Direkt zum Inhalt

Kommentar

16.11.2004
Es ist nicht unmöglich einen Vertrauensbruch wieder gut zu machen. von Gabriele Jiresch

Angebot und Nachfrage
Star Wars, einer der Blockbuster des vergangenen Jahrhunderts. Stellen Sie sich einfach einmal vor, die Partnerin von Luke Skywalker geht einkaufen: Roboter bedienen und geben Auskunft über Preise der Waren, Waagen erkennen das Obst und Gemüse von selbst und berechnen von selbst den Preis, Einkaufswagen spielen Musik, Computer informieren über die passenden Getränke zu Speisen und an der Kassa sitzt maximal ein Computer, der aus Höflichkeit „Guten Tag“ und „Auf Wiedersehen“ aus seiner CD vibriert. Ein Fantasy-Film? Nein, Realtität!

Vergangene Woche eröffnete die nunmehr dritte Supermarktkette in Österreich einen Markt, der technisch alle Stücke spielt. Begonnen mit der Idee hat Rewe mit Billa in Purkersdorf, dann folgte Zielpunkt mit Scan & Cash und knapp danach setzte die Spar in Mattighofen auf „Self-Check-Out“, cash-Back“ und „Intelligente Obst- und Gemüse-Waagen“. Den Vogel schießt allerdings der Metro-Future Store in Köln ab: eine Spielwiese an Technologien, die vielelicht nie oder erst in Jahrzehnten umgesetzt werden.

Diese Märkte sind ein starker Magnet für neugierige Konsumenten, für die die Tätigkeit „Einkaufen“ an sich eine hohe Bedeutung hat: Hier ist man so mit dem Einkaufen beschäftigt, dass man alles rings um sich vergisst. Kinder sind fasziniert und Erwachsene manchmal überfordert. Zweifelhaft ist allerdings, ob die Kulinarik noch an erster Stelle steht - zumindest in den Köpfen der Kunden. Zu wünschen wäre in jedem Fall, dass die technischen Spielereien den Beruf des Lebensmitteleinzelhändlers und die Qualität der Waren nicht übertünchen. Also kein Game Over!

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung