Direkt zum Inhalt

Konkurs-gefährdet

14.05.2008

Über den Linzer Traditionsfleischer Walchshofer ist am Freitag das Konkursverfahren eröffnet worden.

Die Schulden bezifferten Creditreform und Kreditschutzverband (KSV) mit knapp 3 Mio. Euro Euro, die Aktiva mit rund 600.000 Euro. 38 Dienstnehmer und mehr als 100 Gläubiger sind betroffen. Laut Konkursantrag sei eine Schließung des Unternehmens zu erwarten, so der KSV.

Ein schlechter Standort im Linzer Stadtteil Ebelsberg und die damit verbundenen hohen Infrastrukturkosten sowie Eigenkapitalmangel und Fälligstellung der Kreditlinien wurden als Insolvenzursachen genannt. Das in vierter Generation geführte Unternehmen hatte mit hohen Investitionen zum Zweck der Erreichung von EU-Standards, steigenden Produktionskosten, einem durch Verdrängungswettbewerb ausgelösten Preisdruck und einem Umsatzverlust zu kämpfen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuell
15.01.2009

Die meisten Einkaufsstraßen in Österreich haben nur eine regionale oder lokale Bedeutung und übernehmen vorwiegend Nahversorgungsfunktionen. Diese kleineren Einkaufsstraßen verlieren zum Teil ...

Aktuell
15.01.2009

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana konnte im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2008/09 nach dem negativen ersten Halbjahr eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielen und an das ...

Aktuell
15.01.2009

Die Firmengruppe Pfeiffer mit Sitz in Traun bei Linz hat ihren Umsatz 2008 um 6,7 Prozent auf 647,6 Mio. Euro gesteigert. Für heuer plant das Unternehmen Investitionen von mehr als 30 Mio. Euro. ...

Aktuell
15.01.2009

Trotz Finanzkrise baut die deutsche Supermarktkette Edeka die Beschäftigung aus. "Wir wollen noch in diesem Jahr 8.000 neue Arbeitsplätze schaffen", so Edeka-Chef Markus Mosa. Außerdem rechnet er ...

Aktuell
18.12.2008

Insgesamt bietet MERKUR in 109 Märkten freitags und samstags frischen Fisch in Bedienung an. Davon können zwölf MERKUR Märkte sogar von Montag bis Samstag eine umfangreiche Auswahl an frischen ...

Werbung