Direkt zum Inhalt
Bei der Preisübergabe (v. l. n. r.): Klaus Fürlinger (Land OÖ), Christof Kastner, Wolfgang Neumann (Energy Globe Gründer) und Anna-Maria Hochhauser (WKÖ)

Kastner-Gruppe gewinnt Energy Globe Austria Award 2014

26.05.2014

Der niederösterreichische Großhändler Kastner wurde für sein nachhaltiges Unternehmenskonzeptes mit dem Umweltpreis Energy Globe Austria Award 2014 ausgezeichnet. Zusätzlich stand das Unternehmen auch als Sieger in der Kategorie „Luft“ am Siegerpodest.

Bei den Energy Globe Awards Austria stehen jedes Jahr Österreichs Top-Umweltleistungen im Rampenlicht. Dabei werden herausragende Umweltleistungen aus allen Bundesländern prämiert. Den Gesamtsieg für dieses Jahr hat sich der niederösterreichische Lebensmittel-Großhändler Kastner aus Zwettl geholt. Kastner hat sein Unternehmenskonzept mit vielen Maßnahmen bestens umgesetzt. Die Ergebnisse reichen von energieautarken Standorten über CO2-freie Logistik bis zur Förderung der regionalen Wertschöpfung, Bewusstseinsbildung in der Gastronomie sowie gesunde und motivierte Mitarbeiter. Energy-Globe-Gründer Wolfgang Neumann bekräftigte die Juryentscheidung und gratulierte dem Gesamtsieger: „Eine vorbildhafte Leistung, die zeigt, wie man Verantwortung für unsere Umwelt übernehmen und gleichzeitig erfolgreich Unternehmer sein kann.“

Erster Platz in der Kategorie „Luft“
Christof Kastner nahm für das Unternehmen die goldene Statue entgegen. Darüber hinaus gab es für Kastner auch den ersten Platz in der Kategorie „Luft“. In der Kategorie „Erde“ gewann die Planet Pure Produktions- und Handels GmbH in Hörbranz in Vorarlberg mit dem ersten Bio-Waschmittel Österreichs, das in einer vollständig nachhaltigen Produktionskette hergestellt wird. In der Kategorie „Feuer“ setzte sich der Kaminofenhersteller Rika in Micheldorf in Oberösterreich durch. Die Rain-o-tec in Martinsberg in Niederösterreich war in der Kategorie „Wasser“ mit einem patentierten Verfahren erfolgreich, das bei der Warmwasseraufbereitung eine Kosteneinsparung von 50 Prozent bringt. Die HTL Hallein in Salzburg siegte in der Kategorie „Jugend“. Sie entwickelte eine Software zum Aufspüren großer Energiefresser und deren Verbrauchsmuster.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung