Direkt zum Inhalt

Kommentar

09.12.2004
Es ist nicht unmöglich einen Vertrauensbruch wieder gut zu machen. von Gabriele Jiresch

Angebot und Nachfrage
Nachhaltigkeit ist zur Zeit ein viel strapaziertes Wort: nachhaltige Wochen im Handel, Nachhaltigkeit beim Verkauf von „fair gehandelten“ und biologischen Lebensmitteln und nicht zuletzt die Nachhaltigkeitsagenda der österreichischen Getränkewirtschaft.

Nachhaltig: bedeutet soviel wie wirksam, effizient, einschneidend auf längere Sicht gesehen. Bei mir hat das Thema Nachhaltigkeit erst vergangene Woche nachhaltigen Eindruck erweckt: Nämlich genau da, als mir in einem Gespräch mit einem Experten aus der Wirtschaftskammer bewusst geworden ist, was es bedeutet hätte, wenn man die „Freiwillige Selbstverpflichtung zur Wiederbefüllung und umweltgerechten Verwertung von Getränkeverpackungen“ um mehr als 100 % verschärft hätte – wie geplant war. Nur durch schwierige Verhandlungen auf höchster Ebene ist es gelungen, eine Fortführung der „Freiwilligen Selbstverpflichtung“ zu erzielen. Im anderen Fall hätte der Lebensmittelhandel den Verkauf jeder einzelnen PET-Flasche schriftlich dokumentieren müssen – um es überspitzt zu formulieren. Ein Aufwand für die Organisation in einem großen Unternehmen, der nicht einmal in Worten zu beschreiben ist.
Nun nennt sich die Freiwillige Selbstverpflichtung „Nachhaltigkeitsagenda der österreichischen Getränkewirtschaft“. Es wurde eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, die in den nächsten 3 bis 4 Jahren die Aufgabe hat, den Handel und die Konsumenten über die Maßnahmen zu informieren, die für eine nachhaltige bessere Umwelt wichtig sind.
Es geht nun darum möglichst viele Firmen zum Beitritt zur Nachhaltigkeitsagenda zu motivieren: Eine Unterstützung, die sich für uns alle nachhaltig lohnt!

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung