Direkt zum Inhalt
Um weitere Plastikverpackungen einzusparen testet Rewe bei Bio-Avocados den Einsatz von Laser-Logos

Laser-Logo statt Plastikverpackung

20.03.2017

Im Zuge eines Pilotprojektes testet die Rewe International AG einen neuen Schritt zur Einsparung von Plastik: Sogenannte Laser-Logos sollen in der kommenden Woche testweise die Plastikverpackungen bei den Ja! Natürlich Avocados bei Billa und Merkur sowie den Bio-Avocados bei Penny ersetzen.

Nach dem Start zur Umstellung von Plastik- auf Permanent- und Papiertragetaschen startet die Rewe International AG mit ihren Bio-Marken Ja! Natürlich und Echt B!O neue Versuche für mehr Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Gelingen soll das mit „Natural Branding“, einer Methode, bei der Obst und Gemüse per Laser durch vorsichtiges Abtragen der äußersten Schalenschicht mit einem Logo versehen werden. Somit könnten in Zukunft noch mehr Plastikverpackungen bei Obst und Gemüse vermieden werden, ohne gegen gesetzlich notwendige Deklarationen zu verstoßen oder einen schnelleren Verderb der Produkte zu riskieren. Eine langfristige Vision für die Rewe International AG ist folgerichtig, mit dieser Technik zukünftig möglichst viele weitere Produkte aus der Plastikverpackung zu holen. Sollten die ersten Tests mit Bio-Avocado erfolgreich sein, bieten sich beispielsweiße Mangos oder Melonen als weitere Optionen an. Das Laser-Logo spart nicht nur Plastik ein, sondern hat auch keinerlei Einfluss auf Geschmack, Qualität und Haltbarkeit der Lebensmittel. Damit ist die Laser-Logo-Methode eine ideale Möglichkeit Bio-Obst und Gemüse lose ohne Verpackung zu verkaufen.

Erster Test mit 7.000 Bio-Avocados

Das Pilotprojekt startet in Österreich ab nächste Woche mit 7.000 Stück Ja! Natürlich und Echt B!O Bio-Avocados. Sie werden gelasert, somit natürlich gebrandet und an alle Merkur-Märkte und Billa-Filialen bzw. im Fall von Echt B!O in alle Penny-Märkte in Wien, Niederösterreich und das nördliche Burgenland für den losen Verkauf ausgeliefert.

Notwendig sind Verpackungen bei Bio Obst und Gemüse vor allem, um gewährleisten, dass es zu keinen Verwechslungen zwischen Bio- und konventionellen Produkten kommt. Auf diesem Gebiet hat vor allem Ja! Natürlich in den letzten Jahren wegweisende Schritte mit Green Packaging gesetzt und konnte durch alternative Verpackungsmaterialien seit 2011 den Verbrauch an Plastik bereits um über 300 Tonnen reduzieren. Gelingt das Natural Branding mit Laser-Logo, könnten damit in Zukunft zusätzlich weitere erhebliche Mengen an Verpackungen aus Plastik, Papier und Metall eingespart werden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
01.10.2018

Die Kunden an den Kassen von Billa, Merkur, Penny und Bipa können in Österreich mittels „Aufrunden“ direkt an Projekte der Caritas spenden. Jetzt feiert das österreichweite Spendenprojekt den ...

v.r.n.l. Hubert Wammes (Bauer und Lieferant EO Oberinntalobst), Tanja Dietrich-Hübner (Leitung Stabstelle Nachhaltigkeit Rewe International AG), Leonore Gewessler (Global 2000)
Handel
26.09.2018

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Kooperation zur Pestizidreduktion bei Obst und Gemüse, ziehen die Projekt-Partner Rewe International AG und Global 2000 Bilanz und geben einen Ausblick für ...

Das Team rund um Billa Regionalmanagerin Anna Leitner ist bereit für das gemeinsame Kocherlebnis. Billa: Marktmanagerin Ursula Hammerlindl, E-Commerce Abteilungsleiterin Kerstin Köstinger, Marktmanagerinnen Marianne Kern, Elfriede Stoppacher und Tina Dirnberger, Abteilungsleiterin Obst Maria-Alexandra Leopold, Abteilungsleiterinnen Feinkost Annelies Brugger und Andrea Imnitzer und Regionalmangerin Anna Leitner Lebenshilfe: Geschäftsführer Ferenc Ullmann, Melanie Stiglitz, Elfriede Schumik, Betreuerin
Handel
24.09.2018

Billa vergibt bereits zum sechsten Mal den ‚Unser BILLA Herz‘-Award für das freiwillige soziale Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter direkt in ihrer Region. Außerdem können sich Kunden ...

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Handel
29.08.2018

Rewe will Kunden ermöglichen länger einzukaufen. Beim Tochterkonzern Merkur gibt es in Zukunft aber eine Shopping-Möglichkeit weniger.

Werbung