Direkt zum Inhalt

Kolarik & Leeb wollen die Nummer 1 im Getränkefachgroßhandel werden

31.03.2008

Das Schweizerhaus hat mit der neuen Gesellschaft nichts zu tun", schickt Dkfm. Karl Jan Kolarik voraus, "es bleibt im Familienbesitz".

Die neu gegründete Kolarik & Leeb GmbH mit Sitz in der Wiener Modecenterstraße ist eine Fusion der Firmen Kolarik & Buben GmbH. und der unter dem Dach der Ottakringer Holding stehenden Leeb GmbH 74% der Anteile an der neuen Gesellschaft hält Leeb, 26 % Kolarik. Erklärtes Ziel des bereits 2005 gegründeten und jetzt mit neuem Namen auftretenden Unternehmens ist es, "in den nächsten Jahren die Nummer 1 im österreichischen Getränkefachgroßhandel zu werden", so die beiden Geschäftsführer Dkfm. Karl Jan Kolarik und DI Matthias Ortner unisono. Bei Importbieren ist dieses Ziel schon jetzt erreicht, schließlich ist Budweiser mit einem jährlichen Absatzvolumen von 15.000 hl die stärkste Importbiermarke (Anmerkung: Heineken wird in Österreich gebraut, gilt daher nicht als Importbier) und Clausthaler ist mit 12.000 hl (nach Schlossgold) die Nummer 2 bei AF-Bieren. Insgesamt vertreibt die Kolarik & Leeb GmbH. 30 Biermarken sowie ein breites Sortiment an alkoholfreien Getränken. Im Vorjahr wurden mit 120 Mitarbeitern 200.000?hl ab- und 27 Mio. Euro umgesetzt. Das Unternehmen betreibt Standorte in Wien, Graz, Klagenfurt, Telfs, Wals und Zell am See.
Schwerpunktmäßig konzentriert sich die Kolarik & Leeb GmbH. auf die Gastronomie, vor allem mit Bierspezialitäten werden aber auch der Lebensmittelhandel und die C&C-Märkte bundesweit beliefert. Ansprechpartner für den LEH ist Verkaufsleiter Dr. Gerfried Kusatz. Weitere Informationen unter: www.kolarik-leeb.at

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung