Direkt zum Inhalt
Das erste LGV-Gärtnergeschäft in Wien

LGV: Gärtner machen ein Geschäft

02.06.2017

Im Vierten Wiener Gemeindebezirk eröffnete LGV-Frischgemüse sein erstes Geschäft.

„Mit dem LGV-Gärtnergschäftl holen wir das frische Gemüse unserer Gärtnerfamilien direkt in die Innenstadt“, beschreibt Florian Bell, LGV-Vorstand die Idee hinter dem ersten eigenen Geschäft der LGV-Frischgemüse. „Wir wollen nicht nur das Gemüse, sondern auch die Wiener Gärtnertradition für die Menschen Wiens spürbar, greifbar und erlebbar machen. Deshalb haben wir auch bewusst das Konzept eines traditionellen Marktstandes aufgegriffen und einen Ort der Begegnung geschaffen.“

Im LGV-Gärtnergschäftl werden ab sofort kistenweise Gemüseköstlichkeiten aus den LGV-Gärtnereien angeboten. Der Innovationsgeist in den Gärtnerfamilien ist groß – ebenso groß ist aber auch das Traditionsbewusstsein. Neben innovativen Gemüsesorten, wie asiatischem Wasserspinat und Pak Choi, finden sich im Sortiment auch besondere Gemüseraritäten, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Zum Beispiel die Radieschen-Sorte „Riese von Aspern“, die von den Gärtnerfamilien selbst vermehrt wird. Diese Vielfalt und Frische bringt das LGV-Gärtnergschäftl ab sofort direkt in die Innenstadt.

Verpackungsreduziert und dialogorientiert

Das LGV-Gärtnergschäftl setzt auf eine starke Reduktion von Verpackungen. Gemüse und Obst werden möglichst ohne Verpackungen angeboten. Käse, Schinken, Müsli und Getreide können, wenn gewünscht, in selbst mitgebrachten Verpackungen mit nach Hause genommen werden. Convenience-Salate, Smoothies, Dressings etc. werden in biologisch abbaubaren Bechern angeboten, die aus PLA, pflanzlicher Polymilchsäure, bestehen.
Durch direkten Erfahrungsaustausch im LGV-Gärtnergschäftl und die wertvollen Beiträge der Gärtnerfamilien, aber auch der Kunden können Produktinnovationen in Zukunft noch besser auf die Konsumentenwünsche abgestimmt werden.
Ein bereits realisiertes Beispiel ist das „LGV-Gärtnerbräu“. Die Idee dafür kam von Gärtnermeister Josef Koller, umgesetzt wird sie in Zusammenarbeit mit der Brauerei Haselbräu aus dem Waldviertel. Ab Juni wird sich dieses neue Produkt im Verkauf bewähren.

Frischer Wind bei LGV-Frischgemüse

Mit der Umsetzung des LGV-Gärtnergschäftls realisiert LGV-Frischgemüse den ersten Meilenstein des Strategiepaktes „LGV 2016–2020“. Auf der Agenda der neuen strategischen Ausrichtung stehen die Besinnung auf die Stärken der Genossenschaft und die Fokussierung auf die Konsumentinnen und Konsumenten. Aus diesem Grund wurde zur Finanzierung des LGV-Gärtnergschäftls auch erstmals auf eine Crowdinvesting-Kampagne gesetzt. „Das Angebot der LGV-Frischgemüse hat die Lion-Rocket-Investoren sofort überzeugt. Binnen weniger als einer Woche war der Finanzierungsrahmen ausgeschöpft, das ist ein Rekord. Mit dem attraktiven Gärtnerkistl-Bonus wurden neue Kundengruppen zu einem stabilen Teil der LGV-Community“, so Wolfgang Deutschmann, Geschäftsführer der Rocket Holding GmbH, über die gemeinsam realisierte Rekord-Schwarmfinanzierung. Die Investierenden werden bewusst in die LGV-Community integriert und sind dadurch ein aktiver Teil dieser.

Werbung

Weiterführende Themen

Aktuell
15.09.2010

Nun wurde für die biohelp der „erste Lehrpfad für biologischen Pflanzenschutz“ in Wien Simmering eröffnet.

Personalia
01.09.2010

Österreichs größter Produzent von frischem Gemüse hat die Leitung seiner Verkaufsleitung personell verstärkt. Bernhard Gager (39) übernimmt mit 1. September die Verkaufsleitung der LGV.

Aktuell
09.12.2009

Die "Krise" hat deutliche Spuren hinterlassen. Die Marktforschung bildet das in Tabellen ab. Die persönlichen Wertungen der Krise wichtiger Handels- und Markenartikel-Manager hat die ...

Werbung