Direkt zum Inhalt

Kommentar

15.09.2004


Wenn sich zwei streiten ...<BR>leiden die Qualität und der Kunde<BR><BR><BR>von Andrea Knura

Angebot und Nachfrage
Es liegt in der Natur des Menschen Fehler zuerst beim anderen zu suchen: Der hat das gemacht bzw. nicht gemacht, ich hätte ja aber, … Sich einzugestehen, dass man selbst Schuld sein könnte, scheint eine Größe zu sein, die nur wenige Menschen besitzen.

Im Handel sind diese selbstkritischen Menschen, wie es zur Zeit den Anschein hat, kaum zu finden. Es wird geklagt und geklagt, jeweils über die Unzulänglichkeit des anderen.
Der Handel als Arbeitgeber begklagt sich über die schlechten Arbeitskräfte, kompetente Mitarbeiter die Freude am Beruf haben sind eher die Ausnahme und eigentlich nicht zu kriegen, …
Die Angestellten ihrerseits beklagen sich über die desaströsen Arbeitsbedingungen, über das indiskutable Lohnniveau, die unzulängliche Zahlungsmoral, die Langeweile ihrer Arbeit, …
Beide Seiten haben mir ihren Klagen natürlich auch Recht. Beide Seiten sollten aber auch die eigene Einstellung hinterfragen, beginnen Fehler auch bei sich selbst zu suchen. Manche Angestellte machen ihren Job vielleicht nur mit so wenig Engagement, weil die Arbeitsbedingungen schlecht sind, was wiederum mit sich bringt, dass gute Arbeitskräfte nicht im Lebensmittelhandel arbeiten. Alle sind unzufrieden, jammern und schieben die Schuld hin und her. Der Leidtragende ist hier, wie so oft der unschuldige Dritte. Der Konsument. Er beklagt sich schließlich zu Recht über die Bedingungen im Lebensmittelhandel, über Waren die nicht vorhanden sind, Preis die nicht stimmen, und von Service und Dienstleistung sowie kompetenter Beratung möchte ich gar nicht sprechen.
Die Qualitäts-Spirale dreht sich immer weiter nach unten. Das ist eindeutig die falsche Richtung!

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung