Direkt zum Inhalt

Lebensmittel mit Zusatznutzen bleiben umstritten

15.06.2005

In der Werbung werden immer mehr Lebensmittel als gesundheitsfördernd angepriesen. So genanntes Functional Food - also Lebensmittel mit Zusatznutzen - soll über den Nährwert hinaus noch zusätzliche gesundheitlich-relevante Wirkungen haben. Wichtig sei dabei vor allem die seriöse und wissenschaftlich fundierte Auseinandersetzung mit dieser Thematik, erklärten Experten kürzlich bei einem Pressegespräch in Wien. Die Bewerbung der gesundheitsfördernden Wirkungen von so genannten funktionellen Lebensmitteln entbehre zumeist jeglicher wissenschaftlichen Grundlage, ist Udo Pollmer, wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Institutes für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften, überzeugt.

Vor allem die zugesetzten Mengen würden oft kein ernährungswissenschaftliches Konzept erkennen lassen. Potenzial am Functional Food Markt sieht hingegen Wolfgang Kneifel, Institutsleiter der Abteilung für Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene an der Universität für Bodenkultur. Die Beimengung bestimmter Wirkstoffe könnte für Diabetiker interessant sein, so Kneifel bei der vom Verpackungshersteller Tetra Pak initiierten Gesprächsrunde.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung