Direkt zum Inhalt
Die Nachfrage nach kleineren Portionspackungen steigt kontinuierlich

Kleinere Verpackungen für mehr Wachstum

10.04.2017

Tetra Pak bringt zwei neue On-the-go-Verpackungen auf den Markt. Beide Verpackungen sind mit dem wiederverschließbaren One-Step-Schraubverschluss für optimierten Trinkgenuss ausgestattet.

Mit  zwei neuen Portionsverpackungen, der Tetra Prisma® Aseptic 200 und der 250 Edge mit dem DreamCap™ 26-Verschluss, baut Tetra Pak seine Stellung im schnell wachsenden „On-the-go“-Markt Getränke weiter aus. Beide Portionsgrößen basieren auf der erfolgreichen Tetra Prisma® Aseptic 330 ml-Verpackung mit DreamCap™ und sind ebenfalls mit dem wiederverschließbaren One-Step-Schraubverschluss für optimierten Trinkgenuss versehen.

Tetra Pak reagiert mit dem Ausbau auf einen klaren Trend hin zu kleineren Portionspackungen unter 250 Millilitern. Wie Studien des Unternehmens zeigen, dürfte die weltweite Nachfrage nach kleineren Größen bis 2019 um 10 Prozent des derzeitigen Volumens auf 72 Milliarden Liter steigen. Schon heute verzehren global gesehen mehr als 40 Prozent der Verbraucher mindestens einmal wöchentlich Snacks unterwegs. Vielen von ihnen ist eine Verpackungsgröße von 330 Millilitern zu groß, der Inhalt zu sättigend. Besonders beliebt sind angereicherte Milchgetränke, Trinkjoghurts und Energydrinks.

Der kleine Unterschied macht´s

„Unsere Kunden brauchen Verpackungslösungen, mit denen sie Marktchancen nutzen und ihr Wachstum maximieren können. Die neuen Getränkekartons sind unsere jüngsten Lösungen, um sie dabei – im Markt für On-the-go-Getränke – zu unterstützen. Wir freuen uns, dass erste Kunden mit diesen Verpackungen bereits erfolgreich sind“, sagt Charles Brand, Executive Vice President Product Management and Commercial Operations bei Tetra Pak.

Ken Haubein, President von Jasper Products dazu: „Im Bereich des Co-Packing sind wir ein Lösungsanbieter für viele Marken. In den letzten Jahren haben wir bei unseren Kunden ein steigendes Interesse an Tetra Prisma Aseptic DreamCap-Portionspackungen beobachtet. Mit den zusätzlichen Größenoptionen erhalten Getränkehersteller und Abfüller nun noch mehr Möglichkeiten, sich im stark umkämpften, amerikanischen Markt für aromatisierte Milch und Getränke vom Wettbewerb abzuheben.”

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Drei Viertel der Befragten der Tetra Pak-Studie achten beim Getränkekauf auf eine umweltfreundliche Verpackung.
Aktuell
27.07.2015

Die Verbraucherstudie „Environment Research 2015“ von Tetra Pak zeigt, dass drei Viertel der Befragten bei Getränken durch die Umweltbilanz einer Verpackung in ihrer Kaufentscheidung beeinflusst ...

Mit der neuen Extrodieranlage reagiert Tetra Pak auf die weltweit steigende Nachfrage nach Speiseeis.
Aktuell
15.06.2015

Tetra Pak hat eine neue Hochleistungs-Extrudieranlage für Eiscreme auf den Markt gebracht. Sie ist die effizienteste derzeit auf dem Markt verfügbare Lösung für die Herstellung hoher ...

Philipppe Farrugia wechselte von Tetra Pak zu IMA Dairy & Food.
Personalia
19.05.2015

Tetra Pak-Manager Philippe Farrugia verantwortet ab sofort den Vertrieb ‚Dairy Packaging‘ von IMA Dairy & Food sowie die Geschäftsleitung von IMA ERCA.

Die 2. Klasse der VS Gisingen-Sebastianplatz in Feldkirch: Erster Platz mit einem konkreten Schutzprojekt für den Wald in nächster Umgebung.
Aktuell
04.05.2015

Unter dem Motto „Gemeinsam für den Wald“ initiierte der Getränkekartonhersteller Tetra Pak einen Wettbewerb unter Österreichs Volks- und Sonderschulen. Mehr als 85 Schulen beteiligten sich an ...

Tetra Rex bio-basiert: Tetra Pak brachte 2014 den ersten Getränkekarton der Welt komplett aus erneuerbaren Materialien auf den Markt.
Aktuell
23.03.2015

Höhere Recyclingquoten, niedrigere CO2-Emissionen und die Einführung der weltweit ersten Kartonverpackung aus 100 Prozent bio-basierten Materialien – 2014 war für Tetra Pak in vielerlei Hinsicht ...

Werbung