Direkt zum Inhalt

Kommentar

29.08.2002


Dass die neue Gewerbeordnung kein großer Wurf ist, darüber herrscht weitgehend Einigkeit...

Angebot und Nachfrage
Dass die neue Gewerbeordnung kein großer Wurf ist, darüber herrscht weitgehend Einigkeit. Weitere Novellen werden folgen, die gesellschaftlichen Entwicklungen sind eben nicht aufzuhalten.

Ein ehernes Gesetz der Wirtschaft ist jenes von Angebot und Nachfrage. Um dieses zu überprüfen, muss man nicht erst nach Schweden reisen, wo etwa der Möbelriese Ikea bereits 60 Prozent seiner Umsätze an den Wochenenden macht; auch nicht nach Osteuropa, wo die 7-Tage-Woche im Handel längst Wirklichkeit ist.

Haben Sie schon einmal versucht, an einem Samstag bei der SCS vor den Toren Wiens einen Parkplatz zu bekommen? Auch an Sommerwochenenden ist dort der Andrang ähnlich groß wie auf der Donauinsel. Verständlich, wenn man bedenkt, dass werktags immer mehr Menschen immer weniger Zeit finden, auch nur das Notwendigste zu besorgen.

Warum boomen wohl Tankstellen-Shops? Sicher nicht, weil sie so preisgünstig sind. Vielen Berufstätigen, die dieser Tage wenigstens die Zusammenfassung der Fußball-Weltmeisterschafts-Spiele um zehn Uhr abends bei einem kühlen Bier genießen wollen, aber nicht vorgesorgt haben, bleibt nichts anderes übrig, als zum Einkaufen die nächste Tankstelle anzusteuern.

Kürzlich am schönen Wörthersee eine neue Einsicht: Wie hinlänglich bekannt, gibt es in Tourismusorten bezüglich der Öffnungszeiten eine Ausnahmeregelung. Und wer, glauben Sie, macht davon Gebrauch? Mitte Juni waren in Krumpendorf trotz Prachtwetters kaum Touristen auszumachen. Doch während Gastronomen und Hoteliers über die kurze Saison klagten, erfreute sich der örtliche Billa an einem 30°C- Sonntag einer schier unglaublichen Frequenz.

„Jo, weil gonz Klogenfurt do is!“, erklärte eine nette Dame an der Kassa. Wie auch immer. Für die Interpretation sorgt schon die Marktforschung.
Max Pohl

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Buchtipp
14.08.2018

Wie sie entsteht und manipuliert wird

„Die öffentliche Meinung“, eines der wichtigsten Werke des amerikanischen Journalisten, Schriftstellers und Medienkritikers ...

Markenartikel
14.08.2018

Was wäre Weihnachten ohne Kekse und Keksdosen? Bahlsen bringt daher traditionell jedes Jahr eine spezielle Weihnachtskeksdose heraus - diese Jahr im nostalgischen Vintage-Look.

Bahlsen ist nicht nur für seinen goldenen Keks beim Stammhaus in Hannover bekannt, sondern auch für sein goldenes Händchen bei den Produkten
Industrie
13.08.2018

Die traditionelle Bahlsen-Weihnachtsdose wird wie gewohnt ab September Handel wie Kunden auf die Weihnachtszeit und damit auf die stärkste Keks-Zeit einstimmen. Aber auch im Rest vom Jahr läuft es ...

MPreis fördert das Retail Lab
Handel
13.08.2018

MPreis unterstützt als Partner der Universität Innsbruck ein Praxisnahes Studium. Gemeinsam mit dem Retail Lab schafft profitieren sowohl Studierende als auch der Händler selbst von der ...

Markenartikel
13.08.2018

Regional, pur und biologisch – das sind die Maßstäbe, denen sich die Nørderd-Produzenten seit mittlerweile 10 Jahren verschrieben haben.

Werbung