Direkt zum Inhalt
Der Verkaufsraum der Lidl-Filiale in der Sagedergasse in Wien befindet sich über der ebenerdigen Parkfläche

Lidl eröffnet erste Metropolfiliale in Wien

20.07.2017

Lidl Österreich startet mit einem neuen Filialkonzept für den urbanen Raum durch. Die sogenannten Metropolfilialen haben eine kleinere Grundfläche und der Raum über der Filiale soll genutzt werden. Die erste Filiale dieser Art wurde am 20. Juli 2017 in Wien, Sagedergasse 44, eröffnet.

Lidl Österreich setzt ab sofort auf ein völlig neues Raumkonzept: Der neue Filialtyp hat zwei Geschosse. Im Erdgeschoss befindet sich ein großzügiger Parkraum mit viel Tageslicht. Über einen breiten Rollsteig gelangen die Kunden direkt in den Verkaufsraum im oberen Stock. Daher sind Metropolfilialen, wie der Name schon zeigt, ideal für Stadtzentren. Der geringe Flächenverbrauch und die Anpassungsfähigkeit der Fassadengestaltung ermöglichen die perfekte Einbindung in dicht verbaute Innenstadtbereiche.  Üblicherweise sind Filialen von Lidl Österreich zwischen 800 und 1.200 Quadratmeter groß. „Unser innovativer Ansatz braucht nur halb so viel Platz wie eine herkömmliche Filiale. Trotzdem können wir unseren Kunden das volle Sortiment bieten“, erklärt Matthias Raßbach, Geschäftsleiter Immobilien. Am 20. Juli 2017 eröffnete Lidl in der Sagedergasse 44 in Wien seine erste Metropolfiliale, die gleichzeitig die 222. Lidl-Filiale in Österreich ist. 

Bessere Nutzung der Grundfläche

Aber auch die Flächen oberhalb der Filiale will Lidl gemeinsam mit Partnern bzw. Bauträgern in Zukunft sinnvoll nutzen: „Über einer künftigen Lidl-Filiale wird ein Studentenheim entstehen, an einem anderen Standort in Wien-Favoriten haben wir einen Kindergarten sowie Büroflächen über der Filiale geplant. Wir denken dabei aber auch an Wohnungen, ebenso wie an Ärztezentren, Standorte für Logistik oder kommunale Einrichtungen. Potentielle Partner sind herzlich eingeladen, hier gemeinsam mit uns etwas zu gestalten“, so Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. 

Verstärkte Expansion

Die Metropolfiliale ist Teil der Expansionsstrategie von Lidl Österreich und soll in Städten wie Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck oder Bregenz entstehen. „Mit dem Konzept der Metropolfiliale sind wir einfach flexibler und können individuell auf unterschiedliche Voraussetzungen reagieren. Wir werden aber nach wie vor unsere Standard-Filialen bauen, die Metropolfiliale macht nicht überall Sinn“, betont Raßbach. Allein im heurigen Jahr investiert der Diskonter rund 100 Millionen Euro in den Neubau und die Modernisierung von Filialen. Rund acht neue Standorte pro Jahr sind geplant. Österreich ist eines der ersten Lidl-Länder, in dem das neue Metropolkonzept realisiert wird.  

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich, war als Spender bei der Lidl Bluspendeaktion.
Handel
16.05.2018

Lidl startet gemeinsam und Partner Mutter Erde die neue Kampagne „Schau, wo dein Essen herkommt“. Ziel der Zusammenarbeit ist Konsumenten anzuregen, genauer auf die Herkunft ihrer ...

Oft ist Zucker in Lebensmittel schwer erkennbar
Handel
16.05.2018

Billa, Merkur und Adeg starten eine gemeinsame Initiative zu bewußterem Umgang mit Zucker. Und greifen damit mit äußerster Vorsicht ein heißes Eisen an, das die Lebensmittelwirtschaft in den ...

International
09.05.2018

Die Schwarz Gruppe (Lidl, Kaufland) will im laufenden Geschäftsjahr die Umsatzmarke von 100 Milliarden Euro knacken.

International
09.05.2018

Amazon will sein Geschäft mit frischen Lebensmitteln anscheinend ausbauen. Der US-Konzern soll mit seinem Kaufinteresse für eine britische Supermarkt-Kette Waitrose jedoch gerade abgeblitzt sein ...

Handel
30.04.2018

Werbung wird immer wichtiger, auch im Lebensmittelhandel Gerade Diskonter geben nicht nur immer mehr für Werbung aus, Lidl und Hofer haben auch in Sachen Social-Media-Beliebtheit die Nase vorn. ...

Werbung