Direkt zum Inhalt

Lidl lässt mit drei neuen Filialen aufhorchen

13.12.2013

Die von Lidl-Geschäftsführer Alexander Deopito im Interview mit der Handelszeitung angekündigte Filialoffensive hat schon drei Standorte erfasst: Marchtrenk (Oö.), Deutschlandsberg (Stmk.) und Mattighofen (S) sind kürzlich eröffnet worden.

Marchtrenk: Dragan Bakula (Verkaufsleiter Lidl Österreich), Franz Possegger (Vertriebsleiter Lidl Österreich) , Helmut Schatzl (Österreichisches Rotes Kreuz), Paul Mahr (Bürgermeister), Heidi Schneidergruber (Filialleiterin; v. l.)
Deutschlandsberger: Lidl Österreich übergibt einen Spendenscheck an den Vinzimarkt: Josef Wallner, Bgm. Deutschlandsberg, Gabriele Novak, Vinzimarkt-Marktleitung Deutschlandsberg, Christine Rittner, Lidl-Geschäftsführung Graz, Christian Jus, Lidl-Vertriebsleiter (v. l.)
Mattighofen: Vertriebsleiter Richard Gutmann (Lidl), Herbert Markler (Bezirksgeschäftsleiter ÖRK), Verkaufsleiterin Margarete Krepper (Lidl), Bürgermeister Friedrich Schwarzenhofer

Mitte Dezember 2013 wurde die neu gebaute Lidl-Filiale in Marchtrenk eröffnet. Die Lidl-Filiale in der Viktoria-Weinzierl-Straße 1 in Marchtrenk beschäftigt 15 Mitarbeiter. In rund 4 Monaten Bauzeit entstand eine neue Lidl-Filiale, die einiges für ihre Kundinnen und Kunden bereithält. Für die baulichen und technischen Arbeiten wurden vor allem österreichische Unternehmen beauftragt, einige davon direkt aus der Region. Der komplette Neubau der Filiale kostete über zwei Millionen Euro. Die Geschäftsstelle bietet auf einer Verkaufsfläche von 1000 m² eine große Auswahl an über 1400 Produkten des täglichen Bedarfs – darunter sowohl Lidl-Eigenmarken als auch zahlreiche Markenartikel. Vom frisch in der Filiale gebackenen Brot, über österreichische Wurstspezialitäten bis hin zu regionalen Milchprodukten ist das Angebot vielseitig und frisch. Im Inneren sorgt ein innovatives Heiz- und Kühlsystem für optimierte Energieeffizienz, eine moderne Wärmepumpentechnik ermöglicht den kompletten Verzicht auf fossile Brennstoffe für den täglichen Heizbedarf. Lidl Österreich engagiert sich seit mehreren Jahren intensiv für eine gute Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen wie beispielsweise dem Österreichischen Roten Kreuz, Soma- und Vinzimärkten. Im Rahmen der Neueröffnung hat Vertriebsleiter Franz Possegger Warengutscheine im Wert von 1000 Euro an Helmut Schatzl vom Österreichischen Roten Kreuz übergeben.

 

Deutschlandsberg

Am Krampustag im Dezember 2013 hat Lidl die neu gebaute Filiale in Deutschlandsberg wiedereröffnet. Im Markt sind 18 Mitarbeiter beschäftigt. Die Filiale in der Frauentaler Straße 73 erstrahlt ab sofort in neuem Glanz. Nachdem der Standort seit Ende Juli geschlossen war, wurden die Baumaßnahmen inzwischen abgeschlossen. Auch hier wurden vor allem österreichische bzw. regionale Unternehmen beauftragt. Mehr als zwei Millionen Euro hat Lidl Österreich in diesen Standort investiert. Von außen fällt beispielsweise die moderne Fassade mit Alucobond-Verkleidung sofort auf. Die neue Filiale ist mit über 1000 m² Verkaufsfläche zudem deutlich vergrößert worden. Auch hier arbeiten das innovatives Heiz- und Kühlsystem und eine moderne Wärmepumpentechnik. In der neuen Backnische wird mehrmals täglich frisch gebacken, über 30 verschiedene ofenfrische Artikel sind ab sofort im Sortiment. Der „Lidl-Eröffnungsscheck“ ging in Deutschlandsberg an den dortigen Vinzimarkt.

 

Mattighofen

Ende November 2013hat Lidl die neu gebaute Filiale im salzburgischen Mattighofen mit 19 Mitarbeitern wiedereröffnet. Die Lidl-Filiale in der Gartenstraße 16 war seit Anfang Juli geschlossen. Die üblichen 2 Millionen Euro für einen Filialneubau wurden auch hier investiert, etwa in die moderne Fassade mit Alucobond-Verkleidung. Die neue Filiale verfügt über 1000 m² Verkaufsfläche und ist damit größer als vorher. Heiz- und Kühlsystem sorgen für optimierte Energieeffizienz, eine moderne Wärmepumpentechnik ermöglicht den kompletten Verzicht auf fossile Brennstoffe für den täglichen Heizbedarf. Mehrmals täglich wird Brot und Gebäck frisch gebacken. Filialleiterin ist Sabine Schmiedl. Bei der Wiedereröffnung hat Vertriebsleiter Richard Gutmann Warengutscheine im Wert von 1000 Euro an Bezirksgeschäftsleiter Herbert Markler vom Roten Kreuz übergeben.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Herausragende Kaufleute und Marktmanager sind am 18. Oktober 2012 mit dem „Goldenen Merkur 2012“ der Handelszeitung ausgezeichnet worden: Ernestine Reichart, Nah&Frisch in Hofkirchen, Ingeborg Brandl, Marktmanagerin Zielpunkt Wien 18, Erna Schuss, Adeg-Markt in Leoben, Walter Gahleitner, Marktmanager Interspar-Hypermakrt Salzburg-Lehen, Markus Binder, Marktmanager Merkur-Markt in Graz-Gösting, und Hans Steinberger, Eurospar-Markt in Neunkirchen (v. l.).
Aktuell
24.10.2012

Die Handelszeitung hat vergangenen Donnerstag Österreichs beste Lebensmittelgeschäfte gekürt. Im Rahmen eines feierlichen Branchen Get-to-gethers wurden sechs Sieger in unterschiedlichen Flächen- ...

Aktuell
14.09.2007

Meine Hausärztin ist eine gescheite Frau. Warum? Weil ihr das Befinden ihrer Patienten wichtiger ist als deren Befund. Da kann schon einmal einer ein paar erhöhte Cholesterinwerte, der oder die ...

Werbung