Direkt zum Inhalt

Konkurrenz für Agrana

11.06.2018

Der österreichische Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana bekommt starke Konkurrenz in Ungarn, im Bereich der Maissirup-Produktion.

Die Agrana-Tochter Hungrana hat auf dem ungarischen Markt bisher den größten Marktanteil. Das 50-50 Prozent Joint Venture von Agrana und der US-amerikanischen Nahrungsmittelgruppe ADM erzeugt in Mittelungarn Stärke, Isoglukose (Maissirup), Alkohol und weitere Produkte aus landwirtschaftlichen Rohstoffen. Im dem Betrieb wird ein Drittel des europäischen Isoglukosebedarfs hergestellt, insgesamt 250.000 Tonnen Mais-Flüssigzucker für die Nahrungsmittelindustrie. Dabei verarbeitet Hungrana rund 15 Prozent der ungarischen Maisproduktion.

Mit dem Einstieg des zweitreichsten ungarischen Geschäftsmanns in das ungarische Isoglukose-Business taucht jetzt ein großer Mitbewerber am Markt auf. Lorinc Meszaros, ein Vertrauter Viktor Orbans, hat über seine börsennotierte Holding, Opus Global, eine Mehrheit von 75 Prozent an dem Zuckersirup-Hersteller Kall Ingredients erworben. Das Unternehmen ist einer der größten Nahrungsmittelproduzenten im Land und erzeugt aus Getreide u.a. Isoglukose, Rohstoffe für Futter, Nahrungsmittel und die Pharmaindustrie. Der ungarische Konkurrent verfügt aber nur über eine Maisverarbeitungskapazität von jährlich 500.000 Tonnen, während der Agrana-Betrieb eine Million Tonnen Mais pro Jahr verarbeiten kann.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
17.10.2018

Die Agrana veröffentlicht ihre Halbjahresbilanz. Der Gewinn liegt Zucker- und Bioethanol-bedingt im ersten Halbjahr 2018/19 deutlich unter dem Vorjahr. Die Prognosen für die Zukunft versprechen ...

Industrie
09.07.2018

Agrana-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart sieht unverantwortlichen Aktionismus bei Produkten, die mit wenig Zucker locken. Laut ihm sind es vor allem übermäßige Kalorien die zu Fettleibigkeit ...

Industrie
20.06.2018

Gesunkene Verkaufspreise für Zucker machen der Agrana zu schaffen. Das Ergebnis im ersten Quartal hat sich fast halbiert. Eine Besserung ist nicht in Sicht.

Den Österreichischen Konsumenten ist Agrana vor allem durch die Marke "Wiener Zucker" bekannt
Industrie
09.05.2018

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana gab bei der Bilanzpressekonferenz einen deutlichen Gewinnanstieg bei stabilem Umsatz bekannt. Für das aktuelle Geschäftsjahr (2018/19) werden aber bei ...

So werden zB Erdbeeren bei Agrana zubereitet
Industrie
10.05.2017

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana erweitert seine Präsenz in Asien und erwirbt vom indischen Unternehmen „Saikrupa Fruit Processing Pvt. Ltd.“ ein Fruchtverarbeitungswerk in Indien. ...

Werbung