Direkt zum Inhalt

Kiennast neuer Obmann des Bundesgremiums Lebensmittehandel

20.05.2010

Julius Kiennast ist neuer Obmann des Bundesgremiums des Lebensmittehandels. Der Gremialausschuss wählt KR Julius Kiennast zum obersten Vertreter des Lebensmittelhandels in Österreich.

Julius Kiennast

Herbert Schlögl und Peter Buchmüller sind seine Stellvertreter.

Julius Kiennast, Jahrgang 1949 (Foto), führt gemeinsam mit seinen Brüdern als bereits achte Generation das traditionelle Handelshaus Kiennast in Gars am Kamp, das heuer sein 300-jähriges Bestehen feiert (die Handelszeitung hat berichtet).

Das Bundesgremium des Lebensmittelhandels vertritt mit rund 16.000 Mitgliedern alle Bereiche des Lebensmittelhandels, also „kleine“ Lebensmittelhändler ebenso wie Diskonter und große Filialketten. Im Gremialausschuss sind alle Handelsformen gleichmäßig vertreten.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ohne Einsatz von Glyphosat: Erstmals Marillen von Spar und Fairfruit aus dem Burgenland
Thema
16.07.2019

Das vertrackte Verhältnis zwischen Landwirtschaft und Lebensmittelhandel: Durch eine gemeinsame Wertschöpfungskette eng miteinander verbunden - mit der Lebensmittelproduktion dazwischen - sind ...

Interviews
15.03.2019

Andreas Unruhe war 20 Jahre im Management von Dr. Oetker und berät heute Handelsunternehmen und Konsumgüterhersteller aller Größen. Wir nutzten einen Wien-Termin zu einem Gespräch mit ihm.

Thema
28.01.2019

Ist der teure Konditorkrapfen automatisch besser als sein günstiges Pendant aus dem LEH oder gar vom Diskonter?

Madlberger
14.11.2018

Andreas Haider ist der „Mister Franchising“ des österreichischen Lebensmitteleinzelhandels. Im Gegensatz zu den Managern in den großen Filialkonzernen und zu den meisten seiner Nah&Frisch- ...

Handel
05.11.2018

Spar Österreich erhielt für seinen E-Lkw, der seit September die Grazer Spar-Supermärkte emissionsfrei mit Ware beliefert, die „Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz“.

Werbung