Direkt zum Inhalt
Multi-Use-Standorte sparen Platz und nutzen den Raum nach oben.

Lidl eröffnet die 250. Filiale in Österreich

27.09.2019

Am 26. September eröffnete Lidl Österreich in der Wiener Laxenburger Straße die 250. Filiale in Österreich und setzt dabei auf ein innovatives Multi-Use-Konzept.

Das Filialnetz von Lidl Österreich wächst, ab sofort gibt es 250 Lidl-Filialen in Österreich. „Unsere Expansion geht weiter. Die Investitionssumme erreicht heuer sogar einen Rekordwert von rund 150 Millionen Euro. Am Ende des Tages profitiert die österreichische Wirtschaft – und natürlich vor allem der Konsument“, sagt Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

Neuer Multi-Use-Standort in Wien

Lidl Österreich beschäftigt sich intensiv mit neuen Filial-Konzepten, die einerseits attraktive Geschäftsflächen ermöglichen, gleichzeitig aber auch sorgsam mit der Ressource Lebensraum umgehen. „Multi-Use-Standorte sind ideal für dicht verbaute Stadtzentren, sie sparen Platz und nutzen den Raum nach oben“, erzählt Matthias Raßbach, Geschäftsleiter Immobilien bei Lidl Österreich. Auch die Filiale in der Laxenburger Straße setzt auf dieses neue Raumkonzept. Im Erdgeschoss befindet sich die großzügige Filiale mit über 1.000 m² Verkaufsfläche, unterhalb eine Tiefgarage mit 74 Parkplätzen. Die Fläche oberhalb der Filiale wird für einen Kindergarten und als Bürofläche genutzt. So braucht die Filiale nur halb so viel Platz und bietet den Kunden trotzdem das volle Sortiment.

Weiteres Projekt geplant

„Kein Standort gleicht dem anderen. Mit unseren vielfältigen Filialkonzepten reagieren wir auf lokale und regionale Erfordernisse. Vor allem im städtischen Bereich passen wir das Format in puncto Größe, Sortiment und Parkplatzangebot an die jeweiligen Bedürfnisse individuell an“, so Raßbach weiter. Beim Grazer Projekt „OST-Wohnen am Stadttor“ entstehen über der Filiale Büroräume und Wohnflächen. „Solche Konzepte sind allesamt sehr interessant, aber auch sehr aufwändig. Wir sind daher immer auf der Suche nach passenden Kooperationen“, so Raßbach.

1.000 Euro Spende

Bei Lidl Österreich kommt auch der soziale Aspekt nicht zu kurz: Das Unternehmen engagiert sich seit mehreren Jahren intensiv für eine gute Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen wie beispielsweise dem Österreichischen Roten Kreuz, der Caritas oder Soma- und Vinzimärkten. Im Rahmen der Neueröffnung konnte Ronny Bauer (Geschäftsführer Lidl Österreich)  einen Gutschein im Wert von 1.000 Euro an Rosemarie Knoth und Doris Mayer von der Kinderwohngemeinschaft BIWAK übergeben.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
22.10.2019

Das Projekt "Spiel dich ins Leben" im Sozial- und Gesundheitssprengel Kitzbühel, Aurach, Jochberg bietet Hilfe für Kinder mit Trennungs- und Verlusterfahrungen.

Handel
14.10.2019

Mehr als 4.000 laufbegeisterte Schülerinnen und Schüler waren Donnerstag und Freitag bei den Lidl Österreich Schulläufen im Wiener Donaupark am Start. Auch heuer geht es bei der beliebten Kinder- ...

Das gesamte Team rund um Spar-Kaufmann Johannes Brandstetter strahlte bei der Eröffnung des neuen Marktes in Schönau i.M..
Handel
14.10.2019

Am Donnerstag, den 10. Oktober, eröffnete Spar-Kaufmann Johannes Brandstetter seinen neuen Spar-Supermarkt in Schönau im Mühlkreis.

Handel
14.10.2019

Seit 10. Oktober finden smarte Shopper Bipa auch im Parndorf Fashion Outlet. Das sogenannte B%PA Outlet ist weder optisch noch haptisch mit den anderen Bipa-Filialen zu vergleichen.

Wer 2020 bei Lidl einen der zahlreichen Lehrberufe erlernen will kann sich jetzt schon für einen der 100 Ausbildungsplätze anmelden.
Handel
08.10.2019

Für den Ausbildungsstart im September 2020 sucht Lidl Österreich über 100 Lehrlinge – vom Einzelhandel über Betriebslogistik bis hin zum Büro.

Werbung