Direkt zum Inhalt

LEH dominiert den Handel

05.02.2018

Der Handelsverband Report „Austrian Top 100 Retailers“ zeigt,  dass der Lebensmitteleinzelhandel beim Umsatz die Nase vorne hat. Der Onlinehandel befindet sich auf Aufholjagd.

Rewe, Spar, Hofer und Lidl sind die umsatzstärksten Einzelhandelsunternehmen in Österreich, laut den Daten von KSV1870, Institut des Handels (EHI), sowie Firmen-Webseiten. Sie erwirtschafteten 2016 einen Bruttoumsatz von über 18 Milliarden Euro. Damit stellen der LEH mehr als ein Viertel des gesamten Einzelhandelsumsatzes. Insgesamt erwirtschafteten alle 100 Unternehmen des Retail-Rankings rund Euro 36 Mrd. Euro, was 56 Prozent des Gesamtvolumens ausmacht.

Ebenfalls unter den Top 10 der heimischen Händler befindet sich die Möbelhandelsgruppe XXXLutz, mit einem Erlös von 1,25 Mrd. Euro. Gefolgt von der Elektrohandelskette Media/Saturn (1,15 Mrd. Euro), der Drogeriekette dm (822 Mio. Euro), der Lebensmittelkette MPreis (697 Mio. Euro), die Baumarktkette Obi (675 Mio. Euro), sowie der Drogeriekette Bipa (660 Mio. Euro).

Die meisten Unternehmen (24), stellt die Bekleidungsbranche. Die erfolgreichsten Modeketten des Landes sind H&M (423 Mio. Euro), C&A (410 Mio. Euro), Peek & Cloppenburg (215 Mio. Euro), Kik (171 Mio. Euro) und New Yorker (150 Mio. Euro).

Amazon verpasst Top 10

Der Onlinehändler Amazon erreichte einen Österreich-Umsatz von 620 Mio. Euro und landet damit auf Platz 11. "Der Onlinehandel lauert vor den Top-10, aber der stationäre Handel schläft nicht", sagte Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbandes. Nur 20 der Händler aus der Auflistung haben keinen eigenen Webshop, dazu zählen vor allem Lebensmittel- und Bekleidungshändler im Diskontbereich, wie Lidl oder Kik. Neben Amazon haben es die Versandhausgruppe Unito (Platz 30), mit den Marken Quelle, Otto und Universal, sowie Zalando (Platz 32), geschafft zu den besten 100 Händlern zu zählen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

2017 war für die Rewe Group ein äußerst erfolgreiches Jahr
Handel
11.04.2018

Der Rewe-Konzern steigerte 2017 den Umsatz um 8,3 Prozent, die Rewe Group legte beim Umsatz um 6,7 Prozent zu. In Österreich sind die Zahlen hingegen um einiges schwächer:  Billa, Merkur und Adeg ...

Der Lebensmittelhandel Kooperiert mit Jungunternehmen
Handel
11.04.2018

Obwohl E-Commerce Riesen neue Branchen erobern, versuchen immer mehr Start-ups am Markt durchzustarten. Die Jungunternehmen scheinen den Markt mit ihren neuen Ideen tatsächlich zu bewegen, denn ...

Handel
09.04.2018

Im Geschäftsjahr 2017/2018 ist der Umsatz von Lidl Österreich wieder um knapp 10 Prozent auf insgesamt 1,3 Mrd. Euro gestiegen. Der Lebensmittelhändler setzt auf regionale Produkte sowie Expansion ...

TANN-Betriebsleiter St. Pölten Helmut Gattringer, SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber, Ing. Werner Habermann vom Gut Streitdorf und AMA-Geschäftsführer Dr. Michael Blass (v.l.).
Thema
09.04.2018

Die Handelskette Spar weitet ihr Markenprogramm "TANN schaut drauf" - das den Fokus verstärkt auf Regionalität und Tierwohl legt - nun auf heimische Rinderbauern aus.

Einkauf ohne Zeitdruck: Abholung der online bestellten Produkte bei einer der 50 Billa Click & Collect-Filialen in Österreich
Handel
05.04.2018

Mit der nach dem Umbau wiedereröffneten Filiale am Wiener Praterstern gibt es von Billa nun österreichweit 50 Click & Collect-Standorte. Damit baut die Rewe-Tochter ihre Position als ...

Werbung