Direkt zum Inhalt

Lebensmittelhandel und Markenartikler setzen auf interaktive Kommunikation

12.07.2005

Mobile Gewinnspiele via SMS haben viele Vorteile: SMS sind ein beliebtes Medium, das Mitspielen via Handy macht dem Kunden Spaß und er setzt sich spielerisch mit der Marke auseinander. Mobiles Customer Relationship Managment (CRM) trägt dazu bei, die Kundenzufriedenheit und -bindung zu erhöhen. Um dem Wandel der Zeit Rechnung zu tragen, setzen deshalb immer mehr Unternehmen auf den Aufbau von mobilen Communities und informieren bzw. unterhalten via SMS und MMS.

"Für Unternehmen liegen die Vorteile im flexiblen Einsatz und der relativ kurzen Vorlaufzeit, den vielfältigen Einsatz-Möglichkeiten sowie vor allem in der mit einem Mehrwert für die Teilnehmer verbundenen Adress-Generierung", weiß Gerald Tauchner, Managing Director Dimoco. "Bereits mit geringem finanziellem Aufwand sind tolle Resultate zu erreichen. Wir freuen uns über den Trend, dass auch immer mehr traditionelle Marken auf die mobile Lösung setzen."

Jacobs: personalisierter Kaffeegenuss
Mit dem Genuss einer Tasse Jacobs-Kaffee können Kaffee-Liebhaber jetzt auch Tools für das eigene Handy gewinnen. Die Idee dazu stammt von HC Marketing Consult. Unter Einsendung einer SMS mit dem Kennwort "Jacobs", das auf ausgewählten Groß-Kaffeeautomaten mittels Aufklebern beworben wird, kann jeder an dem Gewinnspiel teilnehmen. Der Konsument sendet die SMS und erfährt umgehend, ob er gewonnen hat oder nicht. Die Gewinner können per zugesandtem Code auf www.klingelton.com nach Belieben einen Klingelton, Java-Spiele, Bildmitteilungen o.a. gratis downloaden. Wer bei den Sofort-Gewinnen kein Glück hat, hat noch die Chance auf den Hauptgewinn (einen von drei Kurzurlauben).

"SMS-Gewinnspiele ermöglichen eine interaktive, mobile Kommunikation mit geringem Aufwand und hohem Response. Vor allem die automatische Ermittlung und Benachrichtigung der Gewinner erleichtern den Gewinnspiel-Modus erheblich", zeigt sich Nicole Stege, Pressesprecherin von Kraft Foods Österreich erfreut über die Kooperation mit Dimoco.

Nah & Frisch: Pure Ersparnis durch SMS - regional ausgewählt
Der Nahversorger Nah & Frisch bringt gemeinsam mit der Agentur Rock+Partner das gewisse Extra an Service und Leistung nun auf die Mobiltelefone seiner Kunden: Der Lebensmittler informiert seine Kunden über aktuelle Verkaufs-Angebote. Um auf die regional unterschiedlichen Angebote einzugehen, sendet der User als Keyword seine Postleitzahl und erhält so die passenden Angebote des jeweiligen Geschäfts. Diese Möglichkeit macht die Mobile Marketing-Aktion zu einem zielgruppengerechten Instrument. Dazu garantiert die Administration über ein von Dimoco erstelltes Webinterface eine einfachste Bedienung.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Personalia
24.09.2020

Seit Monatsbeginn leitet Herbert Bauer (40) als General Manager die Geschäfte von Coca-Cola HBC Österreich.

Industrie
24.09.2020

Qualität und Nachhaltigkeit stehen beim Kaffee-Konsum der Österreicher:innen hoch im Kurs. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die österreichische Kaffeemarke J. Hornig seinen Kund: ...

Im Vergleich zu den Umfrageterminen März und April mitten im Lockdown haben sich die Konsumenten an die "neue Normalität" gewöhnt. Sicherheitsmaßnahmen wie verpflichtende Nase-Mund-Masken werden begrüßt.
Thema
23.09.2020

Covid-19 hat unser Leben total verändert. So auch unser Einkaufsverhalten. Offerista Group Austria hat in einer aktuellen Erhebung das „Kaufverhalten im Wandel“ unter die Lupe genommen. Die ...

Eine gesetzliche Verpflichtung zu "Maskenpausen" brächte den Arbeitnehmern keinen Benefit, der Arbeitgeberseite alleine im Lebensmittelhandel aber Zusatzkosten von 20 Mio. Euro pro Jahr, argumentiert Handelsobmann Rainer Trefelik.
Handel
23.09.2020

Handelsobmann Trefelik ist gegen verpflichtende Maskenpausen: "Die funktionieren in der betrieblichen Praxis auch ohne gesetzliches Korsett“

PayPal-Geschäftskunden können nun mit dem Guthaben auf ihrem PayPal-Konto ihre Einkäufe an der Kassa bezahlen, ohne dieses vorher auf ihr Bankkonto überweisen zu müssen.
Handel
23.09.2020

Österreichische Händler können als Geschäftskunden mit ihrem PayPal-Guthaben jetzt direkt ihre Einkäufe an der Kassa bezahlen.

Werbung