Direkt zum Inhalt

Klebstoffe - Der Markt

05.12.2006


Insgesamt 300 Millionen Schilling gross, entfallen etwa 80 Umsatzmillionen auf den Lebensmitteleinzelhandel.

Ein relativ statischer Markt ist jener der Haushaltsklebstoffe. Insgesamt 300 Millionen Schilling schwer, entfallen nur rund 80 Umsatzmillionen auf den Lebensmitteleinzelhandel. Grund: Die saisonalen Bastelschwerpunkte werden im LEH nicht ihrem Potenzial entsprechend genutzt.

Obwohl die Industrie in den vergangenen Jahren eine Reihe von Produkten in die Regale gebracht hat, die das Kleben bedeutend praktischer und bequemer werden ließen und völlig neue Anwendungsmöglichkeiten erschlossen haben, ist der Markt nicht in dem Maße gewachsen, wie man das eigentlich erwarten hätte dürfen. Während in den allermeisten Warengruppen der Trend zu Convenience Garant für deutliche Absatz- und Umsatzsteigerungen war und ist, scheint der Klebstoffmarkt buchstäblich festgeklebt zu sein. Das mag zum einen daran liegen, dass die Konsumenten einfach alte Klebelösungen gegen neue abgetauscht haben, ohne bedeutend mehr Klebstoffe zu verwenden. Zum anderen führt Marktleader Uhu das Ausbleiben eines Booms auf die fehlende Fokussierung auf das Thema Basteln - speziell im heimischen Lebensmittelhandel - zurück. Saisonale Schwerpunkte wie Ostern, Halloween oder Weihnachten würden im LEH nicht genügend genutzt, beklagt Uhu, obwohl die Industrie im Rahmen der Verkaufsunterstützung viele Bastelthemen vorgibt. Die Saisonschwerpunkte würden jedenfalls von anderen Handelsbranchen wie Baumärkte, Papier- oder Schreibwarenhandel weitaus effizienter und daher auch mit deutlich besserem Erfolg genutzt.
Von den rund 300 Millionen Schilling, die im Handel mit Haushaltsklebstoffen umgesetzt werden, entfallen nur 80 Mio. S auf den klassischen LEH. Jeweils 80 Mio. S entfallen auf den PBS- (Papier, Büro, Schreibwaren) und den Do-it-yourself-Bereich (Baumärkte, Farben/Lacke). Die restlichen 60 Mio. S teilen sich andere Branchen (hauptsächlich Drogeriefachhandel).

Den größten Teilmarkt stellen die Universalkleber (125 Mio. S Umsatz) dar, gefolgt von Sekundenklebern (55 Mio. S), Holzleimen (45 Mio. S), Klebestiften (40 Mio. S) und Spezialklebern (35 Mio. S).

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung