Direkt zum Inhalt

Kommentar

28.11.2002
Es ist nicht unmöglich einen Vertrauensbruch wieder gut zu machen. von Gabriele Jiresch

Angebot und Nachfrage
Das Klima in Tirol ist nicht nur wetterbedingt etwas schärfer als im Osten Österreichs. Der typische Tiroler ist oft auch in seinen Aussagen gegenüber Autoritäten oder Beamten ewtas mutiger als der Rest Österreichs. Das haben wir festgestellt und zwar mit großer Freude. Gerade in der „Wahlkampf-Zeit“ sieht man Aktivitäten solcher Art besonders gerne.
In unserem Tirol-Special über drei erfolgreiche Kaufleute aus dem „Land der Berge“ sind wir auf Ehrlichkeit und Mut bei Aussgaen über den eigenen Beruf und dessen Umfeld gestoßen. Dinge, die sich vielleicht kaum jemand so offen aufzeigen traut, kamen hier zum Vorschein.
Da geht es um Konkurrenz, um ausgesprochene Dispute mit Mitbewerbern, aber auch um Kritik an der Interessensvertretung.
Diese Kaufleute sagen sich los vom bekannten „Kuschelkurs“, und bringen die wahren Probleme aufs Tapé. Dazu gehört wahrlich Mut, denn in den heutigen Tagen seine Meinung zu sagen ist nicht immer bequem. Doch letzlich kommt man nur so weiter.
Mut zeigen auch drei Unternehmer, die im Bereich Bio richtige Supermärkte eröffnen wollen - und das zu einer Zeit, wo einerseits das Label „Bio“ schwer unter Beschuss steht und zum anderen die Handels-Multis ihre „Bio-Linien“ stark forcieren. Damit wankt nicht nur der Grund-Preis für Bauern, sondern die Gratwanderung des Bio-Images zwischen Massenware und Glaubwürdigkeit ist ebenfalls nicht wegzudenken. Sie sehen allerdings im Bio-
Bereich eine große Bedeutung für die Zukunft. Mit Engagement und trotzdem wirtschaftlichem Denken an die Thematik heranzugehen, das ist die Herausforderung.
Vielleicht stimmt es ja sogar: Die Renaissance des Kaufmanns basiert auf seiner Selbstständigkeit, die er sich jahrelang durch Einschüchterung untergraben ließ.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v.li.n.re.): Tobias Frank, Geschäftsführer und 1. Braumeister der Ottakringer Brauerei, Alfred Hudler, Vorstandssprecher der Ottakringer Getränke AG und Peter Dobcak, Fachgruppenobmann Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien
Industrie
03.07.2020

Ab sofort gibt es wieder Gelegenheit am Gelände Ottakringer Brauerei mit einem kühlen Bier den Sommer zu genießen. Gestern Abend hat das „Ottakringer Bierfest“ mit dem Eröffnungsevent begonnen. ...

Ja! Natürlich-Urgestein Martina Hörmer gibt die Geschäftsführung ab und wird Markenbotschafterin.
Personalia
02.07.2020

Martina Hörmer, langjährige Ja!Natürlich Geschäftsführerin, wechselt nun aus dem operativen Geschäft in die Rolle der Markenbotschafterin für Ja!Natürlich. Die Geschäftsführung der Ja!Natürlich ...

Hofer-CEo Horst Leitner mit den nun in voll rezyklierbaren Kunststoff verpackten FairHOF-Produkten.
Handel
02.07.2020

Im Rahmen der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter bereits zahlreiche Maßnahmen zur Materialreduktion sowie Verpackungsoptimierung umgesetzt und ...

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Werbung