Direkt zum Inhalt

Kommentar

18.02.2003
Es ist nicht unmöglich einen Vertrauensbruch wieder gut zu machen. von Gabriele Jiresch

Angebot und Nachfrage
Nicht nur Textil- und Elektrohändler heften sich um diese Jahreszeit ein „Big Sale“ an ihre Fahnen – der Lebensmittelhandel kann das offensichtlich auch. Kaum sind die Feiertage vorbei, machten sich die großen Ketten im Preiskampf. Der eine feiert Geburtstag und senkt Preise bis zu 50 %, der andere setzt um 44 % Artikel stark herab und der Dritte stellt die Preise überhaupt auf den Kopf (Kennen wir ja bereits von einem allseits bekannten Werkzeughändler).
Bloß: Sind Lebensmittel Ausverkaufware? Und wenn man es nicht als Ausverkauf sehen soll, was ist es dann? Wie sieht die Preisgestaltung der Zukunft aus? Kann man sich sicher sein, Qualität zu kaufen, wenn der Preis dauerhaft um 50 % sinkt? Die Diskussionen um Spannen und Margen liegen uns in den Ohren, Industrie und Handel jammern und suchen nach Lösungen. Doch von wem soll die Lösung kommen, wenn nicht von den Verursachern selbst?
Für die breite Masse der Bevölkerung sind die niedrigen Preise nicht nur ein Lockvogel, sondern sicherlich hilfreich, Geld zu sparen. Diesen Sinn sieht man als Kunde ein. Aber gleichzeitig Qualität in höchster Form zu verlangen, geht dann ja wohl über die Grenzen hinaus – da wären wir dann vielleicht doch unbescheiden, oder nicht?
Und einen Aspekt sollte man dabei nicht vergessen: Wie gestaltet ein selbstständiger Einzelhändler seine Preiswelt? Wenn er bei „Kopf stehenden“ und „Jubiläums“-Angeboten nicht mithalten kann, befindet er sich dann auf der Straße der Verlierer? Er wird allerdings eines immer bieten können: Qualität in hohem Maße, denn seine Kunden sind nicht anonym, sind oft Stammkunden und vertrauen auf seine Produkte.
Die „Nischen“ Qualität und Kontinuität sind ernst zu nehmen und versprechen dem mündigen Kunden auch ein Glücksgefühl: nämlich jenes des Genusses und weniger das des Schnäppchenjagens.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.n.r. Oberforstmeister Esterhazy DI Peter Fischer, Obmann Verschönerungsverein Landsee Mag. Robert Stocker, Waldquelle Geschäftsführerin Monika Fiala
Industrie
21.09.2020

Die Wandersaison wurde vergangenes Wochenende mit ersten Kilometern um die Ruine Landsee eröffnet. Bis Ende Oktober können auf der Waldquelle-Website eigene Wandererlebnisse und Lieblingsrouten ...

Sortiment
21.09.2020

Für alle Tüftler und Kreativen, die immer schon ihre eigene Handyhülle beim Entstehen beobachten wollten, könnte der neue 3D-Drucker von Hofer genau das Richtige sein.

2021 nimmt Lidl Österreich 172 Lehrlinge auf. Bereits im ersten Lehrjahr warten 1.000 Euro Lehrlingsentschädigung.
Handel
21.09.2020

Mehr Lehrlinge trotz Coronakrise – und mehr Gehalt: Für den Ausbildungsstart 2021 sucht Lidl Österreich 172 Lehrlinge – vom Einzelhandel übers Büro bis hin zur Betriebslogistik warten 1.000 Euro ...

Aus jedem von Kunden gesponserten Warenkorb macht Billa zwei.
Handel
18.09.2020

Volle Tafel mit heimischen Billa-Produkten für Wohnungslose: Ab 19. September ist der Spendenkorb im Billa-Online Shop bestellbar

 

Karl und Philipp Bauer freuen sich über die Wiedereröffnung des ADEG Markts in Ladendorf nach der Komplettrenovierung.
Handel
18.09.2020

Als Bäckermeister machte sich Karl Bauer bereits in jungen Jahren im Bezirk Mistelbach selbstständig. Vor 20 Jahren gründete er dann seinen ersten ADEG Markt in Ladendorf, den er nun nach einem ...

Werbung