Direkt zum Inhalt

Lidl Österreich gegen Plastik

28.05.2018

Der Diskonter setzt sich neue Nachhaltigkeits-Ziele. Bis 2025 soll der Plastikverbrauch bei Lidl Österreich um mindestens 20 Prozent reduziert werden.

Bereits seit 2017 verzichtet die Supermarktkette Lidl in allen heimischen Filialen, komplett auf Einweg-Sackerl aus Plastik. Dieser eingeschlagene Weg zur Plastikreduktion wird jetzt weiter verfolgt. Als nächstes werden Alternativen für Eigenmarken-Verpackungen eingeführt. „Das heißt, wir gehen hier richtig in die Breite – denn die Lidl-Eigenmarken machen immerhin rund 80 Prozent des gesamten Sortiments aus“, erklärt Christian Schug, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Das zweite große Ziel: Lidl Österreich will bis 2025 alle Kunststoffverpackungen zu 100 Prozent recyclingfähig machen, um die europäische Plastikstrategie der EU-Kommission zu unterstützen. Deswegen wird ab Sommer 2018 in allen Filialen der sogenannten Knotenbeutel, eine biologisch abbaubare Alternative zu Plastik-Sackerln, angeboten.

Recycling & Knotenbeutel

Speziell im Obst-und Gemüsebereich hat sich bei dem Händler in der Vergangenheit schon viel getan. Gerade im Bio-Bereich werden viele Lebensmittel unverpackt als lose Ware angeboten. Bei der Verpackung von Bio-Bananen wurde der Kunststoffanteil von 15 Gramm auf 2 Gramm pro Kilo reduziert. Andere Gemüsesorten wie Bio-Zwiebel, -Speisekartoffeln (seit 2014), -Knoblauch, -Rote Rüben und -Rettich (seit 2016) sind in umweltfreundlichen Zellulosenetzen erhältlich. Außerdem legt Lidl Österreich Wert auf den richtige Umgang mit Kunststoffen und die Weiterentwicklung von Recycling-Möglichkeiten. Diesbezügliche Erfolge gibt es bereits bei Getränkeflaschen, wie bei der Mineralwasser-Eigenmarke „Saskia“. Durch die wiederverwendeten Kunststoffe ihrer PET-Flaschen wurde der Anteil an recyceltem Kunststoff bereits auf 60 Prozent erhöht.

 

Werbung

Weiterführende Themen

Thema
30.07.2019

Beim Einkauf von Obst und Gemüse fällt viel Plastikmüll an. Das zeigt auch eine Stichprobe des Vereins für Konsumenteninformation (VKI), die im Juni 2019 in 58 Filialen von 13 ...

Gemeinsam mit dem Entsorgungsunternehmen Green-Cycle unterstützt Lidl Österreich das innovative Wiener Start-up „LIVIN farms“.
Handel
26.07.2019

Ein neuer Ansatz soll organische Abfälle in hochqualitative Proteine und Dünger umwandeln.

Handel
24.07.2019

Ab sofort liegen alle unverpackten österreichischen Äpfel in den Filialen auf vorgeformten Haltern aus Karton, Ochsentomaten auf umweltschonender Holzwolle. Das spart pro Jahr bis zu 5 Tonnen ...

Ohne Einsatz von Glyphosat: Erstmals Marillen von Spar und Fairfruit aus dem Burgenland
Thema
16.07.2019

Das vertrackte Verhältnis zwischen Landwirtschaft und Lebensmittelhandel: Durch eine gemeinsame Wertschöpfungskette eng miteinander verbunden - mit der Lebensmittelproduktion dazwischen - sind ...

Handel
10.07.2019

Tchibo hat sich bereits vor über 13 Jahren ganz der Nachhaltigkeit verpflichtet. Um diese Wertehaltung und die vielfältigen Maßnahmen bei Produkten und Wertschöpfungskette für Kunden erlebbar zu ...

Werbung