Direkt zum Inhalt
Der Spendenstand am 2. Juni 2016, 8:00 Uhr.

Kunden spenden eine halbe Million Euro

02.06.2016

Die Kunden von Billa, Merkur, Bipa, Penny und Libro spenden mittels „Aufrunden“ an Projekte der Caritas und unterstützen direkt österreichweit Menschen in Not. Die Spenden fließen ohne Abzüge an die Caritas, die diese auf unterschiedliche österreichische Projekte verteilt.

„Ein großer Dank gilt unseren Kunden, die es bis ermöglicht haben, bis heute mehr als 500.000 Euro an gemeinnützige Projekte in Österreich zu übergeben“, freut sich Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG. „Ohne die Offenherzigkeit unserer Kunden und das Engagement unser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Kassen, wäre dieser große Erfolg nicht möglich gewesen“, betont Hensel. Caritas-Präsident Michael Landau ergänzt: „Die Hilfsbereitschaft der Österreicherinnen und Österreicher ist enorm und zeigt sich auf vielfältige Weise. Mit dieser Aktion wurde eine Plattform geschaffen, die eine Verbindung zwischen jenen Menschen herstellt, die Hilfe benötigen und jenen, die helfen wollen und können. Mit vielen kleinen Beträgen können wir Großes bewirken.“

Zwei Worte bewirken in Österreich Wunder

Die Spenden der Kundinnen und Kunden fließen eins zu eins an die Caritas, die diese unterschiedlichen österreichischen Projekten zuordnet. So unterstützt Billa unter anderem den Familienhilfefonds der 36 Caritas Sozialberatungsstellen, in denen Familien aus dramatischen Lebensumständen geholfen wird. Aufrunder bei Merkur unterstützen die Lerncafés der Caritas, in denen Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen Zugang zu mehr Bildung ermöglicht wird. Bei Bipa fördern Aufrunder die Mutter-Kind-Häuser, in denen hilfesuchende Mütter mit ihren Kindern Zuflucht finden. Penny KundInnen wiederum unterstützen einen Fonds für ältere Menschen, die finanzielle Unterstützung benötigen. Mit der bei Libro aufgerundeten Summe werden Bildungsprojekte in ganz Österreich finanziert. So werden Kinder aus sozial schwachen Familien zum Beispiel mit Schulbedarf, Förderunterricht oder Nachhilfestunden unterstützt. Mit Hinblick auf die aktuellen Herausforderungen werden zudem eigene Bildungsprojekte für Flüchtlinge und MigrantInnen angeboten.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

dm spendet 5 Prozent der Tageseinnahmen des "Giving Friday", insgesamt 175.000 Euro, an Familien in Not.
Handel
09.12.2019

Einkaufen und Gutes tun lautete das Motto am 29. November 2019, an dem dm drogerie markt zum zweiten Mal den „Giving Friday“ feierte. An diesem Freitag gehen fünf Prozent des Tagesumsatzes an den ...

Sortiment
26.11.2019

Ob lange im Voraus geplant oder Last Minute – eine der brennendsten Fragen in der Vorweihnachtszeit ist die nach den passenden Geschenken für die Liebsten. Das weihnachtliche Penny Sortiment ...

v.l.n.r.: Mag. Martin Wäg (Vorstand Kastner & Öhler), Mag. Herbert Beiglböck (Caritasdirektor), DI Eva Hödl (Leiterin Caritas Lerncafés), Katharina Fink (Regionalkoordinatorin youngCaritas) und Mag. Christoph Holzer (Spar Steiermark Geschäftsführer) bei der Spendenübergabe.
Handel
11.11.2019

Die erste „Coffee to help“-Initiative von Spar in der Steiermark ging in Graz gemeinsam mit Kastner & Öhler und der youngCaritas über die Bühne. An zwei Ständen schenkten Mitarbeiterinnen und ...

Hans-Jürgen Moog (l.) übernimmt mit dem Weggang von Jochen Baab die Gesamtverantwortung für das Warengeschäft von Rewe und Penny Deutschland.
Personalia
28.10.2019

Hans-Jürgen Moog übernimmt mit dem Weggang von Jochen Baab die Gesamtverantwortung für das Warengeschäft von Rewe und Penny Deutschland.

Thema
23.10.2019

Bereits zum vierten Mal zeichnete Aktionsfinder, mit bis zu 40 Millionen geblätterten Prospekten pro Monat eine der führenden digitalen Prospektplattformen, die besten digitalen Flugblätter des ...

Werbung