Direkt zum Inhalt

Kommentar

28.01.2011


Rufe nach dem Kadi: Die Beteiligung der Rewe an Adeg könnte immer noch wackeln.<BR><BR>von Wolfgang Friedrich

Angebot und Nachfrage
Alle Jahre wieder stellt der Markenartikelverband die Fantasie der Plakatsprayer auf eine neue Talentprobe. Denn speziell in Wien werden die „Achten Sie auf die Marke“-Plakate oft so übersprayt, dass die Aussage ins Gegenteil verkehrt wird. Auch wird bezweifelt, ob der Konsument zwischen „Markenartikel-Marke“ und Eigenmarke des Handels einen Unterschied erkennt, was den jeweiligen Stellenwert als „Marke“ betrifft.

Die Handelsgruppe Pfeiffer in Traun setzt hingegen Taten. Pfeiffers – etwas aufgeplustert „Markenschutzabkommen“ genanntes – Bekenntnis zu Markenartikeln wurde bewusst als Gegenposition zu Discount und dem Boom der Eigenmarken ins Leben gerufen.
„Wir wollen damit zeigen, dass wir als Markenartikler unseren Weg weiter gehen wollen und die Industrie unterstützen“, erklärt mir Georg Pfeiffer. Durch alle Vertriebsschienen zieht sich dieses Bekenntnis, aber vor allem im Einzelhandel (Nah&Frisch, Unimarkt) sticht es besonders hervor. Das Markenschutzabkommen soll der Markenartikelindustrie signalisieren, dass ihre Marken erwünscht sind.
Die Handelsgruppe bietet neben prominenten Platzierungen der Produkte auch eine Werbeplattform an. Dennoch: Regalflächen haben auch die Trauner nicht zu verschenken. Dazu Pfeiffer: „Für unsere Kunden muss der höhere Preis für den Markenartikel gerechtfertigt sein.“ Für Produkte, die hier in Beweisnotstand geraten (z. B. Trittbrettfahrer eines Trends) soll dieses Bekenntnis Pfeiffers durch entsprechende Einkaufskonditionen bei den Jahresgesprächen belohnt werden.
Natürlich führt Pfeiffer auch Eigenmarken von Markant. Die sollen jedoch lediglich das Angebot komplettieren. Ein echtes Kontrasprogramm mit Folgewirkung.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer erhält das begehrte Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung: Dieter Kaiserseder, Geschäftsführer Finanzen und Verwaltung Hofer KG (3. v.l.), Hofer-Mitarbeiterin Lena Schmatzer (Mitte) und Veronica Badics (Leiterin Human Resources HOFER KG, 5. v.l.) mit den Experten des Netzwerks für betriebliche Gesundheitsförderung.
Handel
14.02.2018

Hofer sorgt mit zahlreichen Angeboten für einen bewussten Lebensstil seiner Mitarbeiter. Für seine Bemühungen ist der Diskonter jetzt mit dem Gütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung ...

Markenartikel
14.02.2018

Der heimische Teeanbieter Milford begleitet seine neue „100-Prozent-Natürlich“-Teelinie aktuell mit einer  besonderen Sales Promo.

Markenartikel
14.02.2018

2018 präsentiert der Schokoladenspezialist nicht nur eine neue Produktlinie, sondern auch einen neuen Markenauftritt.

Madlberger
13.02.2018

Theodor Thanners neuestes Projekt  “Code of Conduct“ wärmt den “Wohlverhaltenskatalog“ aus dem Jahr 1977 auf, verheißt Rewe, Spar und Hofer viel Unbill, indem er die Handelsmarken auf ihre ...

Der Zusammenschluss der Kaufhaus-Rivalen Karstadt und Kaufhof ist derzeit vom Tisch
International
12.02.2018

Der Traum des Karstadt-Eigentümers René Benko vom großen deutschen Warenhauskonzern ist erst einmal geplatzt. Karstadt und Kaufhof werden auch in Zukunft getrennte Wege gehen.

Werbung