Die AMA hat vorige Woche dreißig Marktproben österreichischer Frischeier untersuchen ...

v.l.: Werner Pannagl (Küchenleiter der NÖ Pflegeheime und Präsident der ARGE Großküchen Österreichs), Michael Blass(GF AMA-Marketing), Franz Kirchweger (Obmann der Erzeugergemeinschaft Frischei), Josef Plank (Generalsekretär LK Österreich)
Industrie
28.03.2017

Zehn Prozent des Jahresverbrauches an Eier werden zu Ostern konsumiert. Der Konsument möchte im Handel eine klare Definition, woher die Eier stammen. Der Handel ist hier Vorreiter und bringt ...

Die durchschnittlichen Ausgaben eines Haushalts pro Monat (140 Euro) haben sich 2016 gegenüber 2015 nicht verändert
Thema
23.03.2017

So wie schon 2015 gab ein durchschnittlicher Haushalt 2016 pro Monat 140 Euro für Frischeprodukte und Fertiggerichte aus. Laut RollAMA 2016 machten Fleisch und Fleischwaren, Milchprodukte sowie ...

Das Rennen um die "Tierwohl"-Vermarktung biegt in die nächste Runde ein
Thema
14.03.2017

 „Tierwohl“-Fleisch, von Handelsmarken emotional kommuniziert, hilft der Landwirtschaft, von Massentierhaltung und Billigproduktion auf nachhaltige Wertschöpfung umzuschalten.

Werbung