Direkt zum Inhalt
Mopro aus Hürm und Oberndorf...

Land NÖ pusht „d’Greisslerei“

07.07.2016

St. Leonhard am Forst hat mit „d´Greisslerei“ am Hauptplatz einen neuen Hot-spot für regionale Lebensmittel. Das Land Niederösterreich unterstützt das Konzept jetzt mit Mitteln der ecoplus-Regionalförderung und mit EU-Kofinanzierungsmitteln; ein Konzept, das Schule machen könnte.

... Brot und Gebäck aus St. Leonhard und Ruprechtshofen ...
... oder frische Fleischwaren aus St. Leonhard, Kilb und Wieselburg-Land gibt's unter anderem hier.

In „d’Greisslerei“ werden regionale Produkte des täglichen Bedarfs in besonderer Qualität angeboten. Ein kleiner Gastronomiebereich mit bis zu acht Sitzplätzen lädt zu einer Pause ein. Wirtschafts-Landesrätin Petra Bohuslav sagt dazu: „Hier bekommt das Motto ‚Fahr nicht fort – kauf im Ort‘ eine zusätzliche Dimension. Der regionale Handel wird mit einem modernen, innovativen Konzept belebt, das auch in anderen Regionen Schule machen könnte. Daher unterstützen wir das Geschäftsmodell und die Eröffnung ‚d’Greisslerei‘ mit Mitteln der ecoplus Regionalförderung unter Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln.“

Weniger (Verpackungs-) Müll

Der Fokus wird auf Landwirte und Betriebe in der Umgebung gelegt, deren Produkte besonders nachhaltig erzeugt werden oder deren Verwendung besonders umweltfreundlich ist. Darüber hinaus wird großer Wert auf die Verringerung von Müll bei der Produktauswahl und im Geschäftsbetrieb gelegt. Durch die Weiterverarbeitung vor Ort und die damit verbundene längere Haltbarkeit sollen Lebensmittelverluste vermieden werden. „Unsere Region ist reich an Lebensmittelproduzenten, die den höchsten Qualitätsansprüchen gerecht werden. ‚d’Greisslerei‘ verbindet die Produzenten direkt mit den Konsumentinnen und Konsumenten. Besonders innovativ ist dabei das Bestell- und Lieferservice“, erläutert Petra Scholze-Simmel, Geschäftsführerin der „Leader“-Region Mostviertel-Mitte. „Zusätzlich bringt das Geschäft von Barbara Bürgmayr-Posseth und Michael Hörmann unsere regionalen Spezialitäten unseren Gästen näher und ergänzt und erweitert damit auch das kulinarisch-touristische Angebot.“

Spezielles und Notwendiges

Im Unterschied zu vielen anderen „Dorfläden“, die oft nur einen Tag in der Woche offen haben, hat „d’Greisslerei“ zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet und bietet nicht nur regionale Spezialitäten, sondern alle Produkte des täglichen Bedarfs an, damit die Menschen aus der Region ihren täglichen Einkauf in der Region mit Produkten aus der Region erledigen können. Geöffnet hat das Geschäft von Montag bis Freitag, 7.00 bis 18.00 Uhr und Samstag von 8.00 bis 12.00 Uhr.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ab 25. Juni kann man sich mit dem Gutscheinheft bis zu 280 Euro ersparen - die Auflage ist allerdings begrenzt.
Handel
19.06.2020

Im Top-Ausflugsziele-Gutscheinheft stecken 24 Ausflugsideen in Niederösterreich und eine mögliche Ersparnis von 280.- Euro. Das ist nicht nur perfekt für den Urlaub zuhause, sondern hilft auch den ...

Wo immer möglich arbeitet Penny mit regionalen Lieferanten zusammen. Für Obst und Gemüse herrscht zudem "Flugverbot".
Handel
17.06.2020

Der Markendiskonter bietet mit der Eigenmarke „Ich bin Österreich“ eine große Auswahl an regionalen Produkten zum besten Preis und unterstützt damit heimische Produzenten.

Handel
27.05.2020

Billa setzt in enger Partnerschaft mit der österreichischen Landwirtschaft schon seit vielen Jahren auf höchstmögliche Regionalität: In wesentlichen Sortimenten finden BILLA-Kunden/innen jetzt ...

Handel
20.04.2020

Um sich langsam wieder in Richtung Normalität zu bewegen, verlängert der Diskonter in den Filialen in Wien und Niederösterreich auf vielfachen Kundenwunsch die Öffnungszeiten auf 19 Uhr. Am ...

Ohne Gastronomie fehlt Landwirten wie Florian Rameder aus Martinsberg ein wichtiger Absatzmarkt. Spar greift den Landwirten jetzt unter die Arme und bietet dieses Jahr zu Ostern ein größeres Lamm-Sortiment an.
Handel
10.04.2020

Mit der Schließung von Gastronomie-Betrieben haben die heimischen Schafbauern einen wichtigen Absatzmarkt verloren. Spar greift den Landwirten jetzt unter die Arme und bietet dieses Jahr zu Ostern ...

Werbung