Direkt zum Inhalt

Lenz Moser ausgezeichnet

09.12.2005

Lenz Moser steht für Weingenuss und ausgezeichnete Qualität. Beim Großen Internationalen Weinpreis Mundus Vini 2005 hat Lenz Moser einmal mehr seine Kompetenz eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Mit dreimal Gold und dreimal Silber konnten Lenz-Moser-Weine die Fachjury überzeugen. Der Große Internationale Weinpreis Mundus Vini macht seinem Namen im fünften Jahr alle Ehre: Insgesamt stellten sich über 4.300 Weine aus 31 Ländern der internationalen Jury. Cirka 9 % der Weine wurden mit einer Goldmedaille prämiert, weitere 23 % erhielten Silber. Lenz Moser konnte gleich mit fünf Weinen aus seiner Premium-Linie "Prestige" punkten: Mit Gold ausgezeichnet wurden der Grüne Veltliner und die Trockenbeerenauslese, Silber verdienten sich der Pinot Gris, der Blaue Zweigelt und der Blaufränkisch Barrique. Das Lesegut der "Prestige"-Weine stammt aus besonders ausgewählten Lagen des für die jeweilige Rebsorte prädestinierten Anbaugebietes.

"Vergoldet" wurde außerdem der Weinviertel DAC aus dem Lenz Moser-Weingut des Schlossweingutes Malteser Ritterorden. Neben der Premium-Linie von Lenz Moser setzt sich im internationalen Wettbewerb auch die Linie Selection durch. Das Magazin "selection" stellte in seiner Herbstausgabe die Sieger einer internationalen Degustation mit dem Titel "Rotweine für den täglichen Genuss" vor. Mehr als 1.500 Weine aus aller Welt wurden angestellt. Lenz Moser überzeugte mit drei Weinen aus der Linie "Selection": 4 Sterne - ausgezeichnet - für den Lenz Moser Selection Sankt Laurent, 3 Sterne - sehr gut -für den Lenz Moser Selection Blauer Zweigelt und den Lenz Moser Selection Blaufränkisch. Zudem zeichnen sich die Weine durch ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer spendet 4.000 Euro in Form von Warengutscheinen an die Gesellschaft Österreichischer Kinderdörfer.
Handel
25.09.2020

In den Einrichtungen der Österreichischen Kinderdörfer finden Kinder und Jugendliche aus zerrütteten Familienverhältnissen Zuwendung, Unterstützung, Sicherheit und Förderung. Da die gemeinnützige ...

Personalia
24.09.2020

Seit Monatsbeginn leitet Herbert Bauer (40) als General Manager die Geschäfte von Coca-Cola HBC Österreich.

Industrie
24.09.2020

Qualität und Nachhaltigkeit stehen beim Kaffee-Konsum der Österreicher:innen hoch im Kurs. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die österreichische Kaffeemarke J. Hornig seinen Kund: ...

Im Vergleich zu den Umfrageterminen März und April mitten im Lockdown haben sich die Konsumenten an die "neue Normalität" gewöhnt. Sicherheitsmaßnahmen wie verpflichtende Nase-Mund-Masken werden begrüßt.
Thema
23.09.2020

Covid-19 hat unser Leben total verändert. So auch unser Einkaufsverhalten. Offerista Group Austria hat in einer aktuellen Erhebung das „Kaufverhalten im Wandel“ unter die Lupe genommen. Die ...

Eine gesetzliche Verpflichtung zu "Maskenpausen" brächte den Arbeitnehmern keinen Benefit, der Arbeitgeberseite alleine im Lebensmittelhandel aber Zusatzkosten von 20 Mio. Euro pro Jahr, argumentiert Handelsobmann Rainer Trefelik.
Handel
23.09.2020

Handelsobmann Trefelik ist gegen verpflichtende Maskenpausen: "Die funktionieren in der betrieblichen Praxis auch ohne gesetzliches Korsett“

Werbung