Direkt zum Inhalt

Kommentar

01.10.2003
Es ist nicht unmöglich einen Vertrauensbruch wieder gut zu machen. von Gabriele Jiresch

Angebot und Nachfrage
Die ECR-Vereinigung hat vor vielen Jahren Richtlinien zur Trennung der unterschiedlichen Sortimente und zur besseren Differenzierung im Handel erarbeitet. So gibt es beispielsweise nicht nur Molkereiprodukte, sondern eben Gelbe Palette, Bunte Palette, Weiße Palette und auch hier wieder detaillierte Segmentierungen.

Die Aufteilung nach diesen Segmenten hatte meines Erachtens einen Sinn, nämlich besseres Category Management zu betreiben und sich selbst und dem Handel eindeutige Ergebnisse über Drehung und Umsatz zu verschaffen.
Allerdings kann man zur Zeit erkennen, dass diese Segmente zum eigenen Vorteil missbraucht werden. Egal, wer damit angefangen hat, die Verunglimpfung der ECR-Richtlinien steht in ihrer Hochblüte: Jeder ist Marktführer – mit dem Beisatz: in seinem Segment – und sei das Segment noch so klein. Uns flattern Briefe ins Haus und e-Mails sprengen unsere Posteingänge mit Empörungen solcher Art: Wir sind doch in diesem Segment Marktführer. Dazu kommt überdies noch, dass nicht einmal mehr Zeiträume und Märkte korrekt miteinander verglichen werden. Auch ein Problem für die Marktforschung, die sich vor Verzweiflung die Haare rauft. Nun, es ist ja bewundernswert, wenn Österreichis Industrie ausschließlich aus Marktführern besteht, aber der eigentliche Sinn der ECR-Segmente lag definitiv woanders.

Eine große Bitte nicht nur in eigener Sache: Zahlenmaterial über Absätze, Umsätze und andere Sätze dient nicht ausschließlich der Beweihräucherung der eigenen Produkte und ihrer Erfolge im Handel. Sie dienen unter anderem auch zu einem objektiven Vergleich mit den anderen Marktteilnehmern und schaffen ein Feld für kluge und wichtige Strategien. Denn wer will schon einen Marktführer als Ladenhüter?

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Buchtipp
19.02.2018

Spielregeln für den Weg an die Spitze

Das Thema Macht hat oft einen schalen Beigeschmack – dabei hat es auch mit Idealismus, Begeisterung und Respekt zu tun. Wie, das ...

International
19.02.2018

Aldi Süd expandiert nach Italien. Vor wenigen Tage eröffnete die erste Filiale, 44 Supermärkte sollen dieses Jahr noch in Norditalien eröffnet werden.

Bundesministerin Elisabeth Köstinger und Bio Austria-Obfrau Gertraud Grabmann
Thema
19.02.2018

Die Bio-Fläche der heimischen Landwirtschaft, sowie der Umsatz von Bio-Frischwaren im LEH sind 2017 deutlich gestiegen. Im EU-Vergleich liegt Österreich damit weiterhin ganz vorne.

Thema
19.02.2018

Es herrschte wieder beste Stimmung während der diesjährigen Fachmesse für Bioprodukte und Naturkosmetik. Dafür gab es auch genügend Anlass, denn der deutsche Bio-Markt Boomt.

Markenartikel
19.02.2018

Als Antwort auf die starke Nachfrage präsentiert die Privatbrauerei neue Gebinde- und Verpackungseinheiten.

Werbung