Direkt zum Inhalt

Kommentar Mag. Alois Wichtl

20.04.2005

Österreichische Produkte unterliegen hohen Qualitätsauflagen und strengen Kontrollen

"Der Ball liegt bei den Konsumenten - also bei jedem Einzelnen von uns", so Alois Wichtl, Obmann des Bundesgremiums des Lebensmittelhandels der Wirtschaftskammer Österreich: "Tun wir's doch: Greifen wir beim Einkauf ganz bewusst zu heimischen Erzeugnissen!", ruft der Vertreter des österreichischen Lebensmittelhandels auf. Dem Thema "Qualität aus Österreich" hat sich die "Woche der Landwirtschaft", die heuer vom 2. bis 8. Mai in ganz Österreich stattfindet, verschrieben: Sie steht unter dem Motto "Lebensmittel aus Österreich - Da weiß man, was man isst".

Ziel ist es, den Konsumenten die Vorzüge heimischer Erzeugnisse ins Bewusstsein zu rufen:
* Sie unterliegen und erfüllen die strengen Kriterien des Lebensmittelrechts.
* Klare Rückverfolgbarkeit vom Konsumenten bis zum Erzeuger ("From stable to table")
* Frische-Bonus durch kurze Transportwege
* Lebensmittelqualität im Kontext mit Nachhaltigkeit (Regionalität, umweltbewusste Produktion)

"Der österreichische Lebensmittelhandel ist gerne Partner der heimischen Landwirtschaft", hält Bundesgremialobmann Wichtl fest, denn: "Die Qualität des Produktes beginnt ja bereits beim Rohstoff." Das Bekenntnis des Handels zu österreichischen Produkten finde darin Ausdruck, dass heimische Erzeugnisse bevorzugt vermarktet werden. "Dem Lebensmittelhandel ist es ein Anliegen, die die Initiative der Landwirtschaftskammer mitzutragen und ‚Woche der Landwirtschaft' zu unterstützen."

"Der Lebensmittelhandel erfüllt seit Jahren strenge Qualitätskriterien und wird ebenso streng kontroliert. Das garantiert, dass die Kunden in Österreich beim Einkauf erstklassige Ware vorfinden." Über die gesetzlich vorgegebenen Auflagen hinaus haben sich auch auf betrieblicher Ebene Maßnahmen und Systeme zur Qualitätssicherung etabliert (Gütesiegel, Herkunftszeichen, Bio-Zeichen), und das auch auf internationaler Ebene", ist Wichtl stolz.

Bedauerlich sei die Tatsache, dass bei Qualitätsprodukten der Preiskampf im Lebensmittelhandel nicht halt macht: "Entscheidend ist das Kaufverhalten der Kunden, die bewusst zu heimischen Erzeugnissen greifen und damit "Ja zu A" sagen. Tun wir das doch alle in Zukunft vermehrt", appelliert der Vertreter des österreichischen Lebensmittelhandels abschließend nochmals.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung