Direkt zum Inhalt

Kommentar

24.11.2004


Rufe nach dem Kadi: Die Beteiligung der Rewe an Adeg könnte immer noch wackeln.<BR><BR>von Wolfgang Friedrich

Angebot und Nachfrage
Um die neue Spar-Filiale auf dem Gelände des Linzer Hauptbahnhofes ist eine heftige Diskussion entbrannt. Es geht um das Offenhalten derselben auch an Sonn- und Feiertagen. Die Filiale soll am 1. Dezember eröffnet werden. Der Handelskonzern hat es schwarz auf weiß vom Wirtschaftsministerium: Es sei möglich, die 600 m2 große Filiale ausnahmsweise außerhalb der regulären Öffnungszeiten für die Kunden offen zu halten, und zwar täglich von
6 bis 21 Uhr.
Laut dem neuen Ladenschlussgesetz kommen an und für sich nur jene Geschäfte in den Genuss derartiger Ausnahmen, deren Verkaufsfläche 80 m2 nicht übersteigt. Doch Spar hat alle Verträge bezüglich des neuen Marktes bereits vor dem Inkrafttreten des Gesetzes im August 2003 unterschrieben. In Innsbruck öffnete kürzlich ein 800-m2-MPreis-Standort an Sonntagen. In Wien betreibt Rewe Austria seit Jahren an zwei Bahnhöfen gut besuchte Billa-Filialen.
Die Gewerkschaft schäumt im Gleichklang mit der Kirche pflichtbewust: Offensichtlich sei das Öffnungszeitengesetz „nichts wert“, wenn auf Druck eines Lebensmittelkonzerns „sofort klein beigegeben“ werde, wird der oberösterreichische Privatangestelltengewerkschafter Gottfried Rieser im „Standard“ zitiert. Kampfmaßnahmen seien nicht ausgeschlossen.
Es scheint ein probates Mittel zu werden, den Tankstellenshops mit dem neuen Darling „Bahnhof“ das Wasser abzugraben. Darüber hinaus dürften die kleinen und mittleren Geschäfte in dieser Öffnungszeiten-Schlacht aufgerieben werden. Statt „Alle sind gleich, nur manche sind gleicher“ sollte gelten: Gleiches Recht für alle.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung