Direkt zum Inhalt

Lidl-Mutter setzte sich große Ziele

09.05.2018

Die Schwarz Gruppe (Lidl, Kaufland) will im laufenden Geschäftsjahr die Umsatzmarke von 100 Milliarden Euro knacken.

Die Schwarz Gruppe ist der größte Handelskonzern Europas und kontrolliert als Mutterkonzern die Unternehmen Lidl und Kaufland. Über den Umsatz kann müsste sich der Händlerriese eigentlich keine Sorgen machen. Im Geschäftsjahr 2017 (per Ende Februar 2018) hat die deutsche Unternehmensgruppe den Filial- und Online-Umsatz zum Vorjahr auf 96,9 Milliarden Euro (+7,4%) gesteigert. Aber das reicht der Schwarz Gruppe noch nicht, 2018 soll nämlich die Umsatzmarke von 100 Milliarden Euro geknackt werden. 2017 machten die Investitionen sieben Milliarden Euro aus, auch die Zahl der Mitarbeiter stieg um 10.000, auf insgesamt 400.000 Angestellte. Hier will der Konzern jedenfalls nicht einsparen, denn auch heuer soll eine ähnliche Summe in den Konzern gesteckt werden.

 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Oft ist Zucker in Lebensmittel schwer erkennbar
Handel
16.05.2018

Billa, Merkur und Adeg starten eine gemeinsame Initiative zu bewußterem Umgang mit Zucker. Und greifen damit mit äußerster Vorsicht ein heißes Eisen an, das die Lebensmittelwirtschaft in den ...

International
09.05.2018

Amazon will sein Geschäft mit frischen Lebensmitteln anscheinend ausbauen. Der US-Konzern soll mit seinem Kaufinteresse für eine britische Supermarkt-Kette Waitrose jedoch gerade abgeblitzt sein ...

Handel
30.04.2018

Werbung wird immer wichtiger, auch im Lebensmittelhandel Gerade Diskonter geben nicht nur immer mehr für Werbung aus, Lidl und Hofer haben auch in Sachen Social-Media-Beliebtheit die Nase vorn. ...

Handel
30.04.2018

Die Gesamtkonzernbilanz für das Geschäftsjahr 2017 der Spar Holding AG zeigt wieder eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung, aber auch etwas weniger Gewinn als 2016. Trotzdem bleibt das ...

Handel
25.04.2018

Der Lebensmittel-Großhändler Kröswang hat im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017/2018 erneut zugelegt. Auch dieses Jahr will der Konzern weiter wachsen.  

Werbung