Direkt zum Inhalt

Kommentar

09.12.2004
Es ist nicht unmöglich einen Vertrauensbruch wieder gut zu machen. von Gabriele Jiresch

Angebot und Nachfrage
Nachhaltigkeit ist zur Zeit ein viel strapaziertes Wort: nachhaltige Wochen im Handel, Nachhaltigkeit beim Verkauf von „fair gehandelten“ und biologischen Lebensmitteln und nicht zuletzt die Nachhaltigkeitsagenda der österreichischen Getränkewirtschaft.

Nachhaltig: bedeutet soviel wie wirksam, effizient, einschneidend auf längere Sicht gesehen. Bei mir hat das Thema Nachhaltigkeit erst vergangene Woche nachhaltigen Eindruck erweckt: Nämlich genau da, als mir in einem Gespräch mit einem Experten aus der Wirtschaftskammer bewusst geworden ist, was es bedeutet hätte, wenn man die „Freiwillige Selbstverpflichtung zur Wiederbefüllung und umweltgerechten Verwertung von Getränkeverpackungen“ um mehr als 100 % verschärft hätte – wie geplant war. Nur durch schwierige Verhandlungen auf höchster Ebene ist es gelungen, eine Fortführung der „Freiwilligen Selbstverpflichtung“ zu erzielen. Im anderen Fall hätte der Lebensmittelhandel den Verkauf jeder einzelnen PET-Flasche schriftlich dokumentieren müssen – um es überspitzt zu formulieren. Ein Aufwand für die Organisation in einem großen Unternehmen, der nicht einmal in Worten zu beschreiben ist.
Nun nennt sich die Freiwillige Selbstverpflichtung „Nachhaltigkeitsagenda der österreichischen Getränkewirtschaft“. Es wurde eine Arbeitsgemeinschaft gegründet, die in den nächsten 3 bis 4 Jahren die Aufgabe hat, den Handel und die Konsumenten über die Maßnahmen zu informieren, die für eine nachhaltige bessere Umwelt wichtig sind.
Es geht nun darum möglichst viele Firmen zum Beitritt zur Nachhaltigkeitsagenda zu motivieren: Eine Unterstützung, die sich für uns alle nachhaltig lohnt!

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung