Direkt zum Inhalt

Küchenrollen-Test des VKI

18.03.2019

Im kürzlich erschienenen Küchenrollen-Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) war Plenty Original das einzige Produkt unter 15 getesteten, das vollends überzeugen konnte.

Dass bei Plenty nassfest, wringfest und schrubbfest keine leeren Versprechen sind, hat der VKI-Test gezeigt. Bemerkenswert ist dabei auch, dass Plenty in allen zentralen Kriterien richtig gut abgeschnitten hat. Sowohl bei Saugfähigkeit und Reißfestigkeit des Papiers als auch beim Preis liefert Plenty eine Top-Performance ab und trägt damit ab sofort die VKI-Plakette „Testsieger“.

Breiter Markt, schmale Spitze

Trotz des enormen Angebots am Küchenrollenmarkt darf sich Plenty damit über die alleinige Spitzenposition freuen. „Gerade in Bezug auf ihre Verwendungsgelegenheiten geht es bei Küchenrollen darum stark und effizient zugleich zu sein. Dieses Know-how bringt Essity bei Plenty seit vielen Jahren zum Einsatz. Nichtsdestotrotz haben wir neuerlich viel in die technologische Weiterentwicklung investiert“, sagt Christina Pommerehnck, Brand Manager für Haushaltstücher bei Essity.

Funktioniert auch nass

Ausschlaggebend für die Kür zum Testsieger war dabei auch, dass sich Plenty nicht zuletzt auch in feuchtem oder nassem Zustand exzellent verhält. Plenty wurde hier nicht nur bei der Absorptionszeit – wie schnell die Feuchtigkeit aufgesaugt wird – und der Aufnahmekapazität – wie viel Feuchtigkeit aufgesaugt werden kann – mit „Sehr gut“ bewertet. Während andere Produkte durch Wasser oder Nässe an Festigkeit verlieren, behält Plenty seine so genannte Nassstärke. Für die Konsumentinnen und Konsumenten ist das ein ganz entscheidender Vorteil bei der Verwendung von Küchenrollen.

Unsichtbare Technologie

Hinter den tollen Testergebnissen von Plenty steckt die innovative Power-X™-Struktur, welche die Küchenrolle stark und reißfest hält. Selbst dann, wenn durch die ebenfalls verbesserte Wabentechnologie noch mehr Flüssigkeit aufgenommen wird. Zum Putzen oder auch Aufwischen von Missgeschicken werden so letztendlich deutlich weniger Haushaltstücher benötigt – was Konsument und Umwelt gleichermaßen freut.

Wenn in der Fachsprache vom Stauben des Papiers die Rede ist, geht es um das Ablösen von ungebundenen bzw. schlecht gebundenen Fasern und Füllstoffpartikeln. Für die Konsumentinnen und Konsumenten ist das zum Beispiel beim Polieren von Gläsern oder beim Reinigen von Glasflächen äußerst unangenehm. Doch auch bei diesem Kriterium ist Plenty ein Vorzeigeprodukt, da es nahezu keine Fussel hinterlässt.

Die Ergebnisse des VKI-Tests finden Sie unter https://www.konsument.at/test-kuechenrollen022019

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
05.02.2018

feh und Plenty designet by Marina Hoermanseder präsentieren sich 2018 als echte Designerstücke für Unterwegs und Zuhause.

Handel
17.07.2017

Bei der aktuellen Studie des ÖGVS zum Thema Online-Supermärkte 2017 konnte der Online-Shop von Unimarkt  reüssieren. Seit kurzem gibt es Online spezielle Produkt-Sets mit Zutaten für ein ...

Nur die Supermarktketten haben sich den VKI-Appell "Weg mit BPA in Kassenbons" zu Herzen genommen
Handel
24.04.2017

Ein VKI-Test ergab, dass die meisten Kassenbons in Österreich noch immer Bisphenol A enthalten. Nur jeder zehne Kassenzettel kommt ohne die hormonähnlich wirkende Chemikalie aus – und die sind so ...

Die beiden VKI-Geschäftsführer Rainer Spenger und Josef Kubitschek
Thema
01.03.2017

Mit dem Beschluss im Ministerrat hat die Bundesregierung den Verein für Konsumenteninformation (VKI) langfristig gesichert. Der Verein für Konsumenten-Information (VKI) erhält ab dem kommenden ...

Markenartikel
30.01.2017

Für die limitierte Do-it-yourself-Edition der Küchenrolle Plenty konnte SCA Kreativ-Queen Enie van de Meiklokjes gewinnen.

 

Werbung